Karzerstrafen, 1862-1879

Für die Studenten an der Universität galten die Immatrikulationsordnungen als wichtigste Normative. Im Februar 1878 erließ die sächsische Regierung jedoch ein eigenes Gesetz über die bürgerlichen Verhältnisse der Hochschulangehörigen. Das Gesetz regelte vor allem die Rechtsstellung der Studierenden in der neuen deutschen Staatsverfassung - so erloschen mit seinem Inkrafttreten alle bisherigen Sonderrechte, die den Studenten Ausnahmen von den Straf- und Polizeigesetzen garantiert hatten. Die wegen Übertretungen - juristisch die geringste Form eines möglichen Straftatbestandes neben Vergehen und Verbrechen - disziplinarisch gemaßregelten Studenten hatten allerdings weiterhin, soweit sie nicht den Militärgesetzen unterlagen, ihre Strafen im akademischen Karzer abzubüßen. Nach dem gleichen Rechtsgedanken wurden die studentischen Vereine sowie alle von ihnen ausgehenden akademischen Versammlungen der Aufsicht der Universitätsbehörden unterstellt.Das Universitätsgericht hatte nur noch die Disziplinargerichtsbarkeit über die Studenten inne, konnte aber andernorts erfolgte Strafverfahren gegen Studierende aufgreifen und ein zusätzliches Disziplinarverfahren gegen den Betroffenen an der Universität Leipzig eröffnen. Zu diesem Zweck sollten die Urteile gegen Studenten aus Verfahren vor Militär- und Strafgerichten dem Universitätsgericht übermittelt werden. Als Strafmaßnahmen standen der Universität neben dem Consilium abeundi, die Exmatrikulation und die Relegation zu Gebote. Gegenüber säumigen Honorarschuldnern durfte die Universität nun als Unterpfand die Herausgabe des Abgangszeugnisses verweigern.

voller NameGeburtsjahr/-OrtImmaDatumFachStrafen
Abendroth, Robert Theodor1841 in Pirna18.4.1860stud. med.1864: drei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einer Schlägerei
Ackermann, Alfred Richard1843 in Wittgendorf25.10.1861stud. jur.1864: drei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einer Schlägerei; 1865: ein Tag Karzer 2. Grades weg. Straßenexzeß u. nächtl. Ruhestörung; 1865: zehn Tage Karzer 1. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. Exzeß
Ackermann, Franz Gustav Carl1848 in Brudersdorf (Meckl.-Schw.)13.5.1869stud. theol.1870: zwei Wochen Karzer weg. Widersetzlichkeit
Adermann, Heinrich Friedrich Ernst Julius1848 in Neustrelitz27.10.1871stud. jur.1872: Verweis weg. Lärmens u. Ungehorsams
Adikes, Ernst Eduard1850 in Harsefeld (Pr. Hannover)11.11.1870stud. theol.1872: Verweis weg. Unfuges
Ahlfeld, Georg1840 in Alsleben5.5.1862stud. med.1862: in eine Streitsache verwickelt
Ahrens, Carl Xaver1849 in Frankfurt a.M.17.4.1868stud. jur. et cam.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Beteiligung an einem Duell
Ahrens, Carl Xaver1849 in Frankfurt a. M.31.5.1870stud. jur.1871: ein Tag Karzer (Zuschauer bei einer Mensur)
Albrecht, Albert Samuel Ludwig Heinrich1846 in Greifenhagen (Preußen)4.11.1867stud. jur.1867: 14 Tage Karzer 2. Grades u. Verwarnung weg. Unfug, Neckerei, Verhöhnung usw.; 1868: Sekundant in einem Duell, bleibt straflos
Alten von, Hans Wilhelm Victor in Oldenburg (Stade)1875: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs; 1875: zwölf Tage Karzer weg. Verstoß geg. die Disziplin u. Beleidigung
Aly, Paul in Burgstud. med.1877: zwei Tage Karzer weg. Beteiligung an einem Auflauf
Andrée, Karl Paul1842 in Dresden18.4.1861stud. med.1862: weg. Einmischung in einen Streit u. Umherschwärmens zu später Nachtzeit mit einem Verweis bestraft
Anschütz, August1847 in Saalfeld30.4.1867stud. theol. u. philol.1870: als Vertreter seiner Verbindung vor dem Universitätsgericht
Apel, August Heinrich1845 in Leipzig18.4.1864stud. jur.1868: drei Taler Strafe weg. Zuwiderhandlung geg. eine Polizeivorschrift
Arendt, in Berlinstud. oecon.1875: vier Tage Karzer weg. Zuschauens beim Duell u. Teilnahme an Auflauf
Armknecht, Heinrich Adolph Otto1853 in Clausthal (Pr. Hann.)25.4.1871stud. theol.1871: ein Tag Karzer weg. nächtl. Unfugs
Arnold, Alfred Martin in stud. jur.1877: beleidigt; erhält Genugtuung
Arnold, Georg Waldemar1845 in Leisnig13.5.1869stud. pharm.1870: ein Taler Strafe weg. Beleidigung
Aronsohn, M in Labischinstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Artasow, Archac in Tiflisstud. cam.1876: 30 Mark Strafe weg. Beleidigung
Au, Ladislaus in Posenstud. chem.1876: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung usw.
Aue, Johannes in Cöthenstud. jur.1877: ein Tag Karzer weg. fortges. Ruhestörung
Aulhorn, Emil Hermann1846 in Weimar21.10.1865stud. jur.1866: als 2. Chargierter am Corps Mißnia in Untersuchung weg. Teilnahme an einem Selbstmörderbegräbnis
Axelos, Constantin Johannis1843 in Nauplia22.11.1864stud. jur.1864: verwickelt in eine Schlägerei; 8 Wochen Gefängnis; 1865: drei Wochen Karzer u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. grober Exzesse u. wörtl. Beleidigung einer Frau
Ayrer, Heinrich Otto in Crimmitzschau1876: ein Tag Karzer weg. Ruhestörung
Bach, Gottfried Otto1848 in Leipzig13.4.1866stud. chem.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1868: Verweis weg. ungebührlichen Betragens; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einem Duell; 1869: Verweis weg. Exzeß
Bachmann, Otto Eugen in Zwickaustud. med.1878: Sekundant bei einer Mensur; 1878: Wegweisung durch Consilium abeundi auf ca. 10 Monate (bis Ostern 1878) weg. wörtl. u. tätl. Beleidigung
Backhaus, Carl Wilhelm August in Harmsdorf1874: Verweis weg. Nichtbefolgung polizeilicher Weisung
Backhaus, Otto in Hohrathstud. jur.1878: Verweis weg. Beleidigung
Bahnsen, Peter Georg1844 in Tönning (Holstein)18.10.1865stud. jur.1867: 25 Neugroschen Strafe weg. Führung eines Hundes ohne Beißkorb
Bähr-Predari, Carl Anton Robert1847 in Frankfurt a.M.22.10.1868stud. chem.1869: zehn Tage Karzer 2. Gr. weg. tätl. Beleidigung v. Fremden u. weg. Exzeß; 1869: ein Tag Karzer 2. Gr. weg. ungebührlichen Betragens
Baldwin, John White1847 in San Franzisko1.6.1865stud. cam.1866: tritt er für C.W. Loth, den Senior der "Guestphalia" ein, um dessen Strafe auf sich abzulenken; ist selbst Mitglied im Corps "Saxonia"
Ballanu, Demeter1844 in Bukarest25.4.1867stud. med.1868: in Untersuchung, doch straflos
Bamberg, Arnold Detlef in stud. jur.1873: beleidigt; erhält Genugtuung
Bannenberg, Johannes1857 in Paderborn3.11.1871stud. med.1871: drei Wochen Karzer u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. groben Exzesses
Bär, Max in Großtzschacksdorfstud. philol.1875: vier Tage Karzer weg. Zuschauens auf Mensur u. Teilnahme an einem Auflauf; 1877: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs; 1878: zehn Tage Karzer weg. Ruhestörung, Ungehorsam u. wörtl. Beleidigung
Barckhausen, Carl in Lüneburg1873: drei Tage Karzer weg. Sachbeschädigung
Bardach, Leon1849 in Lemberg18.10.1869stud. med.1870: ein Tag Karzer weg. Teilnahme am Duell; 1870: zwei Tage Karzer weg. nächtl. Lärmens usw.
Bardey, Ernst in Liepestud. philol.1877: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Bärens, Carl Georg Hermann in Lauenburg1873: Verweis weg. Störung der Nachtruhe
Bargen von, Hugo Jacob Wilken in Hamburgstud. jur.1878: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Barth, Carl Theodor1839 in Kalbitz15.10.1858stud. med.1863: Verweis weg. nächtl. Umherschwärmens u. Störung d. nächtl. Ruhe
Bartsch, Carl in Langenbiela1875: zehn Tage Karzer 1. Grades weg. Annahme einer Forderung zum Zweikampf
Bauch, Burkhard Adolf in Schönfeld (bei Greiz)1873: zwei Wochen Karzer weg. Störung der Nachtruhe u. Beleidigung
Bauer (Fischer), Karl August1836 in Ebersbach17.10.1863stud. rer. nat.1865: acht Tage Karzer 2. Grades weg. heimlichen Aufenthalts in Reudnitz, unwahrer Angaben über seinen Aufenthalt u. geflissentl. Lalitierens; 1865: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. wiederholter Trunkenheit (auch Verwarnung)
Bauer, Bernhardt August Johannes1839 in Wilsdruff20.10.1859stud. med.1862: wegen Anreizung zum Ungehorsam u. Umherschwärmens mit einem Tag Karzer zweiten Grades bestraft; 1863: ein Tag Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung
Baugel, Georg Gustav in Braunfeldstud. chem.1876: ein Tag Karzer weg. groben Unfuges
Baum, Ernst1846 in Kraika (Preußen)14.5.1868stud. jur. et cam.1868: Sekundant in einem Duell, bleibt straflos; 1869: Verweis weg. Teilnahme an einem Exzeß
Baumbach von, Wilhelm Ludwig1846 in Frielingen (Hessen)27.4.1865stud. jur. et cam.1865: Verweis weg. seines Verhaltens bei best. Exzessen; 1866: drei Tage Karzer 2. Grades weg. ungebührlichen Betragens; 1866: als 1. Chargierter des Corps Lusatia in Untersuchung weg. Teilnahme an einem Selbstmörderbegräbnis
Baumbach, Rudolf1840 in Kranichfeld16.4.1860stud. rer. nat.1862: acht Tage Karzer zweiten Grades wegen wiederholten Nachtschwärmens u. wörtl. Beleidigung u. ungebührlichen Verhaltens
Baur, Carl in Oldenburgstud. jur.1877: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs; 1878: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur; 1878: zwei Tage Karzer weg. Trunkenheit u. Ruhestörung; 1878: drei Tage Karzer weg. wiederholter Ruhestörung; 1878: sieben Tage weg. in wiederholtem Rückfalle verübter Ruhestörung; 1878: ernstlich Verwarnung
Bauß, Fritz in Japertownstud. jur.1873: Unparteiischer auf Mensur als 1. Chargierter d. Plavia
Bayer, Victor1849 in Prag29.10.1867stud. philos. et hist.1868: erhält er Genugtuung weg. ihm beschehener wörtl. Beleidigung
Bech, Heinrich in Zeitzstud. philol.1878: tätlich beleidigt u. verletzt; erhält Genugtuung
Becker, Arthur Ernst in Odessastud. jur.1875: ein Tag Karzer weg. Neckerei; 1876: drei Tage Karzer weg. Kartelltragens
Becker, Arthur Otto Bernhard1845 in Hainichen18.4.1864stud. jur. et cam.1865: als Vetreter des Corps Guestphalia in Vernehmung weg. einer Duellsache; 1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Beteiligung an einem Duell
Becker, Georg Erwin1847 in Adorf20.4.1868stud. med.1869: ein Tag Karzer weg. ungehörigen Verhaltens; 1871: Zeuge in einer Exzeß-Sache
Becker, Johannes1846 in Zwickau18.4.1864stud. jur.1867: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe
Becker, Wilhelm Emil1839 in Hohenstädt19.4.1861stud. med.1862: zwei Tage Karzer zweiten Grades weg. Störung d. nächtl. Ruhe u. wegen belästigenden u. ungebührlichen Betragens geg. dem Nachtwächter; 1863: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung
Beckmann, Friedrich Julius1850 in Barmen29.10.1868stud. rer. nat.1869: in eine Untersuchung verwickelt, aber weg. Ablaufs seiner Matrikel schon nicht mehr Student
Beckmann, Max in Barmenstud. chem.1878: Wegweisung durch Consilium abeundi auf 6 Monate weg. tätl. Beleidigung
Beeck, Hans Nicolaus Wilhelm1849 in Karkau (Holstein)28.4.1868stud. philol. et hist.1868: Verweis weg. ungebührlichen Verhaltens
Beetz, Julius Georg Theodor Hans1846 in Schwerin19.5.1868stud. jur.1869: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. ungebührlichen Verhaltens
Behn, Heinrich1847 in Lübeck27.10.1871stud. oecon.1872: Verweis weg. Ungebührnis; 1872: drei Tage Karzer weg. groben Exzesses
Behnke, Friedrich August Heinrich1844 in Parchim24.5.1865stud. jur.1865: ein Tag Karzer weg. nächtl. Ruhestörung u. Verhöhnung d. Nachtwächters; 1865: ein Taler Strafe u. Verweis weg. Zuwiderhandlung gegen die Polizeivorschriften über Führung der Hunde
Behrens, Adolph in Smelastud. med.1875: ein Tag Karzer weg. Zuschauens beim Duell {durchgestrichen: u. Teilnahme an einem Auflauf}
Behrens, Karl Leonhard Eberhardt1843 in Groß-Flintbeck8.5.1865stud. jur.1865: Verweis weg. Nichtenthaltung bei einem Streite
Belles, Wilhelm Carl in Uedem (Kreis Cleve)1875: zwei Tage Karzer weg. Störung d. Nachtruhe u. Nichtbefolgung polizeilicher Weisung
Belli, Ludwig Franz Alexander in Frankfurt a. M.1873: Verweis weg. Besuch eines Bordells
Below von, Gustav Theodor in Rützaustud. jur.1876: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Benckert, Max Traugott Ludwig Carl1847 in Heimersdorf (Meiningen)9.5.1867stud. theol.1869: vier Tage Karzer 2. Gr. weg. Ungeregelten Lebenswandels
Bender, Friedrich in Heidelbergstud. chem.1878: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Bennewitz, Edmund Constanz Appian1846 in Oberwiesenthal16.4.1869stud. pharm.1869: Kläger in einer scherzhaft gemeinten Herausforderungssache
Benold, Albert in Berein1873: Consilium abeundi auf 6 Monate weg. Exzeß
Berendes, Franz in Nicheien1876: drei Tage Karzer weg. groben Unfuges
Berg, Hermann Ludwig August1847 in Hagenow (Meckl.-Schw.)29.10.1868stud. theol.1869: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. Beleidigung eines Fremden u. ungebührlichen Verhaltens
Berg, Otto Hermann Ferdinand Julius1849 in Stralsund25.4.1871stud. philol.1871: Verweis weg. Ungehorsams geg. den Pedell u. 25 Neugroschen Strafe weg. Verunreinigung
Bergholz, in Cöthenstud. philol.1878: eine Woche Karzer weg. Tätlichkeit
Berndt von, Carl Moritz Victor in Comptendorf1876: Verweis weg. ungehörigen Verhaltens
Bernoulli, Franz1841 in Basel27.10.1865stud. pharm.1866: sieben Tage Karzer 2. Grades weg. Beteiligung an Unfug u. Widersetzlichkeit
Bernstorff von, Carl Andreas Cecil1846 in Fleckebye (Schleswig)28.4.1864stud. jur.1865: ein Tag Karzer 2. Grades weg. lärmenden Umherschwärmens u. nächtl. Ruhestörung
Berthat, Richard in Lauschastud. med.1876: drei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. Beleidigung
Berthel, Clemens Friedrich1843 in Zschokken21.4.1865stud. med.1867: 25 Neugroschen Strafe weg. ungebührlichen Verhaltens u. Verstoß geg. die Polizeivorschriften
Bertling, Martin in Badersleben1877: ein Tag Karzer weg. Ruhestörung usw.
Bertram, in Hamburgstud. chem.1876: zwei Tage Karzer weg. groben Unfuges
Bertram, Adolph Albin Reinhold1843 in Görlitz16.11.1865stud. math.1865: drei Tage Karzer 2. Grades weg. Exzeß; 1868: 14 Tage Karzer 2. Gr. Weg. Ehrenwortbruch
Bertram, Julius Theodor Friedrich in Hamburg1873: zwei Tage Karzer weg. Unfug
Beschorner, Erwin in Dresden1873: drei Wochen Karzer weg. Forderung auf Pistolen, Unfug u. groben Verstoß geg. die Disziplin der Universität
Beuche, Emil Bernhard1844 in Peißen27.5.1867stud. philol.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. u. 25 Neugroschen Strafe weg. Exzeß u. Verunreinigung
Beuchelt, August Constantin1841 in Zwickau17.4.1861stud. jur.1863: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung, Nichtbefolgung des Ruhegebots eines Nachtwächters u. Verhöhnung
Beust von, Karl Adolph Friedrich Joachim Freiherr1848 in München15.11.1866stud. jur.1868: 16 Tage Karzer 1. Grades weg. Duells; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Beteiligung an einem Duell
Beutler, in Waldkirchenstud. jur. et cam.1875: ein Tag Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Beutner, Franz Friedrich Ernst Stanislaus1853 in Neumarkt (Schles.)17.4.1872stud. jur.1872: zwei Tage Karzer weg. Beleidigung und Widersetzlichkeit
Beyer, Ernst1842 in Freiberg25.4.1862stud. rer. nat.1862: wegen Umherschwärmens zu später Nachtzeit, Störung der nächtl. Ruhe u. Ungehorsam gegen den Nachtwächter mit 24 Stunden Karzer zweiten Grades bestraft; 1863: acht Tage Karzer 1. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi we. Teilnahme an Exzessen; 1863: Relegation weg. der dem Universitätsrichter gebührenden Achtung, beleidigenden Auslassungen über ihn, ungebührlichem Betragen auf dem Karzer u. Drohungen
Beyer, Franz in Neubrandenburgstud. theol.1873: ein Tag Karzer weg. Unfug
Beyer, Richard1853 in Delitzsch16.10.1871stud. math.1871: zwei Tage Karzer weg. Unfugs; 1872: in Verhör
Bialuch, Friedrich in Altuktenstud. philol.1876: zwei Tage Karzer weg. Unfugs
Biedermann von, Edgar Ernst Moritz Freiherr1849 in Dresden13.11.1869stud. oecon.1870: fünf Tage Karzer weg. Exzeß
Biesenthal, Hermann Robert Raphael1849 in Berlin26.10.1869stud. philol.1871: Verweis weg. in Trunkenheit begangenen Unfugs
Biestert, Eugen in Schweidnitzstud. jur.1878: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Bindseil, Otto Hermann August1847 in Wolkin6.11.1866stud. jur. et cam.1868: Consilium abeundi auf ein Jahr weg. tätl. Beleidigung eines Kommilitonen
Birch-Hirschfeld, Felix Victor1842 in Cluvensieck aus Kiel29.4.1862stud. med.1867: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe
Birch-Hirschfeld, Gustav Adolph in Kiel1875: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs u. Ungehorsams
Bischoff, Gustav Theodor1843 in Großschönau25.4.1861stud. med.1862: verwarnt weg. mehrfach wiederholter Streitigkeiten im Burgkeller; 1862: 8 Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. wörtlicher Beleidigung eines Kommilitonen
Blankenburg, Hans in Neuhoffstud. rer. nat.1878: zehn Mark Geldstrafe weg. Ruhestörung u. Unfugs
Blasius, Ernst Heinrich1845 in Halle6.5.1867stud. med.1867: 25 Neugroschen Geldbuße u. 3 Tage Karzer 2. Grades weg. Führung eines Hundes ohne Beißkorb u. ungebührlichen Verhaltens geg. den Nachtwächter
Blose, Carl Reinhard in Elterlein1874: vier Tage Karzer weg. Beleidigung
Blum, Johann Georg Maximilian1841 in Leipzig18.10.1861stud. jur.1863: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. wörtlicher Beleidigung an Dr. Ebeling
Blume, Johann Heinrich Franz Julius1846 in Berlin9.12.1869stud. med.1870: zwei Tage Karzer weg. Besuchs verrufener Wirtschaften; 1870: in Untersuchung weg. Beleidigung usw.
Bochmann, Emil Hermann in Mülsen1874: Verweis weg. Störung der Nachtruhe
Bochmann, Traugott Bernhard1851 in Rochlitz6.5.1871stud. jur.1872: Verweis weg. Trunkenheit u. nächtl. Ruhestörung
Böcking, Bernhard in Saarbrückenstud. jur.1877: 14 Tage Karzer weg. Mensur
Bode, Johannes Paul1841 in Hohendorf22.4.1861stud. theol.1864: 14 Tage Karzer 2. Grades weg. Ehrenwortbruchs
Böhm, Ehrgott Immanuel1843 in Kirchberg22.10.1868stud. jur. et cam.1870: Privatankläger in einer Beleidigungssache
Böhme, Carl Julius in Radeberg1873: Verweis weg. Unfug
Böhme, Julius Theodor Hermann1842 in Dresden24.4.1862stud. jur.1865: in Untersuchung weg. einer Duellsache
Böhme, Mucio Maria Franz Robert in Dresden1875: 9 Mark Strafe weg. Beleidigung
Böhmer, Friedrich Ernst1841 in Großhennersdorf29.10.1861stud. jur. et cam.1862: erhält einen Verweis weg. nächtl. Ruhestörung und unangemessenen Verhaltens; 1863: vier Tage Karzer 2. Grades und Verwarnung weg. nächtl. Umherherschwärmens, nächtl. Ruhestörung u. Verhöhnung u. Bedrohung d. Nachtwächters
Böhn von, L in Sagerkestud. jur. et cam.1875: ein Tag Karzer weg. Zuschauens auf Mensur
Bork, Paul1852 in Posen9.5.1870stud. philol.1870: Verweis weg. Einschlagens von Fenstern
Börner, Hermann Emil1848 in Freibergsdorf22.10.1867stud. cam.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Boße, Carl Wilhelm August Richard1848 in Cöthen21.4.1868stud. theol.1870: ein Tag Karzer weg. Beschädigung fremden Eigentums
Bourwieg, Richard Emil in Pyritzstud. med.1875: drei Tage Karzer weg. Teilnahme an Auflauf; 1877: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung; 1877: 14 Tage Karzer u. Wegweisung durch Consilium abeundi auf ein Jahr weg. leichtfertiger Provokation zum Duell u. grober wörtl. u. tätl. Beleidigung [durch Gnadengesuch das Consilium abeundi ermäßigt auf Unterschrift unter das Consilium abeundi]
Brachvogel, August Bernhard1851 in Allensheim4.5.1870stud. jur.1871: Zeuge in einer Beleidigungssache
Brandt, Franz1845 in Wühlstadt (Anh.)26.10.1868stud. theol. et philol.1869: 14 Tage Karzer weg. tätl. Beleidigung eines Ratsdieners
Braudsch, Michael in Machiatsch1873: ein Tag Karzer weg. Ungehörigkeit u. Beleidigung
Bräuer, Carl Bruno Detlev1844 in Bautzen18.4.1863stud. jur.1865: Verweis weg. nächtl. Umherschweifens
Braun, Adolph1847 in Fulda12.11.1866stud. jur.1867: Verweis weg. Nachtschwärmens
Braun, Johannes1845 in Königstein25.4.1868stud. pharm.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung u. Beleidigung
Bräunlich, Hermann Carl Ferdinand in Weimar1874: ein Tag Karzer weg. Zuschauens bei einer Mensur
Brause, Ernst Theodor1846 in Freiberg24.10.1871stud. pharm.1872: Verweis weg. Unfugs
Brause, Paul Hermann1845 in Freiberg17.10.1863stud. jur.1864: Verweis weg. lärmenden Aufenthalts auf der Straße zu später Nacht; 1865: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung u. Beleidigung; 1867: in Untersuchung weg. Teilnahme an einem Exzeß; 1866: weg. Teilnahme an Straßenunfug 24 Stunden Karzer 2. Grades
Bredemann, Karl Emil Richard1847 in Borna, aus Leipzig26.4.1870stud. pharm.1871: ein Tag Karzer weg. Neckerei u. öffentl. Unfugs
Bredemann, Karl Otto1848 in Leipzig26.4.1870stud. pharm.1871: vier Tage Karzer weg. Neckerei, öffentl. Unfugs u. Beleidigung
Bremiker, H in Templin1877: ein Tag Karzer weg. nächtl. Ruhestörung
Breslich, Georg Wilhelm in Cammin1873: Verweis weg. Störung der Nachtruhe
Bretschneider, Chrisitan Heinrich Richard1849 in Mulsen St. Jakob17.4.1869stud. jur. et cam.1871: fünf Tage Karzer weg. Widersetzlichkeit u. groben Unfugs
Bretschneider, Wilhelm1844 in Weimar19.4.1866stud. jur.1866/67: in Untersuchung, aber straflos; 1868: Verweis weg. Ungebührnisses
Breyther, Ernst Eugen1849 in Oberröblingen (Prov. Sachsen)2.5.1870stud. philol.1872: ein Tag Karzer weg. ungehörigen Verhaltens
Brier, E in stud. med.1875: zwei Mark Geldstrafe weg. ruhestörenden Lärmens
Brinkmann, Georg Ludwig Adolph in Leer1873: ein Tag Karzer weg. Unfug u. Nachtschwärmerei
Brodersen, Wilhelm Ernst Conrad in Ütersenstud. theol.1877: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Brömig, Carl Julius Hilmar1839 in Zwickau5.11.1861stud. med.1862: erhält Genugtuung weg. tätl. Beleidigung durch den stud. med. Dittmannn aus Kirchberg
Brösch, Heinrich Otto in Zittaustud. math.1876: Verwarnung u. Verweis weg. ungerechtfertigten u. unehrenhaften Gebahrens mit fremdem Gelde
Brückner, Johann Eduard1847 in Föritz (Meiningen)2.5.1870stud. philol.1870: zwei Tage Karzer weg. Ungehorsams geg. die Polizei
Brückner, Oskar Johannes1848 in Glauchau5.5.1868stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Beteiligung an einem Duell; 1869: Verweis weg. Lärmens auf der Straße; 1869: ein Tag Karzer weg. Neckerei u. Verhöhnung des Nachtwächters; 1870: als Zeuge; 1871: Sekundant auf einer Schlägermensur
Brugmann, Oscar Carl Maria Heinrich Anton1857 in Wiesbaden26.4.1870stud. philol.1871: Zeuge in einer Exzeßangelegenheit
Brunswig, Carl Ludwig Hermann1850 in Neustrelitz27.10.1871stud. jur.1871: in Untersuchung weg. einer Exzeß-Angelegenheit (straflos)
Brütt, Claus Henning Friedrich1844 in Marne (Holstein)8.5.1865stud. jur.1865: 14 Tage Karzer 1. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Exzeß; 1866: drei Tage Karzer 2. Grades u. nachdrückliche Bedeutung weg. nächtl. Ruhestörung u. ungeziemlicher Reden
Brzenzinski, Rudolph1848 in Willenburg (Preußen)12.5.1868stud. philos.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Zuschauens beim Duell
Buchholz, Carl Friedrich Ernst1851 in Bockenen (Hann.)27.4.1872stud. rer. nat.1872: Verweis weg. Unfuges
Buchrow, Heinrich Robert August in Kamminstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Buchrücker, Christian in Oberlaienbachstud. theol.1876: zwei Tage Karzer weg. ungehörigen u. beleidigenden Verhaltens
Buerschaper, Otto in Hainichenstud. jur.1877: drei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. Beleidigung
Bühlmann, Friedrich1848 in Großhöchstetten (Schweiz)28.10.1868stud. jur.1869: Verweis u. 25 Neugroschen Strafe weg. Störung d. Nachtruhe u. polizeilichen Ungebührnisses
Bülow von, Wilhelm in Oettlishausen (Schweiz)stud. jur.1873: als Zeuge vernommen
Bünte, Julius in Mindenstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Burdach, C. in Dresdenstud. jur.1875: ein Tag Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Büren, Gottfried in Emden1873: zwei Tage Karzer weg. Unfug
Bürger, Ernst Louis in Neukirchen1874: Verweis weg. Nichtbefolgung polizeilicher Weisung
Bursian, Heinrich Albert1848 in Freiberg28.10.1867stud. jur. et cam.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Busche-Hünnefeld von dem, Wolf Freiherr1841 in Hünnefeld9.11.1863stud. jur.1865: Verweis weg. Schuldenmachens u. unüberlegten Gebahrens mit dem Ehrenwort; 1865: vier Wochen Karzer 2. Grades, Verwarnung und Bedeutung wegen Ehrenwortbruch
Buschmann von, Adolf in Oldenburg1875: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Busse, Arnold1849 in Lubiewo (Westpr.)11.5.1870stud. jur. et cam.1870: weg. Exzesses zwei Tage Karzer
Büttner, Friedrich August1842 in Rathewalde23.4.1863stud. cam.1863: Verweis weg. Beschädigung fremden Eigentums und nächtl. Ruhestörung
Büttner-Wobst, Max in Dresdenstud. pharm.1878: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Caesar, August1849 in Bicken (Preußen, bei Wiesbaden?)23.4.1868stud. theol.1868: 25 Neugroschen Strafe weg. Straßenverunreinigung
Carlowitz von, Carl Adolph in Liebstadt1876: zwei Tage Karzer weg. Unfugs; 1876: zehn Mark Strafe weg. Ruhestörung u. Ungehorsams
Caspari, Richard1846 in Plauen20.4.1864stud. chem.1866: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. Exzeß
Caspary, Nikolaus1845 in Trier30.4.1869stud. pharm.1869: in Untersuchung weg. einer Streitsache, straflos
Clasen, Ernst Friedrich in Rendsburg1874: zwei Taler Strafe weg. Beleidigung
Clasen, Wilhelm Lorenz1844 in Düsseldorf15.4.1863stud. rer. nat.1864: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Claußen, in Brecklemstud. jur.1876: ein Tage Karzer weg. Ruhestörung usw.
Claußnitzer, Johannes Friedrich August in Reinhardsgrimma1876: 14 Tage Karzer weg. wörtl. Beleidigung bzw. Verleumdung
Cleve, Hartwig1844 in Wolfenbüttel2.5.1864stud. jur.1865: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung
Cohen, Bernhard1857 in Hadersleben (Schlesw.-Holst.)16.10.1871stud. jur.1872: beleidigt u. herausgefordert zum Zweikampf
Cohn, Felix in Görlitz1873: vier Tage Karzer weg. Beleidigung u. Widersetzlichkeit; 1874: ein Tag Karzer weg. Störung der Nachtruhe
Colditz, Gustav Richard1845 in Schwarzenberg3.11.1866stud. jur.1867: acht Tage Karzer 2. Grades weg. Unfug, Neckerei, Verhöhnung usw.; 1868: 16 Tage Karzer 1. Grades weg. Duells
Collmann, Friedrich Wilhelm August in Hausenstud. med.1874: Sekundant
Conrad, Johann Christian in Goldingenstud. philol.1877: vier Tage Karzer weg. Ruhestörung, Beleidigung u. Widersetzlichkeit
Continus, Hans Erwin in stud. jur. et hist.1877: beleidigt; erhält Genugtuung
Cordes, Joachim Nicolaus August1850 in Woltersdorf (Lauenburg)25.4.1871stud. theol.1872: zwei Tage Karzer weg. Exzeß, Widersetzlichkeit u. Beleidigung
Cramer, Gustav Adolph Ernst1842 in Cöthen26.4.1861stud. med.1862: wegen nächtl. Ruhestörung mit einem Verweis bestraft
Credé, Carl Cecil Benno1847 in Berlin20.10.1866stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Teilnahme an einem Duell; 1870: als Paukarzt bei einem Duell
Creutzmann, Carl Emil1849 in Unterlobsa22.3.1869stud. jur.1870: mit in Untersuchung
Criegern von, Philipp Leopold in Dresdenstud. jur.1877: drei Mark Strafe weg. Ruhestörung
Cunradi, Georg Richard Eduard1839 in Dresden3.11.1859stud. jur. et cam.1862: wegen Faulheit, leichtsinnigen Schuldenmachens und tadelnswerten Gesamtverhaltens verwarnt und mit dem Consilium abeundi oder Exmatrikulation bedroht; 1862: vor Gericht gegangen wegen unberechtigter Mitnahme der Schlüssel seines Hauswirtes
Cunze, Albert1843 in Helmstädt20.4.1866stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl. Beleidigung seiner Wirtin
Curtius, Paul1849 in Lübeck17.10.1871stud. jur.1872: drei Tage Karzer weg. groben Exzesses
Daber, Wilhelm in Rheidt1876: zwei Tage Karzer wegen groben Unfugs
Dahsé, Charles in Königsbergstud. jur.1878: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur; : Pers. A. 1878; Nr. 61
Davidsohn, Hugo in Straßburgstud. med.1878: sieben Tage Karzer weg. Unfug, Ungehorsam u. Ruhestörung
Dawison, Friedrich Ludwig Joseph Bogemil1849 in Wien4.12.1868stud. jur., später stud. philos.1869: Unterschrift unter das Consilium abeundi, auf 4 Tage Karzer abgemildert, weg. ungehörigen Verhaltens; 1869: drei Wochen Karzer 1. Gr. u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. Ehrenwortbruch
Decker, Friedrich Wilhelm Albert Carl in Beedenbostel1877: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Degner, Moritz1852 in Schweinfurt25.4.1872stud. math.1872: ein Tag Karzer weg. Störung d. Nachtruhe
Destinou von, Victor Theodor Christian1848 in Glückstadt23.4.1868stud. philol.1868: 25 Neugroschen Strafe weg. Ungebührnisses
Dettmar, Friedrich Wilhelm Hinrich in Hildesheim1876: zwei Tage Karzer weg. Beteiligung am Auflauf
Dheil, Carl in Stromberg1873: ein Tag Karzer weg. Störung d. Nachtruhe u. ungebührlichen Verhaltens
Diederich, Curt Siegismund in Müncheberg1876: drei Tage Karzer weg. Kartelltragens
Dielkmann, Johann Georg Adolph1848 in Altenbruch (Hannover)17.11.1868stud. theol.1869: zwangsweise Exmatrikulation weg. Verpfändung fremden Eigentums u. Verwendung der Pfandsumme für sich
Diem, Abraham1843 in Schwellbrunn (Schweiz)18.10.1867stud. med.1868: 25 Neugroschen Strafe weg. Übertretung d. Polizeigesetze
Dietel, Rudolph Wilhelm1841 in Zeulenroda (Reuß)28.10.1862stud. theol.1864: 14 Tage Karzer 2. Grades weg. Ehrenwortbruchs u. fortgesetzten Ungehorsams geg. das Universitätsgericht
Dietrich, Edmund Gustav1844 in Altenburg20.11.1865stud. theol.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Dietz, Julius Maro in Longirod (Schweiz)1875: drei Tage Karzer weg. Tätlichkeiten geg. einen Leipzigr Bürger
Dietzel, Julius Richard1841 in Oelsnitz16.4.1861stud. jur.1862: erhält einen Verweis wegen Nachtschwärmens und Ruhestörung; 1862: 2 Tage Karzer zweiten Grades weg. nächtl. Ruhestörung, Beleidigung usw.; {durchgestrichen: 1864}: {durchgestrichen: 14 Tage Karzer 2. Grades weg. Ehrenwortbruchs u. fortgesetzten Ungehorsam geg. das Universitätsgericht}; 1864: zehn Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung u. tätl. Angriffs auf 2 Nachtwächter
Distel, Ernst August Theodor1849 in Hainichen22.4.1869stud. jur.1870: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Dittmann, Carl Heinrich1836 in Kirchberg24.4.1862stud. med.1862: 14 Tage Karzer zweiten Grades; ferner hat er das Consilium abeundi zu unterschreiben; Gründe: tätliche Beleidigung eines Kommilitonen
Dittrich, Emil Johannes1843 in Börnersdorf20.10.1863stud. med.1867: weg. Diebstahls zwangsweise exmatrikuliert
Dittrich, Friedrich Theobold1843 in Hennersdorf21.4.1865stud. theol.1866: führt er Beleidgungsklage gegen den stud. theol. Engelmann
Doms, Franz in Ratiborstud. chem.1877: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Donath, Ernst Richard1851 in Sönitz23.10.1871stud. jur.1871: ein Tag Karzer (Zuschauer bei einer Mensur); 1875: 14 Tage Karzer weg. Zweikampfes
Donath, Hugo Otto1842 in Sönitz28.10.1862stud. jur.1864: Verweis weg. Umherschwärmens zu später Nachtzeit
Dörffel, August Sebald Eduard in Leipzigstud. pharm.1878: wörtlich u. tätlich beleidigt; erhält Genugtuung
Dorn, Leopold1852 in Berlin4.11.1872stud. jur.1872: ein Tag Karzer weg. Unfuges
Dörr, Hermann1847 in Weilburg (Nassau)28.10.1867stud. jur.1867: Verweis weg. Besuchs mehrerer Wirtschaften u. Verweilens darin bis in die späte Nacht
Drache, Adolph Friedrich Moritz1842 in Bautzen16.10.1863stud. chir.1864: Verweis weg. Verpfändung seiner Ausweiskarte; 1865: 14 Tage Karzer 1. Grades u. zwangsweise Exmatrikulation weg. Ungehorsams geg. das Universitätsgericht, mehrmaligen Ehrenwortbruchs u. unwürdigen Gesamtverhaltens
Drachenfels von, Maximilian August Adolph1842 in Sirgen in Kurland28.4.1863stud. cam.1863: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Dräger, Wilheml Ludwig Rudolph1846 in Berlin8.11.1866stud. jur.1867: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme am Auslöschen einer Warnungsleuchte
Dreschke, Hans Arno1836 in Hochwaitschen aus Zschopau4.5.1859stud. jur. et cam.1862: erhält 1862 einen Verweis wegen Nachtschwärmens u. Ruhestörung; 1862 Ehrenwortangelegenheit; 1862: wegen Ehrenwortbruch, Unfläterei und unehrenhaften Gesamtverhaltens durch öffentlich bekannt zu machende Exmatrikulation von der Univers. entfernt; umfangreiche Weiterungen deswegen
Dreßel, Hermann1845 in Coburg16.4.1864stud. jur.1864: Verweis weg. lärmenden Umherschweifens zu später Nachtstunde
Dreßler, Heinrich Otto1838 in Bautzen17.11.1862stud. med.1863: drei Wochen Karzer 1. Grades weg. Teilnahme an einem Exzess auf dem Markte u. im Polizeigebäude [außerdem Unterschrift unter das Consilium abeundi]
Drost, Otto in Ovelgönnestud. jur.1878: ein Tag Karzer weg. Besuch eines Bordells u. Straßenverunreinigung
Düsterloh von, Arthur Baron1844 in Kurland20.10.1865stud. jur.1866: in Untersuchung; doch straflos
Ebeling, Friedrich Wilhelm in HalleDr. phil.1863: in eine wenig erquickliche Beleidigungsangelegenheit verwickelt (verpl. J. G. M. Blum!)
Eberstein, Alfred August1849 in Nordhausen27.4.1869stud. jur.1870: ein Tag Karzer weg. nächtl. Straßenunfugs
Ebert, A A H in Brombergstud. philol.1878: ein Tag Karzer weg. Neckerei der Schutzmannschaft
Ebert, Wilhelm1848 in Sonneberg (Meiningen)30.4.1867stud. jur.1869: in eine Untersuchung verwickelt, straflos
Eckart, Hermann in Falkenberg1874: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Eckelmann, Hans Ferdinand in Leipzig1876: 14 Tage Karzer weg. Mensur
Eckhardt, Georg Emil1848 in Löbau20.10.1870stud. jur.1872: fünf Tage Karzer weg. Exzesses u. Widersetzlichkeit
Eckhart, Paul Richard Alexander1847 in Löbau27.4.1867stud. theol.1867: 20 Neugroschen Strafe weg. Verunreinigung einer Marktbude; 1868: 25 Neugroschen Strafe weg. Ungebührnisses
Eckstein, Friedrich August Hermann1845 in Glauchau vor Halle27.10.1869stud. oecon.1870: weg. Nachtexzesses vier Tage Karzer
Ehrhardt, Carl1850 in Weilburg (Nassau)22.4.1869stud. med.1869: ein Tag Karzer weg. ungebührlichen Verhaltens
Eiche, Hermann1841 in Wasserthalleben (in Schwarzburg)24.11.1862stud. theol.1862: 8 Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Umherschwärmens, wörtl. Beleidigung und Herausforderung zum Zweikampf mit Pistolen
Eichelbaum, Friedrich Wilhelm1850 in Luckau (Niederlausitz), aus Wittenburg11.5.1871stud. med.1871: zwei Tage Karzer weg. tätl. Beleidigung
Eifrig, Johannes Friedrich Richard1843 in Dresden17.4.1863stud. jur.1864: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. verübter Exzesse; 1866: als 1. Chargierter des Corps Saxonia in Untersuchung weg. Teilnahme an einem Selbstmörderbegräbnis
Einenkal, Hermann Theodor1847 in Leipzig26.4.1867stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einem Duell
Einhorn, Alfred in Hamburgstud. chem.1877: 14 Tage Karzer weg. Vollziehung eines Zweikampfes
Einicke, Friedrich Albrecht Günther1840 in Leuchtenberg (od. Leutenberg?) (Schwarzburg)16.10.1863stud. pharm.1864: drei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Umherschwärmens u. beleidigender Reden
Einsiedel von, Haubold in Schloß Scharfenstein1873: acht Tage Karzer weg. Annahme einer Forderung auf Schlägerei
Eisenschmidt, August Friedrich1844 in Stollberg16.4.1866stud. jur.1870: mit in Arretur
Eisenstuck, Paul Hermann1845 in Pappendorf8.5.1868stud. jur. et cam.1868: Verweis weg. Ungebührnisses; 1868: Verweis weg. nächtl. Unfugs; 1870: zwei Tage Karzer weg. Ungehörigkeit
Eißenbeiß, Carl Maximilian Erdmann1848 in Leipzig17.4.1868stud. jur.1871: Verwarnung u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. begründeten Verdachts der Zechprellerei
Elben, Oscar in Stuttgart1875: ein Tag Karzer weg. ruhestörenden Lärmens usw.
Enderlein, Johann August1847 in Hohenstein22.10.1867stud. jur.1868: Verweis weg. Ungebührnisses
Engelcke, Rudolph in Halberstadtstud. pharm.1877: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Engelhardt, Hermann in Kasenowskenstud. med.1878: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Engelmann, Max Volkmar1845 in Mügeln21.4.1865stud. theol.1866: Verweis weg. unerwiesener Beschwerden u. wörtl. Beleidigung
Enke, in Dresdenstud. chem.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Eras, Wolfgang Hermann1843 in Schönfeld21.10.1861stud. rer. nat.1863: vier Tage Karzer 2. Grades weg. des Rufes "Burschen heraus!" und weg. Rückkehr in ein ihm vom Wirt verwiesenes Lokal
Ermann, in Berlinstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Ernst, Robert Waldemar Arthur in Reichenau1875: in Untersuchung weg. Zuwiderhandlung geg. die Gewerbeordnung; straflos
Erttel, Rudolph Constanz1845 in Schöngleina (Altenburg)9.5.1867stud. cam.1867: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe
Ethé Dr. phil., Karl Hermann1844 in Stralsund23.10.1863stud. theol., später theol. et philol.1865: Verweis weg. Nachtschwärmens u. Ungebührlichkeiten
Eyring, Albrecht1844 in Oberlauringen (Bayern)2.5.1865stud. theol.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Fabricius, gustav Friedrich Ludwig Johann1857 in Cambs (Meckl.-Schw.)24.10.1872stud. philos.1872: 14 Tage Karzer weg. Ungehorsam usw.
Falcke, Ludwig August Carl in Landwehrhagen1876: drei Wochen u. ein Tag Karzer weg. Annahme einer Pistolenforderung u. weg. Unfugs
Falkenhayn, Arthur in stud. jur.1876: acht Tage Karzer weg. Unfugs u. Ungehorsams; 1877: zwei Tage Karzer weg. Unfugs; 1878: acht Tage Karzer weg. beabsichtigter Mensur
Färber, Franz Richard in Günsleben1874: 10 Neugroschen Strafe weg. Zuwiderhandlung
Färber, Richard in Günsleben1875: 14 Tage Karzer weg. Ehrenwortbruch
Faust, Otto Heinrich August in Stralsund1874: eine Woche Karzer weg. Beleidigung
Féaux, Theodor in Betburg1875: Verweis weg. Unfug
Fehling, Ferdinand1847 in Lübeck13.11.1866stud. jur.1867: weg. Verunreinigung mit 25 Neugroschen u. weg. Körperverletzung und Bedrohung u. Widersetzlichkeit mit 14 Tagen Karzer 1. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi bestraft
Feistel, Max in Greizstud. jur.1878: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Ferche, Carl in Neiße1875: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Feustel, Albert in Reichenbach1875: zwei Tage Karzer weg. Verstoßes geg. den Anstand u. Beleidigung
Ficinus, Franz Heinrich1848 in Dresden18.4.1868stud. jur.1870: Verweis weg. wörtl. Beleidigung eines Nachtwächters
Ficken, in Delmenhorststud. jur.1876: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. Unfug
Fickert, Georg Volkmar in Dresdenstud. med.1877: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Fiedelmeyer, Friedrich August Adolf1843 in Hagenow (Meckl.-Schw.)1.5.1865 / 15.11.1867stud. med. / stud. med.1869: 10 Tage Karzer 2. Gr. weg. Exzeß u. Beleidigung; 1870: vier Wochen Karzer weg. Widersetzlichkeit
Fiedler, Carl Anton Reinhardt1846 in Plauen22.4.1865stud. jur.1868: Verweis weg. Beherbigens eines der Polizei nicht angemeldeten Freundes
Fiedler, Victor Otto in Unkersdorf1877: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs [kassiert!]
Finke, Aloys in Marburgstud. jur.1878: acht Tage Karzer weg. vorgehabter Mensur
Fischer, Georg Adoplph Waldemar1837 in Zitzschewig21.4.1858stud. jur. [später stud. chir.?]1862: nach einer Notiz von 1862 mehrmals wegen verübter Exzesse bestraft; 1862: wegen zweimaligen Ehrenwortbruches, wegen Trunkenheit, ungeordneter, liederlicher und vagabundierender Lebensweise mit 14 Tagen Karzer zweiten Grades bestraft, durch öffentlich bekannt zu machende Exmatrikulation von der Univers. Leipzig weggewiesen
Fischer, Georg Moritz Bernhard1841 in Dippoldiswalde25.4.1860stud. chirurg.1862: mit drei Tagen Karzer zweiten Grades, einem Verweis und einer Verwarnung bestraft weg. wörtl. Beleidigung seiner Wirtin, Aufenthalts eines jungen Mädchens in seiner Wohnung und Einsammelns von Unterstützungen; 1862: wegen Ehrenwortbruchs, Verpfändung seiner Papiere, leichtsinnigen Schuldenmachens u. unehrenhaften Gesamtverhaltens durch öffentlich bekannt zu machende Exmatrikulation von der Univers. entfernt
Fischer, Johann Philipp1848 in Baltimore18.4.1868stud. jur.1869: drei Tage Karzer 2. Gr. weg. Fungierens als Kartellträger bei einem beabsichtigten Duell; 1870: erhält Genugtuung für ihm beschehene Beleidigung
Fischer, Karl Hermann Bernhard1843 in Schwand5.11.1861stud. jur. et cam.1864: drei Tage Karzer 2. Grades weg. wiederholter Störung der nächtl. Ruhe u. Widersetzlichkeit
Fischer, Otto Curth in Magdeburg1876: Verweis weg. Ruhestörung
Fitzau, Leopold in Breslau1874: 15 Neugroschen Strafe weg. Zuwiderhandlung
Flach, Emil1857 in Osterwieck11.5.1871stud. math. et cam.1872: Verweis weg. Unfugs
Flander, Carl Ferdinand Heinrich in Neukokendorf1874: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe u. ungehörigen Verhaltens; 1874: Verweis weg. Besuchs einer Bordellwirtschaft
Flechsig, Emil1841 in Zwickau18.10.1859stud. jur.1862: weg. nächtl. Ruhestörung mit einem Verweis bestraft
Flechsig, Georg Theodor1843 in Zwickau22.10.1862stud. jur.1864: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1865: vier Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl. Beleidigung u. Beschuldigung
Fleck, Carl Ernst Philipp Julius1851 in Lübude (Hannover)20.10.1870stud. theol. et. philol.1870: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Fleischmann, Gustav in Amöneburg1873: ein Tag Karzer (Zuschauer bei Mensur); 1873: Verweis weg. Beleidigung; 1874: zwei Tage Karzer weg. Störung d. Nachtruhe
Flick, Gustav in Bergenstud. jur.1877: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs; 1877: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs usw.
Flies, Max Wilhelm1850 in Demmin27.10.1871stud. jur.1871: 14 Tage Karzer u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. Exzesses
Flohr, Richard Alexander1848 in Schönfeld18.4.1868stud. jur.1868: vier Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Lärmens
Flügel, Hermann Wolfram in Leipzigstud. philol.1878: relegiert weg. Beleidigung u. Körperverletzung
Flügel, Johann Alfred in Leipzigstud. med.1878: ein Tag Karzer weg. Ruhestörung
Focke, Friedrich Carl in Ascherslebenstud. math.1875: zehn Mark Strafe weg. Beleidigung
Föckersam von, Georg Leopold Baron1843 in Wenden (Livland)27.10.1864stud. jur.1865: fünf Taler Strafe weg. öffentl. Beleidigung
Follgrabe, Friedrich in Grünastud. jur.1873/74: in Untersuchung; straflos
Forberger, Carl Paul1848 in Seifertshain4.11.1867stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Forkel, Otto in Göhren1875: ein Tag Karzer weg. Störung der Nachtruhe; 1875: zwei Tage Karzer weg. Behinderung von Schutzleuten bei Ausübung ihres Amtes
Forker, Max Arthur1844 in Neustadt (bei Stolpen)16.4.1864stud. jur.1864: drei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einer Schlägerei; 1866: ein Tag Karzer 2. Grades weg. lärmenden nächtl. Umherschweifes usw.
Förster, Ludwig Erdmann1841 in Schneeberg22.4.1862stud. theol., später math. et rer. nat.1865: vertritt 1865 den "Arion" als dessen Sekretär in einer Beleidigungssache gegen den stud. theol. Carl Julius John aus Plauen
Förster, Otto1852 in Christgrün19.4.1871stud. jur.1871: ein Tag Karzer (Zuschauer bei einer Mensur)
Forster, Paul in Erlangen1873: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Forstreuter, Walther in Kalischken (Ostpr.)stud. jur.1878: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Främkel, Hieronymus Friedrich1840 in Joßnitz; an Raguhn21.4.1860stud. med.1862: angezeigt, aber nicht bestraft; 1862: nach Eintrag in der Matrikel am 8.2.1862 auf 1 Jahr mit dem Consilium abeundi bestraft und am 22.3.1862 demzufolge von der Univ. gerwiesen
Francke, Paul Friedrich1846 in Großenhain17.10.1865stud. med.1866: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung u.ä.m.; 1867: sechs Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Beteiligung an Exzeß im Burgkeller; 1868: vier Tage Karzer 2. Grades weg. Beteiligung an einem Duell
Frank, Alphons Otto in Cöln1873: eine Woche Karzer weg. Beteiligung an Exzeß (Tätlichkeiten)
Franke, August in RaabenOstern 1873stud. jur.1874: vier Tage Karzer weg. Verhöhnung der Schutzmannschaft [auch Störung d. Nachtruhe]; 1874: zwei Tage Karzer weg. Widersetzlichkeit; 1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Franke, Ernst Arthur1847 in Deutzen16.10.1869stud. pharm.1870: drei Tage Karzer weg. groben Ungebührnisses; 1870: vier Wochen Gefängnis weg. Widersetzlichkeit; Verwarnung u. Unterschrift unter das Consilium abeundi; 1871: vier Tage Karzer weg. nächtl. Unfuges
Frantz, William in Texas1876: 14 Tage Karzer weg. Mensur
Franz, Rudolph1848 in Freiberg17.4.1869stud. jur.1871: vier Tage Karzer weg. Widersetzlichkeit; 1872: zehn Tage Karzer weg. Exzeß
Franzen, I in Husum1876: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung usw.; 1876: zwei Tage Karzer weg. desgl.; 1876: ein Tag Karzer weg. desgl.
Fräsdorf, Friedrich Gottlieb Martin1852 in Schöckstädt (Anhalt)19.4.1871stud. med., später stud. philol.1872: Verweis weg. ungebührlichen Verhaltens
Fraustadt, Albert1846 in Bündorf18.10.1865stud. theol.1869: 10 Neugroschen Strafe weg. Polizeivergehens
Freese, Johann Conrad in Marienhofstud. jur.1877: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. Sachbeschädigung
Freivogel, Friedrich in Basel1874: 14 Tage Karzer weg. Mensur
Frenkel, Friedrich Robert1847 in Leipzig18.5.1866stud. jur.1867: zwei Taler Strafe we. ungebührlichen Gebahrens; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einem Duell; 1870: in Untersuchung weg. Duellangelegenheit
Frenkel, Heinrich Alfred1843 in Großenhain18.4.1868stud. pharm.1868: 24 Stunden Karzer weg. nächtl. Ruhestörung
Freudenstein, Carl Gustav1850 in Rinteln8.11.1871stud. jur.1871: 14 Tage Karzer u. Unterschrift unter das Conslium abeundi weg. Widersetzlichkeit; 1872: Verweis weg. Ungehorsams geg. den Universitätspedell
Freund, Richard in Gleiwitzstud. jur.1878: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Freytag, Bernhard1839 in Plauen3.5.1859stud. jur.1862: 6 Tage Karzer 2. Grades u./+ Verwarnung weg. nächtl. Ruhestörung, wörtl. Beleidigu ng u. Anreizung des stud. med. Gebhardt zur Widersetzlichkeit
Frick, Adolf Ludwig Ernst1848 in Rostock27.10.1871stud. jur.1871: weg. Unfugs Verweis
Friedländer, Max in Breslau1875: Zeuge
Friedmann, Leonhard in Berlin1875: ein Tag Karzer weg. Ungebührnisses
Friedrichs, Franz in Bremenstud. pharm.1878: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Friesen von, Carl Friedrich Chrisitan Freiherr1847 in Berggießbübel20.4.1865stud. jur.1868: Sekundant in einem Duell, straflos
Fritzsche, Adolph Richard in LeipzigMich. 18691873: weg. Beleidigung Verweis
Fritzsche, Paul Arthur in Leipzigstud. philol.1877: beleidigt; erhält Genugtuung
Fröhlich, Gustav Christian Jacob1841 in Saasa24.4.1860stud. med., dann stud. chem., endlich wieder med.1863: Verweis weg. Ungebührnisses in trunkenem Zustande in Lindenau
Fromme, Carl in Steinwaldestud. jur.1875: zwei Tage Karzer weg. Unfugs
Frommhold, Julius Wilhelm1847 in Reichenbach19.4.1866stud. theol.1866: Verweis weg. lärmenden nächtl. Umherschweifens
Frotscher, Paul Gotthold in Reuth1874: Verweis weg. Hausfriedensbruch
Frühauf, Hieronymus1843 in Ober-Etzdorf (aus Freiberg)20.10.1871stud. pharm.1872: Verweis weg. Unfuges
Fuchs-Nordhoff, August Julius Richard Freiherr in Möckern1876: fünf Tage Karzer weg. Ruhestörung u. Widersetzlichkeit
Führmann, Cäsar August in Hamburgstud. pharm.1878: zwei Tage Karzer weg. tätl. Beleidigung
Fuhrmann, Emil1847 in Artern (Pr.) (aus Wittenburg)29.4.1867stud. jur.1868: 14 Tage Karzer 1. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi [weg. unwürdigen u. groben Ungebührnisses]
Fuhrmann, Ludwig Wilhelm1841 in Borna25.10.1861stud. chem.1862: 4 Tage Karzer 2. Grades weg. Beleidigung am Leipziger Kaufmann Kind
Fürbringer, Leo1842 in Gera17.4.1863stud. jur.1864: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. lärmenden Umherschwärmens zu später Nachtzeit u. Verhöhnung zweier Nachtwächter; 1865: Consilium abeundi auf 1 Jahr, durch minist. Verordnung in 8 Wochen Karzer umgewandelt, weg. tätl. Beleidigung eines Kommilitonen; 1866: als Mitglied der Burschenschaft Dresensia in Untersuchung weg. Teilnahme an einem Selbstmörderbegräbnis
Füßlein, Johann Carl in Haina1873: zwei Wochen Karzer weg. groben Unfugs u. Ungehorsams
Gäbel, Richard in Meseritz1875: Verweis weg. Erregung ruhestörenden Lärmens
Gablenz, Hans Adolph in Oschatz1873: vier Tage Karzer weg. Verstoß geg. die Sittlichkeit u. weg. Beleidigung; 1875: 14 Tage Karzer weg. Ehrenwortbruches; 1876: sechs Tage Karzer weg. ungebührlichen u. widersetzlichen Verhaltens
Galle, Gustav in Leipnitz1874: Verweis weg. Störung der Nachtruhe
Gallus, Ewald in Erfurt1875: 20 Mark Strafe weg. tätl. Beleidigung
Gangelin, in Petersburgstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Zuschauens bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Gauger, Johannes Carl Paul in Kirchhagenstud. philol.1878: ein Tag Karzer weg. Neckerei u. Verhöhnung
Gebauer, Friedrich Wilhelm in Mohnerswendestud. med.1877: drei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. Beleidigung
Gebhardt, Conrad Horst1839 in Grimma4.5.1859stud. med.1862: wegen wiederholter Störung der nächtl. Ruhe, da er schon zweimal weg. nächtl. Ruhestörung u. weg. einer Prügelei bestraft ist, mit 2 Tagen Karzer zweiten Grades bestraft; 1862: 8 Tage Karzer zweiten Grades weg. nächtl. Ruhestörung, Widersetzlichkeit u. wörtl. u. tätl. Beleidigung eines Nachtwächters; 1863: acht Tage Karzer 2. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. wörtl. u. tätlicher Beleidigung eines Kellners
Gehl, Julius Oskar1845 in Tharandt18.4.1864stud. jur. et cam.1867: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. Straßenexzeß
Gelbe, Carl Bernhard Theodor1837 in Bautzen25.4.1861stud. cam., später stud. philol. et jur.1863: Verweis weg. Störung d. nächtl. Ruhe
Gelbe, Carl Oskar Curt in Bautzen1873: in Untersuchung weg. eines Zeitungsberichtes, straflos
Geldner, Albert Friedrich Wilhelm1851 in Saalfeld (Mein.)29.4.1870stud. med.1870: Verweis weg. Abhebens des Deckels eines Brunnengehäuses
Gerathewohl, Paul Hermann1850 in Bautzen28.4.1870stud. jur.1872: fünf Tage Karzer weg. Exzesses u. Widersetzlichkeit
Gerathewohl, Rudolf in Bautzenstud. pharm.1878: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Gerdts, Julius in Bremen1876: eine Mark Strafe weg. Betretens eines verbotenen Weges
Gerhardt, Rudolph in Knauthain1875: ein Tag Karzer weg. Störung d. Nachtruhe
Gerlach, Heinrich Paul Otto1847 in Schkölen, aus Crossen1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Zuschauens beim Duell
Gerlach, Oskar1846 in Gardelegen16.4.1864stud. jur.1865: vier Tage Karzer 2. Grades weg. Beschädigung städtischen Eigentums
Geronimi, Joachim1841 in Sewies (Selwis?) in d. Schweiz29.10.1861stud. med.1866: drei Tage Karzer 2. Grades weg. lärmenden Umhertreibens in den Straßen d. Stadt
Gersdorf von, in verwickelt in ein Leipziger Duell
Geschke, Fritz in Kolberg1875: Zeuge
Geusel, Walther1843 in Schellenberg28.4.1863stud. jur.1865: als Senior des 12. Tisches im Konvikt weg. Zulassung d. Ausgabe von Bier mit 8 Tagen Entziehung des Konviktgenusses bestraft; 1865: Verweis weg. ungebührl. Benehmens u. Herumziehens
Geyh, Karl Friedrich Hermann1837 in Gaschwitz15.4.1863stud. theol. et paed.1865: Verweis nach Biergenuß im Konvikt
Ghroßmann, Adolph in Jassy1874: zwei Tage Karzer weg. Störung der Nachtruhe u. Beleidigung
Giebner, Adalbert1842 in Waltersdorf (Reuß)25.10.1862stud. theol. et philol.1863: 14 Tage Karzer 1. Grades, Verwarnung und Bedeutung weg. Ehrenwortbruchs
Gies, Hermann in stud. philol.1875: ein Tag Karzer weg. Ungebührnisses
Giese, Eduard1848 in Gotha22.4.1868stud. jur.1871: in Verhör weg. einer Unfugsangelegenheit
Gießmann, Hugo1851 in Glatz21.10.1870stud. jur.1871: 14 Tage Karzer weg. Duells
Gilow, Edmund in Grapzow1877: ein Tag Karzer weg. fortgesetzter Ruhestörung usw.
Glasewald, Emil in Wiehe1875: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Glause, Rudolf in Freienstein1874: Verweis weg. Ungebührnis
Glävecke, Adolph1845 in Boitzenburg (Meckl.)21.12.1867stud. philol.1869: 14 Tage Karzer 2. Gr. weg. grobem Exzeß u. Beleidigung
Glitsch, Paul Theodor in Sarestastud. med.1877: zwei Tage Karzer weg. Beteiligung an einem Auflauf
Glöckner, Max Feodor1849 in Wittenberg3.11.1866stud. jur.1867: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1868: vier Tage Karzer 2. Grades weg. Exzesses
Glückmann, Ludwig in Thornstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Gnoll, Johann Richard1846 in Dresden19.4.1866stud. med., später rer. nat., später med.1867: zwei Tage Karzer 2, Grades weg. Ungebührnisses
Goldberg, Ernst David1838 in Großschönau8.5.1862stud. med.1867: 14 Tage Karzer 2. Grades weg. Ehrenwortbruchs
Goldhau, August Hermann in Dittmannsdorf1876: vier Tage Karzer weg. tätl. Beleidigung
Golle, Heinrich1848 in Obermylau17.4.1868stud. oeconom.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Göpfert, Ernst Eduard1840 in Voigtsdorf6.11.1865stud. paed.1867: Bedeutung weg. Ungebührnisses
Gördeler, Julius Friedrich1844 in Hamm27.10.1864stud. jur.1865: drei Tage Karzer 2. Grades weg. Strafexzeß u. nächtl. Ruhestörung; 1866: als 3. Chargierter des Corps "Guestphalia" in Untersuchung weg. Teilnahme an einem Selbstmörderbegräbnis
Görlitz, P in Breslaustud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Görner, Albert Hugo1845 in Großenhain3.11.1866stud. theol.1868: in Untersuchung weg. ungebührlichen Betragens
Görner, Johann Georg1842 in Bischofswerda5.5.1863stud. med.1863: vierzehn Tage Karzer 1. Grades u. Verwarnung weg. Ehrenwortbruch
Gottschald, Hermann Rudolph1837 in Scheibenberg30.4.1859stud. jur.1862: in eine Untersuchung wegen einer nächtlichen "Schubberei" verwickelt; wegen Mangel an Beweisen nicht bestraft; 1862: weg. nächtl. Umherschwärmens, Einmischung in einen Streit und beleidigender Reden mit einem Verweis bestraft
Gottschall, Alfred in Breslau1874: ein Tag Karzer (Zuschauer auf Mensur)
Götz, Friedrich Isodor Richard1845 in Meißen20.4.1864stud. theol.1865: weg. nächtl. Ruhestörung u. Umherschwärmens ein Verweis
Götz, Maximilian Albert Wilhelm in Lindenaustud. med.1877: zwei Tage Karzer weg. Beteiligung an einem Auflauf
Gräbner, August Friedrich in Königsbach1876: acht Tage Karzer 1. Grades weg. Beleidigung
Graf, Gustav Albin1850 in Groitzsch26.10.1870stud. jur.1871: in Untersuchung weg. Zechprellerei; mangelnde Begründung
Gräfe, Paul in Florentinergrube1877: ein Tag Karzer weg. fortges. Ruhestörung
Gräfendorff von, Max Hugo Freiherr1845 in Gotha25.4.1865stud. math. et phys., später jur. et cam.1866: ein Taler Strafe weg. Verstoß geg. polizeiliche Anordnung
Gräff, Friedrich Wilhelm1848 in Tribohm (Pr.)2.5.1868stud. theol.1869: 10 Neugroschen Strafe weg. Polizeivergehens
Graff, Oscar Emil1843 in Bielitz (= Rielitz?)20.10.1865stud. pharm.1866: in Untersuchung, doch straffrei
Gräsch, Carl Arnim Curt1841 in Saalburg23.10.1861stud. jur.1862: Untersuchung geg. ihn wegen einer angeblich aufgefundenen, in die Stadt gebrachten Gattertür
Gregor, Adolph Hermann in Pirna1867: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung u. Unbotmäßigkeit; 1867: zeigt 1867 einen Diebstahl Dittrichs an
Greve, Rudolph in Gütersloh1875: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Griesbach, Max in Molaustud. jur.1877: 14 Tage Karzer weg. Mensur
Griesel, Wilhelm Friedrich in Sielenstud. rer. nat.1877: eine Woche Karzer weg. Beleidigung von Kommilitonen
Grimm, Emil in Magdeburgstud. jur.1877: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Grimmel, Richard Oskar1841 in Plauen18.4.1860stud. jur.1862: nach einer Feststellung von 1862 wegen grober Straßenexzesse und Trunkenheit bestraft und verwarnt; 1862: wegen wiederholten Ehrenwortbruches usw. zu 14 Tagen Karzer zweiten Grades verurteilt und wegen mehrfacher Verweise, Verwarnungen und Karzerstrafen und ausschweifenden ungeregelten Lebens nunmehr durch öffentlich bekannt zu machende Exmatrikulation von der Univ. entfernt
Grober, Julius Oswald1852 in Spielberg (Pr.)23.10.1869stud. philol.1870: ein Tag Karzer weg. Beleidigung des Nachtwächters
Groh, Heinrich Oskar1845 in Ölsnitz19.10.1864stud. jur.1865: drei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung u. wörtl. Beleidigung
Groote von, Joseph in Bonnstud. jur. et cam.1877: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Große, Friedrich August1843 in Dresden22.4.1865stud. philol.1865: Verweis weg. ungebührlichen Betragens geg. seine Wirtin
Größel, Ernst Ludwig Ferdinand1847 in Kirchberg25.4.1870stud. jur.1871: ein Tag Karzer weg. nächtl. Unfugs; 1872: ein Tag Karzer weg. Verhöhnung des Nachtwächters
Großkopf, Gottfried1846 in Zerbst23.4.1868stud. med.1868: 24 Stunden Karzer 2. Gr. weg. nächtl. Ruhestörung; 1869: eine Woche Karzer 2. Grades weg. Exzeß
Grote, Karl Johann1847 in Giffhorn (Hannover)29.10.1867stud. theol.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Beleidigung an einem Duell
Grouschkow, Zaly in Odessa1876: zwangsweise Exmatrikulation weg. Ungehorsams
Grünberg, Johann Friedrich Edmund1842 in Marienberg18.4.1863stud. jur. et cam.1864: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. Nachtschwärmens u. Anmaßung fremden Eigentums
Grund, Friedrich August1844 in Bernburg, aus Harzgerode30.4.1866stud. chem.1866: drei Wochen Karzer 1. Grades weg. Urheberschaft eines Unfugs
Grund, Paul Adolph Gottlob1840 in Jüterbugk19.5.1862stud. philos.1862: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Grüne, Albert Emil in Zwickaustud. med.1878: drei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. Ungehorsam
Grüner, Ernst in stud. jur.1873: in Untersuchung weg. einer Streitsache
Gruppe, Adolph Friedrich Hermann1843 in Neubukow (Mecklenburg-Schwerin)8.11.1864stud. jur.1865: in Untersuchung; bleibt strafflos
Grützner, Ernst Renatus in Constoppel1875: zehn Tage Karzer weg. groben Unfugs
Gumpert, Ferdinand Friedrich1842 in Milz22.4.1861stud. philol. et theol.1862: drei Tage Karzer zweiten Grades wegen Teilnahme an einem Disziplinarvergehen (vergl. Bommbach); 1862: erhält 1862 einen Verweis wegen unziemlichen Nachtschwärmens; 1863: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Umherschwärmens u. ungebührlichen Betragens geg. Nachtwächter u. Pedell
Günther, Friedrich Otto1842 in Naunhof23.4.1863stud. med.1864: Verweis weg. Nachtschwärmens, Einmischung in fremde Zwistigkeiten u. Unbotmäßigkeit
Günther, Heinrich in Marzdorf (Preußen)stud. jur.1876: 5 Mark Strafe weg. Unfugs
Gutschmidt von, Emil Rudolph Freiherr1846 in Collmen (Pr.)7.11.1866stud. jur.1867: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl. Beleidigung u. versuchter Bestechung
Gutschmidt von, Felix Wilhelm Friedr. Eduard1843 in Kohn bei Görlitz, aus Dresden; (in "Kolben"?)17.6.1864stud. jur. et cam.1864: drei Tage Karzer 1. Grades, nachdrückliche Verwarnung u. Bedeutung weg. Exzeß u. Beschädigung fremden Eigentums
Haarmann, William in Dankerode1877: ein Tag Karzer weg. fortgesetzter Ruhestörung
Haas, Hermann Julius in Stuttgart1873: drei Tage Karzer weg. Unfug
Haase, A H in Zschopaustud. med.1876: eine Mark Strafe weg. Betretens eines verbotenen Weges
Habeck, Wilhelm Carl Heinrich Berthold1850 in Stralsund27.4.1870stud. theol., später stud. jur.1871: Verweis weg. Exzesses; 1872: neun Tage Karzer weg. Beleidigung u. Herausforderung zum Zweikampf; 1872: drei Tage Karzer weg. Störung d. Nachtruhe u. Ungehorsam (amnestiert)
Hackenthal, Carl Wilhelm in Berlinstud. jur.1877: ein Tag Karzer weg. groben Unfuges
Hahmann, Friedrich August Adolph1848 in Ilfeld (Hannover)23.10.1868stud. chem.1871: Verweis weg. Besuchs eines Bordells
Hahn, Julius in Gleiwitz1873: ein Tag Karzer (Zuschauer bei einer Mensur)
Hahn, Karl Albin1842 in Kamenz17.4.1863stud. jur.1864: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1864: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. mutwilliger Beschädigung u. Zerstörung fremden Eigentums; 1866: kümmert sich 1866 um das Begräbnis des Selbstmörders Richter; 1867: acht Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Festhaltens u. eigenmächtigen Abführens eines Mädchens u. weg. Widersetzlichkeit
Hahnebach, Heinrich Wilhem1844 in Elsterberg17.10.1865stud. paed.1867: Bedeutung weg. Ungebührnisses
Hammann, Carl Hans Otto1852 in Blankenhain (Weimar)28.4.1870stud. jur.1871: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe
Hangwitz von, Wolfram1846 in Rosenthal (Pr.)3.11.1866stud. jur.1868: 2 Tage Karzer 2. Grades weg. Beteiligung an einem Duell
Hänichen, Friedrich Wilhelm in Schönberg1873: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Hänichen, Friedrich Wilhelm Albin1847 in Schönberg7.12.1867stud. jur.1869: ein Tag Karzer 2. Gr. weg. nächtl. Ruhestörung; 1869: ein Tag Karzer weg. nächtl. Ruhestörung; 1870: drei Tage Karzer weg. Exzeß
Hanner, Anton in Zittaustud. math. et rer. nat.1878: acht Tage Karzer weg. beabsichtigter Mensur
Hannke, Emil1846 in Thorn1.11.1866stud. philol.1868: drei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Lärmens
Hanschmann, Bruno1841 in Leipzig10.11.1862stud. theol. et philol.1863: 14 Tage Karzer 1. Grades, Verwarnung und Bedeutung weg. Exzeß und Widersetzlichkeit geg. Nachtwächter u. Polizeidiener
Hänsel, Carl Wilhelm Theodor1843 in Dresden24.10.1864stud. philol., später stud. jur.1865: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1865: drei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einem Wortwechsel u. Störung d. nächtl. Ruhe; 1866: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung u. Verhöhnung d. Nachtwächters; 1866: zwei Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Verhöhnung eines Nachtwächters; 1867: acht Tage Karzer 1. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi [weg. wörtl. Beleidigung]; 1867: drei Tage Karzwer 2. Grades, nachdrückl. Verwarnung u. Bedeutung weg. Trunkenheit u. ungebührl. Betragens; 1867: Consilium abeundi auf 1 Jahr, durch minist. Verordnung auf 1/2 Jahr ermäßigt, weg. Exzeß
Hansen, Arnold1850 in Uetersee (Holstein)15.11.1870stud. theol.1871: schwer beleidigt; erhält Genugtuung
Hantzsch, Arthur Heinrich1847 in Bergdorf20.4.1869stud. med.1872: tätlich beleidigt; erhält Genugtuung
Häntzschel, Friedrich Hermann Esojes1843 in Neustadt (bei Stolpen)25.10.1862stud. jur.1864: Verweis u. Vermahnung weg. nächtl. Ruhestörung u. ungebührlichen Verhaltens geg. den Nachtwächter
Harder, in Haderslebenstud. theol.1876: ein Tag Karzer weg. Ruhestörung
Harich, Ernst Emil1841 in Kreischa20.4.1860stud. theol.1863: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung
Harich, Ernst Gustav1847 in Kreischa21.4.1865stud. jur.1866: Verweis weg. Schreiens zur Nachtzeit; 1867: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. beleidigenden Vorwurfs d. Bestechlichkeit
Hartenstein, Bernhard August1840 in Waldheim16.10.1860stud. jur. et cam.1862: erhält 1862 einen Verweis wegen ruhestörenden Verhaltens
Hartmann, Carl1848 in Woherin (Meckl.-Schwerin)30.10.1868stud. jur.1869: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. ungebührlichen Verhaltens
Hartmann, Johann Friedrich Wilhelm1844 in Reudnitz27.4.1866stud. cam., später stud. philol.1868: Verweis weg. nächtl. Umherschweifens
Hartmann, Karl Alban [Albin?]1840 in Pulsnitz18.4.1860stud. jur. et cam.1862: wegen wiederholter Beleidigung acht Tage Karzer zweiten Grades
Hartstein, Geiza1853 in Hajda-Nánás (Ungarn)18.10.1870stud. oecon.1872: drei Taler Strafe weg. Beleidigung
Hartung, Andreas Albin [mit Bleistift: Albert?]1844 in Sonneberg (Meiningen)8.5.1868stud. jur.1869: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1871: zwangsweise Exmatrikulation weg. Ungehorsams u. gänzlichen Unfleißes
Hartung, Ernst Bruno1840 in Bernstadt18.10.1864stud. theol.1865: 14 Tage Entziehung des Konviktgenusses weg. unbefugter Verabreichung von Bier im Konvikt
Hartwich, Waldemar in Letschinstud. med.1874: beleidigt; erhält Genugtuung
Härtwig, Ernst Robert1846 in Schweikarshein18.10.1865stud. jur.1866: Verweis weg. ungebührlichen Verhaltens
Hase, Arnold1851 in Weimar26.10.1868stud. jur.1870: 14 Tage Karzer weg. Duells
Hassert, Carl Ferdinand Emil1850 in Eisleben22.5.1868stud. cam.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Haustein, Johann Friedrich Hermann1850 in Zwickau19.4.1869stud. jur.1872: Verweis weg. Behinderung eines Wächters in Ausübung seiner Amtspflicht
Haymann, Johann August1846 in Niederrossau17.4.1866stud. jur.1867: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung u. Unbotmäßigkeit
Hecht, Ludwig Emil Erich Arthur in Wasungenstud. jur. et cam.1878: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Hecht, Philipp in Benneckensteinstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Zuschauens beim Duell u. Teilnahme an einem Auflauf
Hegelmeier, Carl in Heilbronn1874: ein Tag Karzer weg. ungehörigen Verhaltens
Hegewald, Johannes Carl Georg1848 in Schwarzenberg16.10.1867stud. jur.1871/72: Privatkläger weg. Beleidigung usw.
Heider von, in Blaubeurenstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Heider, in Verdenstud. philol.1875: ein {durchgestrichen: vier} Tag{durchgestrichen: e} Karzer weg. Zuschauens auf Mensur {durchgestrichen: u. Teilnahme an Auflauf}
Heim, Theodor Gotthelf Heinrich1849 in Schalkau (Mein.)23.4.1877stud. pharm.1872: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Hein, Fritz in Breslaustud. oecon.1875: Verweis weg. Behinderung von Schutzleuten in Ausübung ihres Amtes
Hein, Hans Friedrich Theodor1848 in Rastenburg25.4.1872stud. med.1872: vier Tage Karzer weg. Widersetzlichkit
Hein, Max Robert in Breslaustud. chem.1874: 14 Tage Karzer weg. Annahme einer Pistolenforderung; 1875: ein Tag Karzer weg. Behinderung von Schutzleuten in Ausübung ihres Amtes
Heincke, Johann Friedrich1852 in Hagenow (Meckl.-Schw.)4.5.1870stud. philos.1872: eine Woche Karzer weg. Ungehorsam, Verhöhnung usw.
Heine, Georg Heinrich1843 in Rochlitz25.10.1862stud. jur.1864: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Verletzung fremden Eigentums
Heine, Gustav Ludwig Constantin in Schlettweinstud. theol.1878: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur; 1878: Sekundant bei einer Mensur
Heine, Hermann Wilhelm1839 in Halberstadt16.4.1861stud. med.1862: sechs Tage Karzer zweiten Grades wegen Störung der nächtl. Ruhe, Bedrohung d. Nachtwächter mit Tätlichkeiten u. Widersetzlichkeit gegen die Arretur
Heinecke, Armin in Salzungen1874: zwei Tage Karzer weg. groben Unfuges
Heinemann, Ernst in Meitzendorf (bei Magdeburg)stud. chem.1877: 14 Tage Karzer weg. Vollziehung eines Zweikampfes
Heinersdorf, Richard1849 in Gleiwitz17.10.1870 / 24.10.1871stud, oecon.1871: ein Taler Strafe weg. wiederholten Schießens mit einer Pistole an belebtem Ort
Heinichen, Paul Gustav1848 in Zwickau, aus Leipzig13..1866stud. jur.1866: fünf Taler Strafe weg. Rauchens im Theater
Heinichen, Wilhelm in Hameln1875: Verweis weg. Ungebührnisses
Heink, Franz Cassar in Leipzigstud. jur.1876: 14 Tage Karzer weg. in Trunkenheit verübter tätl. Beleidigung; 1876: ein Tag Karzer weg. ungehörigen Auslassungen
Heinricy, Maximilian Rudolph1846 in Mabla (Pr.)25.4.1868stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Teilnahme an Duell; 1868: zwei Tage Karzer weg. wörtl. Beleidigung; 1870: 14 Tage Karzer weg. Teilnahme an Duell
Heintzmann, Heinrich in Bochum1875: drei Mark Strafe weg. Exzesses
Heise, Oskar Theodor Max in Eisleben1875: 14 Tage Karzer weg. Zweikampfes; 1875: vier Tage Karzer weg. Zuschauens auf Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Held, Ferdinand1848 in Dessau28.10.1869stud. med.1869: zwei Tage Karzer weg. ungehörigen Verhaltens
Heller, Franz Georg in Elbingstud. jur.1878: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Helmers, Wilhelm in Stollham1874: 14 Tage Karzer weg. Ungehorsam geg. den Pedell
Helwing, Felix in Detmold1874: ein Tag Karzer (Zuschauer bei Duell)
Hempel, Otto Conrad1847 in Bitterfekd20.10.1869stud. philol. et theol.1871: ein Tag Karzer weg. Exzesses; 1872: vier Wochen Karzer 1. Grades weg. tätl. Beleidigung eines Kommilitonen u. Annahme einer Pistolenforderung [auch Unterschrift unter das Consilium abeundi]
Hencke, Reinhold Wilhelm1840 in Aschersleben9.5.1864stud. med.1865: drei Wochen Karzer 1. Grades u. zwangsweise Exmatrikulation weg. mehrfachen Ehrenwortbruchs, Faulheit, leichtsinnigen Schuldenmachens, Simulation des Adelsstandes usw.
Henkel, Friedrich Eduard Alfred in Rudolstadtstud. jur.1878: Verweis weg. ungehörigen Verhaltens
Herfurth, Franz Bernhard in Hainichen1875: zwei Tage Karzer weg. Lärmens, ungebührlichen Verhaltens usw.
Hering, Bruno Philipp Arthur1844 in Schneeberg15.4.1869stud. med.1869: zwei Tage Karzer weg. Ungehörigkeiten; 1869: in einer belanglosen Angelegenheit in Untersuchung; 1872: 14 Tage Karzer u. Consilium abeundi auf 6 Monate weg. grober tätl. Beleidigung [Consilium in anderweit 14 Tage Karzer umgewandelt]
Hering, Wilhelm1841 in Ortmannsdorf17.4.1861stud. jur.1862: erhält 1862 einen Verweis wegen leichtsinnigen Gebahrens mit dem Ehrenwort; 1863: 14 Tage Karzer 1. Grades, Verwarnung u. Bedeutung wegen Ehrenwortbruchs
Herklotz, Carl Heinrich Hermann1843 in Dresden17.10.1864stud. jur.1865: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1866: drei Tage Karzer 2. Grades weg. ungebührlichen Betragens im Polizeigebäude; 1867: nach einem epileptischen Anfall in Untersuchung weg. Verdachts schwerer Trunkenheit; 1866: weg. Trunkenheit 6 Tage Karzer 2. Grades; 1867: zehn Tage Karzer 2. Grades u. Verwarnung weg. Unfugs, Neckerei u. Verhöhnung usw.
Hermann, Ernst Emil1843 in Zschortau (= Schortau?) in Pr.9.5.1865stud. med.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Hermann, Ernst Ludwig Ottomar1850 in Bautzen27.11.1871stud. chem.1872: fünf Tage Karzer weg. Exzeß u. Widersetzlichkeit
Hermann, Ernst Otto1851 in Grimma24.10.1871stud. jur.1872: ein Tag Karzer weg. Verletzung fremden Eigentums
Hermann, Karl Alfred1842 in Rüdigsdorf25.4.1862stud. theol., später stud. jur.1864: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Hermann, Theodor Albin1848 in Görlitz9.11.1866stud. philol.1867: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung; 1867: ein Tag Karzer 2. Grades weg. Ungebührnis
Hertz, Wilhelm Hermann Oscar in Hamburg1877: zu drei Tagen Karzer verurteilt weg. groben Unfugs
Hertzsch, Hermann Franz Ludwig1852 in Potsdam19.10.1870stud. jur.1871: 14 Tage Karzer u. Consilium abeundi auf 6 Monate
Herwig, Carl August Julius Christian in Greifswald1876: eine Woche Karzer weg. Widersetzlichkeit
Herwig, Friedrich in Greifswald1875: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Herzog, Albert in Bistritzstud. theol. et philol.1877: ein Tag Karzer weg. Verletzung des Anstands u. der guten Sitte
Herzog, Eduard Julius1839 in Görlitz22.10.1862stud. philol.1863: acht Tage Karzer 1. Grades weg. Anmaßung u. Beschädigung fremden Eigentums
Heß, Richard Heinrich1850 in Großgründlach (Bayern)20.10.1868stud. theol.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Straßenunfuges
Hesschelbarth, Richard Edmund1843 in Göndern (Altenburg)23.4.1866stud. pharm.1866: in Untersuchung, doch straffrei
Heubner, Hermann Leonhard1847 in Freiberg20.4.1866stud. philol.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Heuer, Otto in Hannover1874: ein Tag Karzer (Zuschauer auf Mensur)
Heuer, Otto in Hannover1873: Verweis weg. Störung der Nachtruhe
Heussi, Carl Bernhard Oscar1851 in Parchim4.5.1872stud. theol.1872: tätlich beleidigt; erhält Genugtuung
Heydenreich, Ernst Rudolph Hinrich Anton1849 in Gotha29.10.1868stud. jur.1869: ein Tag Karzer u. 25 Neugroschen Strafe weg. Ungehörigkeiten
Heyder, Carl Rudolph Wilhelm Heinrich1845 in Erlangen20.10.1865stud. jur.1866: Verweis weg. Störung der Nachtruhe
Heyge, Carl Gustav in Buffleben (bei Gotha)1876: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung, Ungehorsam, Straßenverunreinigung; 1877: ein Tag Karzer weg. nächtl. Ruhestörung
Heyne, Robert Otto1842 in Bautzen17.4.1860stud. philol.1862: wegen widerrechtlichen Eindringens in die Wohnung des Rechtsbeflissenen Thomas Hugo Weber und Wegnahme von diesem gehörigen Effekten mit einem Verweis bestraft
Hilbert, Maximilian Hugo1848 in Geithain23.10.1868stud. jur.1872: drei Wochen Karzer 1. Grades weg. Ehrenwortbruch
Hildebrand, Paul in Cammin1875: zwei Tage Karzer weg. Kartelltragens
Hildebrand, Richard1849 in Dessau12.11.1868stud. jur.1869: zwei Tage Karzer weg. ungehörigen Verhaltens
Hille, Philipp Julius1845 in Freiberg30.4.1869stud. pharm.1870: fünf Wochen Gefängnis weg. Widersetzlichkeit [Verwarnung u. Unterschrift unter das Consilium abeundi]
Hillig, Oswald in Cranzahl1873: in Untersuchung, doch straflos
Hillig, Oswald Rudolph in Cranzahlstud. jur.1876: 10 Mark Strafe weg. Beleidigung
Hillmann, Franz Johannes Julius Theodor in Horkensee1878: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. groben Unfugs
Himmelreich, Friedrich Ludwig Alfred in Rudolstadt1873: drei Tage Karzer weg. Unfugs u. Ungehorsams
Hingst, Carl Hermann1844 in Tragnitz18.4.1864stud. theol.1865: Verweis nach Biergenuß im Konvikt
Hingst, Otto Carl Hans1846 in Rostock17.11.1869stud. jur.1870: ein Tag Karzer weg. Teilnahme an Duell
Hippe, in Dresdenstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Zuschauens auf Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Hirschfeld, Gustav1847 in Pyritz22.10.1867stud. philol.1867: Verweis weg. Trunkenheit
Hirt, Wolfgang in stud. theol.1874: beleidigt; erhält Genugtuung
Hitziger, Wilhelm Adolph Heinrich in Liegnitzstud. jur.1873: in Untersuchung weg. einer Streitsache
Hocheder, August in Nürnbergstud. med.1877: zwei Tage Karzer weg. Beteiligung an einem Auflauf
Hochmeister, Johann Georg1850 in Hermannstadt17.10.1871stud. philos.1872: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Hock, Carl1844 in Coburg24.10.1865stud. jur.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Hockarth, Waldemar in Dresden1873: zwangsweise Exmatrikulation weg. widerrichtl. Gebahrens mit anvertrautem fremdem Gelde
Hoff, Arthur in Dresdenstud. med.1879: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Hoffmann, August Victor1843 in Zwickau20.4.1864stud. cam.1864: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. mutwilliger Beschädigung u. Zerstörung fremden Eigentums
Hoffmann, Carl Friedrich Wilhelm in Klipphausen1874: tätlich beleidigt; erhält Genugtuung
Hoffmann, Carl Wilhelm Bernhard in Halle1873: drei Tage Karzer weg. Sachbeschädigung
Hoffmann, Julius Theodor1840 in Ehrenfriedersdorf20.4.1860stud. cam.1862: in Untersuchung wegen einer Inseratensache; wegen unbefugter Einmischung in fremde Angelegenheiten mit einem Verweis bestraft
Hoffmann, Robert Hugo Waldemar1846 in Mieslesko (Pr.)23.10.1868stud. jur.1869: Verweis wegen ungehörigen Verhaltens
Hoffmann, Stephan1845 in Bautzen21.4.1864stud. jur.1866: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. tätl. Beleidigung
Hoffmann, Victor Aimé in Berlin1875: 9 Mark Strafe weg. Schießens in fremdes Grundstück
Höfken, in Bochumstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf; 1876: sechs Tage Karzer weg. Ruhestörung, Ungehorsam, Beleidigung
Höfling, in Schalkaustud. jur.1875: ein Tag Karzer weg. Anwesemheit bei Mensur
Hofmann, Johann Ernst Otto1850 in Zwickau22.4.1871stud. jur.1871: ein Tag Karzer (Zuschauer bei einer Mensur)
Hogrefe, (Heinrich Carl Friedrich) / (Ludwig Heinrich Carl)1849 in Limburg (Pr.)20.4.1868stud. math. et scient. nat.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Teilnahme an Duell
Hohenthal von, Ernst Graf1842 in Dölkau (Preußen)2.6.1863stud. jur.1863: Verweis weg. ordnungswidrigen Beginnens und ungebührlichen Verhaltens
Höhne, Emil Christian Fürchtegott1843 in Limbach17.4.1863stud. theol.1865: Verweis nach Biergenuß im Konvikt
Holleufer von, Hans Dietrich in Zeitz1874: Verweis weg. Beleidigung
Holtsch, Hermann Carl Friedrich1849 in Leipzig23.4.1868stud. theol.1870: eine Woche Gefängnis (= Karzer) weg. Widersetzlichkeit
Höppner [= Hoepner?], Oswald1837 in Eibau19.4.1858stud. med.1863: 14 Tage Karzer 1. Grades weg. Teilnahme an einem Exzess auf dem Markt u. im Polizeigebäude
Hörder, Leopold Otto Alexander1848 in Greifenberg i. Pr.2.5.1868stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Teilnahme an Duell
Horny, Friedrich Wilhelm in Wienstud. phil.1878: Wegweisung durch Consilium abeundi auf 1 Jahr
Hothorn, Karl Robert Paul1844 in Leipzig15.4.1863stud. jur1863: Verweis wegen ungebührlichen Verhaltens geg. Frau Hildebrandt
Hoyer, Friedrich Johannes in Radeburg1875: Verweis weg. Verhöhnung des Schutzmannes; 1875: vier Tage Karzer weg. öffentl. Beschimpfung eines Kommilitonen
Hroch, Johannes Friedrich in Zittaustud. chem.1877: fünf Mark Strafe weg. Beleidigung
Humburg, Martin in Berlin1876: Verweis weg. Unfugs
Hüperden, Georg Carl Theodor1846 in Hildesheim18.4.1868stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Beteiligung an einem Duell
Huß, Friedrich1844 in Weißenburg (Bayern)19.10.1864stud. jur.1865: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Huth von, Rudolph1845 in Sülten (Mecklenburg)22.5.1865stud. jur.1865: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung u. wörtl. Beleidigung eines Nachtwächters
Hüttig, Christian Friedrich Bernhard1847 in Wurzbach (Reuß, i L.)7.5.1867stud. theol.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. ungebührlichen Benehmens
Huxmann, Friedrich Wilhelm in Düingenstud. pharm.1876: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung usw.
Ihlefeld, Adolph Gustav Eduard Ferdinand1847 in Grevesmühlen (Mecklenburg)24.5.1869stud. jur.1869: weg. ungehörigen Betragens usw. drei Tage Karzer
Ihm, Oscar in Gotha1874: eine Woche Karzer weg. Beleidigung u. Bedrohung
Ingwersen, Sönke in Langenborn1873: zwei Tage Karzer weg. Besuch eines Bordells u. Unfuges; 1874: vier Tage Karzer weg. Beleidigung; 1874: Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. Völlerei
Irmscher, Jonathan August1840 in Frankenberg15.4.1861stud. theol. et philos.1862: Verweis weg. nächtlicher Ruhestörung
Israel, Heinrich in Eibaustud. med.1873: zwei Tage Karzer weg. Unfuges; 1874: 14 Tage Karzer weg. tätl. Beleidigung u. Beamtenbeleidigung; 1876: drei Tage Karzer weg. ungehörigen u. unwürdigen Verhaltens
Israel, Oscar in Stralsundstud. med.1874: beleidigt; erhält Genugtuung
Jacob, Wilhem Ferdinand Rudolph1848 in Dahme bei Jüterbogk17.4.1872stud. pharm.1872: zwei Tage Karzer weg. Beleidigung
Jacobitt, Georg Heinrich1845 in Schneeberg6.11.1865stud. rer. nat.1865: wird 1865, trotzdem er nur die Realschule in Annaberg besucht hat, ausnahmsweise zur Immatrikultion zugelassen
Jaffé, Max in Posen1873: Relegation auf immer weg. Diebstahls von Geld u. Wertpapieren
Jäger, Bernhard in Hirschburgstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Zuschauens auf Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Jäger, Theodor Reinhold1847 in Gamitz28.4.1868stud. jur.1869: vier Tage Karzer weg. ungehörigen Verhaltens
Jahn, Carl Julius1840 in Plauen16.4.1861stud. theol.1865: Verweis weg. ungebührlichen Betragens geg. Mitstudierende
Jahn, Friedrich August Ernst1841 in Buchholz22.10.1862stud. theol.1864: Verweis weg. Beschuldigung des Ehrenwortbruchs u. Hausfriedensbruchs u. seines dabei beobachteten Verrhaltens
Jahnke, Wilhelm Otto Hugo Hermann1851 in Stettin26.10.1870stud. philol.1871: ein Tag Karzer weg. nächtl. Ruhestörung; 1871: eine Woche Karzer weg. wiederholter mutwilliger Beschädigung fremden Eigentums; 1872: weg. Sachbeschädigung und Ehrenwortbruchs zwei Wochen u. ein Tag Karzer
Jahr, Carl in stud. philol.1874: beleidigt; erhält Genugtuung
Jannasch, Robert Johann Christian1845 in Cöthen21.10.1862stud. cam., später stud. rer. nat.1862: 8 Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl. Beleidigung eines Kommilitonen u. Provokation zum Duell
Jansen, Friedrich in Jeverstud. philol.1878: Kläger weg. tätl. Beleidigung; erhält Genugtuung
Jasmund von, Hellmuth in Berlinstud. jur. et cam.1876: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Jaspersen, Karl Emil1844 in Schleswig28.4.1864stud. jur.1865: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. Störung d. nächtl. Ruhe, Nichtbefolgung d. Ruhegebots, Beschimpfung, Verhöhnung u. Verleumdung d. Nachtwächters
Jeanmaire, Paul in Chaux de Fondsstud. med.1876: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs; 1876: zwei Tage Karzer weg. Störung d. Nachtruhe; 1877: ein Tag Karzer weg. Verletzung d. Anstandsgesetze; 1878: ein Tag Karzer weg. Ruhestörung u. Ungehorsam; 1878: eine Woche Karzer weg. grober tätl. Beleidigung
Jedermann, Ernst Robert1846 in Dresden16.4.1869stud. pharm.1871: ein Tag Karzer weg. nächtl. Ruhestörung
Jena, Albert1845 in Süsten (Anh.-Cöthen)27.4.1865stud. chem.1866: drei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung u.a.m.
Jencke, Johann Friedrich1843 in Dresden21.10.1861stud. jur.1863: drei Tage Karzer 2. Grades weg. Beleidigung des Nachtwächters; 1865: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1865: Verweis weg. Umherschwärmens zu später Nachtzeit
Jenning, Helmut Christian Friedrich1842 in Stavenhagen30.10.1866stud. philol.1867: ein Tag Karzer 2. Grades weg. schwerer Trunkenheit
Jentsch, Heinrich Adolph Leberecht1848 in Kohren, aus Sahlis18.4.1848stud. theol.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Beteiligung an einem Duell
Jeschinsky, Richard in Halberstadt1875: ein Tag Karzer weg. Unfug
Jesse, Georg Wilhelm Theodor August1848 in Schede (Pr.)17.4.1868stud. theol.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Beteiligung an Duell
Jessen, in Groß-Timmendorfstud. theol.1876: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Joel, Richard in Danzig1873: Kläger weg. Beleidigung; erhält Genugtuung; 1874: ein Tag Karzer weg. ungehörigen Verhaltens
Joseph, Isidor in stud. jur.1873: als Zeuge vernommen
Jösting, Werner in Weferlingen1873: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Junge, Heinrich Eduard1832 in St. Petersburg25.4.1870stud. jur. et cam.1872: 14 Tage Karzer weg. Aufforderung zum Pistolenduell
Junghanns, Carl in Kirchbrechtstud. jur.1878: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Junghänsel, Ernst Richard1845 in Weißenberg7.5.1867stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Beleidigung
Junkelmann, Wilhelm in Rastenberg1877: zwei Tage Karzer weg. Neckerei u. Ungehorsam
Kade, Paul Hermann1849 in Sorau (Brandenburg)8.11.1871stud. med.1871: in einen Exzeß verwickelt
Kahleiß, Maximilian Wilhelm Leopold Hugo1851 in Kemberg (Prov. Sachsen)18.4.1871stud. med.1871: vier Tage Karzer weg. Exzesses
kalkstein von, Stanislaus in Großjablau1876: ein Tag Karzer weg. Ruhestörung
Kaltenbrunner, Ferdinand1851 in Kirchdorf (Österr.)16.10.1871stud. philos.1872: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Kämmitz, Otto Rudolph1845 in Penig16.4.1866stud. jur.1869: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. ungebührlichen Verhaltens
Kannengießer, Paul1853 in Neustrelitz21.4.1871stud. philos., später theol., später philol. et hist.1871: ein Tag Karzer weg. ungebührlichen Verhaltens
Kanzler, Carl Theodor in Siegen1875: drei Tage Karzer eg. groben Unfugs
Kaolwyk von, Johann in Eppinghausen1876: 14 Tage Karzer weg. Zweikampfes
Käppler, Paul friedrich1842 in Colditz15.10.1864stud. med.1865: in eine Streitsache verwickelt
Karing, A in Striegnitzstud. theol.1875: ein Tag Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Kästner, O O in Waltershausenstud. med.1876: ein Tag Karzer weg. groben Unfuges
Kätscher, Paul Richard in Altensalzstud. philol.1877: Verweis weg. unzulässigen Äußerungen
Kattenbusch, Carl in Werden1877: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Katzer, Ernst Traugott1839 in Lauenstein18.10.1859stud. theol.1863: Verweis weg. ruhestörenden u. ungehörigen Betragens geg. den Nachtwächter
Katzschner, Christian Friedrich1847 in Aue6.5.1867stud. jur.1869: ein Tag Karzer 2. Gr. weg. nächtl. Ruhestörung; 1870: ein Tag Karzer weg. Ungehorsams geg. behördliche Organe; 1871: zwei Tage Karzer weg. Exzesses
Kaube, Max Franz in Hainichenstud. pharm.1878: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. Neckerei
Käuffer, Ernst August Eugen in Gerlachshainstud. philol.1874: vier Wochen Karzer weg. Forderung eines Leutnants auf Säbel
Kaufmann, Felix1847 in Geldern, aus Berlin2.5.1868stud. jur.1868: drei Tage Karzer 2. Gr. weg. Zerschlagens einer Straßenlaterne; 1868: Sekundant bei einem Duell, straflos
Kaufmann, Gustav Adolph1841 in Trünzig25.10.1861stud. jur., später stud. med.1863: acht Tage Karzer 1. Grades weg. Anmaßung und Beschädigung fremden Eigentums
Kaufmann, Hermann in Gießen1877: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Kaul, Wilhelm Eduard Hermann [anscheinend identisch mit Eduard Heinrich Kaul !]1842 in Leipzig17.4.1861stud. jur.1862: in eine Streitsache verwickelt; 1864: acht Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Nichtbefolgung von Weisungen des Pedells, ungeziemlichen Betragens u. Trunkenheit; 1864: acht Tage Karzer 1. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. wiederholter Trunkenheit, nächtl. Straßenexzessexs, wörtl. u. tätl. Beleidigung eines Markthelfers; 1864: Verweis u. Verwarnung weg. Beteiligung bei einem Exzeß der Burschenschaft Germania
Kaull, Emil1850 in Petersburg7.12.1868stud. philos. et cam.1869: ein Tag Karzer 2. Gr. weg. Störung d. Nachtruhe
Kayser, Carl Wilhlem in Höchst1875: ein Tag Karzer weg. nächtl. Ruhestörung u. Widersetzlichkeit
Kayser, Emil Max in Dresden1876: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Kehl, Gustav in Weselstud. jur.1876: Verweis weg. ruhestörenden u. ungehörigen Verhaltens
Keil, Carl Gustav Franz1847 in Leipzig29.4.1867stud. jur.1869: drei Wochen Karzer 2. Gr. u. Unterschrift unter das Cosilium abeundi weg. Ehrenwortbruchs
Kell, Richard1841 in Kirchberg7.11.1866stud. philos.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Kemmitz, Theodor Albin in Dobeneck1874: ein Tag Karzer weg. nächtl. Ruhestörung
Kepler, Alexander Otto1839 in Lengenfeld29.4.1859stud. med.1862: angezeigt, aber nicht bestraft
Kermann, Carl Salomon Theodor in Greiz1874: ein Tag Karzer weg. Beleidigung
Kettenbeil, Ernst Alexander1841 in Leipzig18.10.1862stud. med.1864: 8 Tage Karzer 2. Grades und Verwarnung weg. unregelmäßiger Lebensweise, Verborgenhaltens u. Ungehorsam geg. das Universitätsgericht
Kieckenbusch, Gustav Julius Victor1849 in Köstin (Pommern); aus Petershagen bei Stettin27.4.1871stud. oecon.1871: 15 Neugroschen Strafe weg. Schießens mit einer Pistole an belebtem Ort
Kieffer, Eugen1851 in Albisheim (Bayern)3.11.1871stud. jur.1871: Unparteiischer auf einer Mensur
Kiesewetter, Franz1845 in Barsdorf (Österreich)14.5.1868stud. med.1868: 16 Tage Karzer 1. Gr. weg. Duells
Kießling, Carl Gottlieb1839 in Schönau auf dem Eigen30.10.1862stud. jur. et cam.1862: Verwarnung weg. Nachtschwärmens; 1864: 6 Tage Karzer 2. Grades weg. verübter Exzesse u. Ungebührnisse; 1865: ein Tag Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung; 1866: acht Tage karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. nächtl. Ruhestörung u. weg. Schimpfreden über das sächsische Volk
Kind, Ernst Georg Friedrich1848 in Boekau bei Schwarzenberg22.3.1869stud. jur.1870: zwei Tage Karzer weg. nächtl. Straßenunfugs; 1874: 14 Tage Karzer u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. Exzeß u. Beleidigung
Kind, Max in Bockaustud. jur.1873: in Untersuchung, straflos; 1874: Consilium abeundi auf 1 Jahr weg. groben Exzesses u. Beleidigungen
Kindt, Carl Emil Oscar1840 in Leipzig28.10.1862stud. med.1863: ein Tag Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung u. Verhöhnung und Belästigung des Nachtwächters; 1863: Verweis weg. Teilnahme an lärmenden Herumziehens zu später Nachtzeit; 1863: drei Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung und Bedeutung weg. Beschädigung fremden Eigentums und nächtl. Ruhestörung; 1865: sechs Tage Karzer 1. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. nächtl. Ruhestörung, Verhöhnung, Bedrohung, Beleidigung, Widersetzlichkeit usw.; 1866: zwei Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Exzeß
Kirmß, Albert Friedrich1845 in Ober-Roßlau (Weimar)5.11.1867stud. jur.1868: vier Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Lärmens
Kirsten, Friedrich Hugo in Radeberg1874: ein Taler Strafe weg. Beleidigung
Kittler, Adolph Wilhelm in Ortrand1875: eine Mark Strafe weg. Verunreinigung
Klahre, Gustav Adolph in Werdau1877: zwei Tage Karzer weg. Beleidigung u. häufigen Besuchs einer öffentl. Wirtschaft
Klarner, Robert Eduard1845 in Adorf15.5.1866stud. chem.1867: sechs Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Exzeß im Burgkeller; 1868: Verweis weg. ungebührlichen Betragens; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Klawitter, William in Danzigstud. philol.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Klein, Franz in Rügenwaldestud. jur.1873: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe
Klein, Franz in Rügenwalde1876: zwangsweise Exmatrikulation weg. Ungehorsms
Kleininger, Friedrich Ludwig1851 in Schwerin22.10.1869stud. theol.1870: Verweis weg. Verstoßes geg. die Anstandsgesetze
Klemm, Reinhard1848 in Dörnthal17.4.1868stud. jur.1870: Verweis weg. ungehörigen Verhaltens; 1872: zehn Tage Karzer weg. Exzeß
Klemm, Richard1847 in Lengefeld6.5.1867stud. jur., apäter stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einem Duell; 1868: nochmals desgleichen
Klingberg, A H L in Rostockstud. math. et rer. nat.1878: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur [kassiert, da Kl. Unparteiischer war!]
Klingemann, Johann Gottfried Heinrich1846 in Höxter9.11.1866stud. jur.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Klinghardt, Karl Ernst1844 in Jahna, aus Pausitz15.4.1864stud. jur.1865: Verweis weg. ungebührl. Verhaltens
Klinkerfues, Ernst August Nicolaus1846 in Kassel21.4.1866stud. jur. et cam.1867: Verwarnung weg. unterlassenen Umtausches seiner Ausweiskarte u. Verpfändung derselben
Klipstein, August1844 in Grünberg (Pr.)25.11.1867stud. philol.1868: in Untersuchung weg. einer Duellsache, jedoch straflos
Klotz, Eugen in Weilheimstud. jur1878: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Klotz, Hermann Gustav1844 in Rochlitz20.10.1863stud. med.1865: in eine Untersuchung verwickelt, weg. Mangel an Beweisen freigesprochen
Klug, Heinrich Gustav in Dippoldiswalde1874: Verweis weg. Nichtbefolgung polizeilicher Weisung
Klügel, Carl Adolph in Braunschweig1874: Verweis weg. Ruhestörung
Klußmann, Ernst Otto Adolph in Rudolstadt1873: zwei Tage Karzer weg. Ungebühr u. Ungehorsam
Kneser, Carl Ludwig Albert1850 in Grüssow (Meckl.-Schw.)27.10.1871stud. theol.1872: weg. Trunkenheit usw. arretiert; verhört
Knoop, Daniel Johannes in Bremen1875: 14 Tage Karzer 1. Grades weg. Forderung zum Zweikampf
Knorr, Rudolf in Jacobswaldestud. jur.1878: vier Tage Karzer weg. Besuch eines Bordells u. Ungehorsam
Knoth, Friedrich Richard1841 in Leipzig16.4.1860stud. jur.1863: in Untersuchung weg. Beteiligung an einem Exzeß
Knyphausen zu Im- und, Enno Carl Ludwig Max Freiherr1845 in Potsdam, aus Neinstadt29.5.18667stud. jur.1868: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. Verletzung einer Gaslaterne; 1868: drei Tage Karzer 2. Grades weg. Auslöschens von Gaslaternen
Koch, Carl in Nürnbergstud. med.1875: vier Tage Karzer weg. Zuschauens auf Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Koch, Georg Friedrich Eduard1841 in Borna16.4.1860stud. med.1862: wird 1862 wegen Unterschlagungen durch öffentlich bekannt zu machende Exmatrikulation von der Universität entfernt
Koch, Georg Ludwig Emil in Bornastud. jur.1873: vier Tgae Karzer weg. Tätlichkeit
Koch, Heinrich Christian in Salzungen1873: ein Tag Karzer über den erlittenen Arrest hinaus weg. groben Unfugs
Koch, Ludwig Franz1844 in Mobendorf21.10.1862stud. jur.1862: ein Tag Karzer 2. Grades weg. unbefugter Einmischung in die Dienstverrichtungen eines Nachtwächters; 1865: als Senior des Korps Saxonia in Untersuchung weg. einer Duellsache; 1865: acht Tage Karzer 1. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. Straßenexzeß (tätl. Beleidigung)
Koelmann, Rudolph in Burgsteinfurt1876: ein Tag Karzer weg. Ruhestörung u. Ungehorsam
Köhler, Robert August1842 in Sandershausen19.5.1862stud. math. et rer. nat.1863: 14 Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung und Bedeutung weg. leichtsinnigen Gebahrens mit seinem Ehrenwort u. unwürdigen Gesamtverhaltens [die Strafe durch minist. Verordn. auf 8 Tage Karzer 2. Grades ermäßigt]; 1864: zwangsweise Exmatrikulation weg. Ungehorsam, Verbergen seines Aufenthalts u. mehrfachen Ehrenwortbruchs
Köhler, Volkmar1838 in Langenbernsdorf3.11.1859stud. theol.1862: wegen Ehrenwortbruch, Verpfändung d. Papiere und Schuldenmachens zu 20 Tagen Karzer zweiten Grades verurteilt; auch deswegen und wegen Faulheit u. ungeregelter, vagabundierender Lebensweise durch öffentlich bekannt zu machende Exmatrikulation von der Universität weggewiesen
Kollmann, Karl Ferdinand1823 in Leipzig14.10.1843stud. med.1862: erhält Genugtuung wegen einer ihm geschehenen Beleidigung durch den stud. jur. Karl Alban Hartmann
Kollmann, Oskar1845 in Rostock11.5.1866stud. jur.1867: zur Zahlung d. Hundesteuer verurteilt
Kommallein, Friedrich1852 in Nöschenrode (Prov. Sachsen), aus Wernigerode24.10.1871stud. jur.1871: Verweis weg. Besuchs einer Bordellwirtschaft
Konczyna, Anton in Steinaustud. philol.1877: 14 Tage Karzer weg. Ehrenwortbruch
König von, Georg Wilhelm1845 in Noschkowitz19.10.1864stud. jur.1865: Verweis weg. ungebührlichen Verhaltens geg. einen Restaurateur
König, Ernst Robert1843 in Bischofswerda4.4.1862stud. jur.1864: Verweis weg. Verletzung der wohlfahrtspolizeilichen Vorschriften; 1865: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
König, Franz1848 in Oggersheim (Rheinpfalz)23.10.1869stud. med.1870: in Untersuchung weg. Beleidigung usw.
König, Hermann Emil Leberecht Martin1852 in Oldenburg21.10.1871stud. philol.1872: ein Tag Karzer u. Schadenersatz weg. ungebührlichen Verhaltens
König, Jospeh Heinrich in Sendenhorst1873: zwei Taler Strafe weg. groben Unfugs
Königsheim, I in Zwickaustud. jur.1875: ein {durchgestrichen: vier} Tag{durchgestrichen: e} Karzer weg. Zuschauens auf Mensur {durchgestrichen: u. Teilnahme an Auflauf}
Kootz, Julius1849 in Mühlbach (Siebenbürgen)20.10.1871stud. theol. et. philos.1872: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Koreuber, Paul in Belzigstud. jur.1875: ein Tag Karzer weg. Anwesenheit beim Zweikampf
Körner, C R in Lengefeldstud. jur.1876: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Kortüm, Albert August Friedrich1848 in Waren (Meckl.)26.11.1868stud. jur.1869: ein Tag Karzer 2. Gr. weg. Unfuges
Kortüm, Axel Helmut Friedrich Bernhardt1845 in Waren (Meckl.)28.4.1865stud. med.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung u. Unbotmäßigkeit; 1867: fünf Tage Karzer 2. Grades weg. tätl. Beleidigung
Kotzsch, Christian Friedrich Hermann in Kleinopitz (bei Tharandt)stud. theol.1876: drei Wochen Karzer weg. grober Widersetzlichkeit; 1877: Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. ungebührlichen, mit Verübung von Tätlichkeiten verbundenen Verhaltens
Kraffert, Eugen Theodor A in Insterburgstud. med.1878: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. ungehörigen Verhaltens
Kraffert, Eugen Theodor Adelbert in Insterburg1878: zehn Tage Karzer weg. Beleidigungn
Krah, Franz1852 in Herschbach (Nassau)30.10.1871stud. philol.1872: Verweis weg. Ungehörigkeit
Krappe, Carl Richard in Leipzigstud. med.1878: Wegweisung durch Consilium abeundi auf 6 Monate weg. tätl. Beleidigung
Krasemann, Otto Julius Magnus in Rostock1873: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe
Krasser, Gottfried Johannes in Annabergstud. jur.1875: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Kratzsch, Richard Hugo1843 in Lehendorf6.11.1860stud. chir.1862: erhält Genugtuung für eine erlittene Beleidigung; 1862: wegen Ehrenwortbruches und versuchter Verleitung zu falschen Angaben mit drei Wochen Karzer bestraft; außerdem verwarnt und mit dem Consilium abeundi bedroht; 1862: wegen Ehrenwortbruches und tadelnswerten Gesamtverhaltens mit 8 Tagen Karzer zweiten Grades bestraft und durch öffentlich bekannt zu machende Exmatrikulation von der Univ. weggewiesen
Krauer, Martin Gustav in Meißen1874: Verweis weg. Ruhestörung
Krausche, Karl Hermann1841 in Kamenz20.4.1866stud. pharm.1866: in Untersuchung, jedoch straflos
Krause, Oskar Edmund1848 in Lößnitz2.12.1867stud. jur.1868: acht Tage Karzer 2. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. wörtl. Beleidigung eines Kommilitonen; 1870: zwei Taler Strafe weg. Beschädigung einer Warnungstafel
Krauß, Moritz Carl1845 in Rodach (Coburg)17.4.1866stud. jur.1867: acht Tage Karzer 2. Grades bweg. Zertrümmerung einer Warnungsleuchte
Kreßner, Hermann Ludwig1848 in Simselwitz18.4.1868stud. math. et rer. nat.1870: Zeuge in einer Ruhestörungssache; 1872: ein Tag Karzer weg. Störung der Nachtruhe
Kretschmar, Paul1847 in Waldenburg29.4.1867stud. chem.1868: Verweis weg. ungebührlichen Betragens; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einem Duell
Kretzschmar, Eugen Ottomar in Eschefeld1875: zwölf Tage Karzer weg. tätl. u. wörtl. Beleidigung
Kretzschmar, Georg Richard in Löbaustud. jur.1877: Verweis weg. Beteiligung an einem Exzeß
Kretzschmar, Heinrich Ludwig Gustav1846 in Klein Burgk5.11.1866stud. theol.1867: Verweis weg. Ungebührnisses
Kretzschmar, Richard1839 in Zwickau15.4.1858stud. med.1862: wegen Schimpfreden geg. Nachtwächter mit 4 Tagen Karzer zweiten Grades bestraft, und da er bereits viermal vor dem Universitäts-Gericht gestanden, nunmehr mit Nachdrücklichkeit verwarnt und mit Wegweisung bedroht; 1863: acht Tage Karzer 1. Grades und Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. Exzessen auf dem Markte u. im Polizeigebäude
Kretzschmar, Wilhelm1845 in Großenhain21.4.1865stud. jur.1865: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Besuchs einer verrufenen Gasse in anstößiger Kleidung
Kriebel, Paul Eduard1841 in Hohenstein18.10.1865stud. pharm.1866: in Untersuchung, jedoch straflos
Krischke, Friedrich in Woitsdorf1875: Zeuge
Kröbel, Max in Schleusingenstud. jur.1875: ein {durchgestrichen: vier} Tag{durchgestrichen: e} Karzer weg. Zuschauens auf Mensur {durchgestrichen: u. Teilnahme an Auflauf}
Krollich, Paul in Cottbus1875: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Krüger, Karl August Eduard1842 in Dresden19.4.1861stud. jur.1864: vier Tage Karzer 2. Grades weg. wiederholter nächtl. Ruhestörung u. Widersetzlichkeit
Krüger, Reinhold in Stralsund1875: 14 Tage Karzer weg. Vollziehung eines Zweikampfes
Krunebholz, Gustav Albin1843 in Hohendorf (Altenburg)1.5.1866stud. philol.1866: zwangsweise Exmatrikulation weg. unehrenhaften Gesamtverhaltens
Krutzsch, C A Martin in Tharandtstud. med.1878: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Kühl, Otto1849 in Löbau (Westpreußen)23.10.1867stud. philol.1868: Verweis u. Verwarnung weg. Nichtbefolgung einer Weisung der Polizeidiener; 1868: vier Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Lärmens
Kühn, Bruno in Niederaustud. med.1875: ein Tag Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Kuhn, Carl in Kreuznach1875: ein Tag Karzer weg. Exzesses (Tätlichkeit)
Kühn, Philipp in Greifswald1873: Verweis weg. Störung der Nachtruhe
Kuhn, Richard August1840 in Chemnitz19.4.1861stud. jur.1863: Verweis weg. ungebührlichen Verhaltens gegen Frau Hildebrandt
Kühne, Philipp in Greifswaldstud. jur.1873: drei Tage Karzer weg. Ungehorsams u. Eindringens in die Polizei-Wachstube
Kuhse, Gustav Johannes Martin1852 in Lellin26.4.1870stud. theol.1870: ein Tag Karzer weg. nächtl. Unfugs
Kümmelt, Carl Conrad Georg1849 in Klein-Schmalklhalden (Hessen-Nassau)14.11.1871stud. philol.1872: Verweis weg. Unfugs
Kunitz, Hermann Alexander1843 in Dresden18.4.1863stud. med.1863: ein Tag Karzer 2. Grades weg. mutwillliger Beschädigung fremden Eigentums; 1868: Verweis weg. Nachtschwärmens; 1868: Sekundant u. Paukarzt in einem Duell (straflos)
Kunz, Gustav Alban1850 in Wildenfels21.10.1871stud. math.1872: ein Tag Karzer weg. Störung d. Nachtruhe
Kunze, Carl Friedrich Theodor1848 in Schneeberg17.4.1868stud. theol. et philol.1871: Verweis weg. Störung der Nachtruhe
Kupfer, Friedrich Richard in Gandlitz1874: Consilium abeundi auf 1/2 Jahr weg. groben Exzesses u. Beleidigungen
Kupfer, Friedrich Richard in Gaudlitz (bei Mügeln)1878: 15 Mark Strafe weg. Beleidigung
Kupferschmidt, Eugen in Danzigstud. ling. rec.1878: drei Tage Karzer weg. Beschimpfung u. ungehörigen Verhaltens
Kurth, Adolph in Friedlandstud. jur.1875: 14 Tage Karzer weg. Widersetzlichkeit
Kurth, Carl Paul in Oschatz1876: drei Tage Karzer weg. Ungehorsams u. 1 Mark Strafe weg. Verunreinigung; 1876: ein Tag Karzer weg. Unfugs; 1876: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Kurtz, Gustav1848 in Kadamar23.4.1868stud. theol.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Zuschauens beim Duell
Kurtz, Karl Bruno1841 in Meißen22.4.1861stud. jur.1862: wegen unbefugten Betretens der Landesschule Meißen 1862 mit einem Verweis bestraft; 1864: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. Ungebührnisses
Küstner, Otto Ernst1849 in Trossin (Preußen)25.4.1868stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell; 1869: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Küstner, Reinhardt Maximilian1844 in Leipzig13.4.1861stud. philos.1862: 2 Tage Karzer zweiten Grades wegen Besuchs eines verrufenen Hauses; 1862: wegen tätlicher Beleidigung eines Kommilitonen 18 Tage Karzer ersten Grades und Unterschrift unter das Consilium abeundi
Küstner, Wilhelm Max in Frossin1877: zwei Wochen Karzer weg. Beleidigung u. Widersetzlichkeit; 1877: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. Ungehorsam; 1877: zwei Tage Karzer weg. Sachbeschädigung; 1878: vier Tage Karzer weg. groben Unfugs
Kütznitzky, Otto in Myslowitzstud. med.1877: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs u. Verkehrs an verrufenen Orten
Kyriakos, Anastasius Diomedes1842 in Spetzia (Griechenland)24.10.1864stud. theol.1864: drei Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl. u. tätl. Beleidigung seines Dienstmädchens
Lade, genannt Ruick, Curt Albin1843 in Kamenz15.6.1863stud. jur.1865: Verweis weg. unbefugter Einmischung in die Dienstverrichtungen eines Nachtwächters; 1865: vier Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einem Duell als Zuschauer; 1866: drei Wochen Karzer 1. Grades weg. beabsichtigten Duells auf Schußwaffen
Lahode, Carl Maximilian1850 in Löbau28.4.1870stud. math., später stud. jur.1872: fünf Tage Karzer weg. Exzesses u. Widersetzlichkeit
Landgraf, August in 1874: Verweis weg. Unfug
Landgraf, Christian Friedrich1844 in Weidensdorf21.4.1865stud. jur.1867: Verweis weg. nächtl. Ungebührnisses
Landgrebe, Ernst in Schmalkalden1877: ein Tag Karzer weg. Störung d. Nachtruhe u. ungehörigen Verhaltens
Landgrebe, Georg Arthur1841 in Schmalkhalden (Kurhessen)22.10.1862stud. jur. et cam.1862: Verwarnung weg. Nachtschwärmens
Lang, Heinrich Otto1846 in Unternhaus (Gera)23.11.1868stud. math. et philos.1870: in Untersuchung weg. einer Ehrenkränkungssache
Langbein, Georg Ernst Leopold1849 in Grimma21.4.1865stud. chem.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1866: zwei Tag Karzer 2. Grades weg. unbefugter Eimischung in Amtsverrichtungen d. Polizei u. beleidigender Äußerungen
Lange, Adolf Carl in Rotenburgstud. theol. et. philol.1876: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung, Ungehorsam u. Verunreinigung d. Straße; 1877: ein Tag Karzer weg. nächtl. Ruhestörung
Lange, Ernst (August) Gustav1843 in Schneeberg24.4.1862stud. jur.1864: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Lange, Otto August in Petersburg1873: Verweis weg. Verhöhnung des Nachtwächters
Lange, Paul in Quitzowstud. jur.1877: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Lange, Richard Albin1847 in Plauen30.4.1872stud. jur.1872: drei Tage Karzer weg. Ausschreitungen
Langen von, Robert Otto August Friedrich Nikolaus in Neuhof1877: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Langenhagen, Otto in Kelbrastud. philol.1878: drei Wochen Karzer weg. Schlägermensur
Langenn-Steinkeller, Friedrich in Wildenow1878: acht Tage Karzer weg. tätl. Beleidigung
Langer, Karl Theodor1842 in Wechselburg18.4.1863stud. theol. et paed.1864: 14 Tage Karzer 2. Grades weg. Ehrenwortbruch
Langfeld, Otto Christian Friedrich1837 in Güstrow19.5.1862stud. med.1863: acht Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl. u. tätl. Beleidigung, nächtl. Umherschwärmens u. Herausforderung zum Zweikampf
Langlotz, Paul Friedrich in Dresden1874: Verweis weg. Unfug
Langlotz, Paul Friedrich in Dresdenstud. jur.1875: ein Tag Karzer weg. Störung der Nachtruhe; 1877: zwei Tage Karzer weg. Unfugs usw.
Laraß, August Wilhelm Heinrich1840 in Greda3.5.1862stud. med.1864: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung u. Verhöhnung eines Nachtwächters; 1866: drei Wochen Karzer 1. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. grober tätl. Beleidigung
Lau, Christian Sido Richard1846 in Klein-Milkau6.5.1867stud. cam.1867: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe; 1867: 24 Stunden Karzer 2. Grads weg. Störung d. Nachtruhe
Lauckhardt, Ludwig Heinrich1843 in Friedberg (Hessen)23.10.1863stud. jur.1864: 14 Tage Karzer 1. Grades, Unterschrift unter das Consilium abeundi u. Schadenersatz weg. mutwilliger Beschädigung fremden Eigentums; 1864: ein Tag Karzer 1. Grades, nachdrückl. Verwarnung u. Bedeutung weg. Exzeß u. Beschädigung fremden Eigentums
Laufs, Ernst Julius in Brüsselstud. math.1878: eine Woche Karzer u. Consilium abeundi auf 6 Monate weg. wörtl. u. tätl. Beleidigung [umgewandelt in 4 Wochen Karzer u. Unterschrift unter das Consilium abeundi]
Lazarus, Theodor Friedrich Wilhelm1851 in Alt-Strelitz27.10.1871stud. jur.1871: in Untersuchung weg. einer Exzeß-Angelegenheit, straflos
Lechla, Ernst Polycarp1841 in Hainichen16.4.1861stud. jur.1865: acht Tage Karzer 2. Grades weg. Exzeß
Leggemann, in Tuklenburgstud. jur.1875: drei Tage Karzer weg. Teilnahme an Auflauf
Lehmann, Friedrich Georg1846 in Bautzen27.10.1869stud. cam.1870: ein Tag Karzer weg. Exzesses
Lehmann, Hermann Moritz1842 in Hoyerswerda12.5.1864stud. theol.1865: Verweis weg. Ungebührnisses
Lehmann, Johann Ernst in Plötzen1875: Verweis u. 1 Mark Strafe weg. Verunreinigung d. Straße u. weg. ungebührlichen Verhaltens
Leidloff, Hans in Magdeburgstud. jur.1877: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Lemp, Joseph Wilhelm Victor1841 in Niedergrünberg30.10.1861stud. chem.1863: vier Wochen Karzer, Verwarnung und Bedeutung weg. doppeltem Ehrenwortbruch
Lentz, Franz Friedrich Uffo Hermann1844 in Blankenburg23.10.1865stud. philol.1867: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Leo, Albert Julius1839 in Waldenburg29.11.1861stud. med.1862: zwei Tage Karzer zweiten Grades wegen lärmenden Umherschweifens zu später Nachtzeit u. versuchter Beschädigung fremden Eigentums
Leonhardi, in Waldenburgstud. philol.1875: fünf Mark Strafe weg. nächtl. Lärmens
Leonhardi, Gottfried1842 in Eibenstock16.4.1861stud. jur.1863: ein Tag Karzer 2. Grades weg. mutwilliger Beschädigung öffentllichen Eigentums
Leonhardi, Johannes in stud. jur.1875: Privatkläger weg. Beleidigung; erhält Genugtuung
Leupold, Gustav Adolph1847 in Löbau26.10.1868stud. theol.1871: tätlich beleidigt, Privatkläger; erhält Genugtuung
Leuschner, Albert in Zellerfeld1874: ein Tag Karzer (Zuschauer bei Mensur)
Leuteritz, Ernst Otto1847 in Fischergasse, bei Meißen16.4.1869stud. jur.1870: ein Tag Karzer weg. Ausschreitungen geg. den Nachtwächter; 1871: vier Tage Karzer weg. groben Unfugs; 1873: ein Taler Strafe weg. Zuwiderhandlung geg. das Hundesteuergesetz
Levinsen, E in Elbingstud. med.1875: ein Tag Karzer weg. Zuschauens bei einer Mensur
Levy, Paul in Leobschützstud. jur.1878: acht Tage Karzer weg. vorgehabter Mensur
Lewandowski, hermann in Schwerin1873: Verweis weg. Unfug; 1873: ein Tag Karzer weg. Störung der Nachtruhe; 1873: Kläger gegen Hockarth
Leyser, Carl Romeo1851 in Nordhausen29.4.1869stud. jur.1871: Verweis weg. Besuchs eines Bordells
Lichtenauer, Victor Hugo1849 in Wilsdruff2.5.1868stud. philol.1870: Verweis weg. Ungebührlichkeiten
Liebe, Ernst Bernhard1845 in Oschatz25.4.1865stud. theol.1865: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einem Exzeß in Lützen
Liebeschütz, Julius in Ramutten1878: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Liebmann, Ewald1843 in Frauenbeintt1.5.1865stud. med.1865: vier Tage Karzer 2. Grades wegen Teilnahme an einem Exzeß in Lützen
Lier, Heinrich Ernst in Hochheim1873: 14 Tage Karzer weg. Ungehorsm geg. den Pedell u. Widersetzlichkeit
Lieven von, Carl in Tekum1875: vier Tage Karzer weg. ungehorsamen u. beleidigenden Verhaltens
Lilie, Heinrich in Kirchmühel (Holstein)1875: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs; 1875: Verweis weg. Neckerei; 1875: sechs Tage Karzer weg. Verhöhnung eines Schutzmannes; 1877: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Lilienfeld, Carl in Eschwegestud. jur. et cam.1874: Verweis weg. Beleidigung
Lincke, Gustav Heinrich Alexander1848 in Gottleuba23.11.1868stud. jur.1869: ein Tag Karzer weg. zu raschen Reitens im Johannapark
Lindau, August1850 in Stettin24.10.1871stud. jur. et cam.1871: ein Tag Karzer (Zuschauer bei einer Mensur)
Lindau, Max Eduard Christoph in Magdeburg1874: ein Tag Karzer (Zuschauer bei Mensur); 1874: ein Tag Karzer (Zuschauer bei Mensur)
Lindner, Julius Anton Ferdinand1842 in Dresden15.4.1863stud. jur., später stud. philos.1865: drei Wochen Karzer 1. Grades u. Entziehung d. Stipendien auf 1/2 Jahr wegen Vollziehungn eines Duells; 1865: in Duellsache verwickelt, aber klagfrei gesprochen; 1867: erhält er Genugtuung für eine Beleidigung
Linsingen von, in Hof-Sauerburgstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Lippold, Franz Eduard1844 in Unterröppisch (Weimar)5.11.1867stud. jur.1868: Unparteiischer in einem Duell, straflos
Lippoldt, Gustav Eduard1818 in Zwickau7.5.1839stud. theol. et philol.
Lisske, Ernst Adolph1840 in Groß-Schweidnitz15.4.1863stud. theol.1864: 20 Neugroschen Strafe weg. Verunreinigung des Bürgersteigs
Löchel, Friedrich Wilhelm in Lobejün1873: Verweis weg. ungehörigen Verhaltens ...
Locke, Bernhard Oskar1842 in Lichtenhagen17.4.1863stud. med.1864: acht Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Bettelns
Locke, Ottomar Bernhard1846 in Nossen10.5.1865stud. jur. et cam.1865: vier Tage Karzer 2. Grades weg. Exzeß
Locke, Richard1845 in Lichtenhagen20.10.1863stud. theol. et philol.1864: acht Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung wegen Bettelns
Lohmann, Peter in Midlun1875: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Löhr, Richard1846 in Zwickau17.4.1868stud. jur.1872: Verweis weg. Ungehörigkeit; 1873/74: in Untersuchung weg. nächtl. Ruhestörung; straflos
Lohse, Albert Theodor1837 in Eibenstock27.10.1857stud. jur.1862: acht Tage Karzer ersten Grades weg. nächtl. Ruhestörung und tätlichen Angriffs auf zwei Polizeidiener; da er bereits zweimal wegen Trunkenheit und Skandal mit einem Polizeidiener bestraft worden ist, wird er nachdrücklich verwarnt und mit Entfernung von der Universität bedroht
Lohse, Paul Theodor in Podelwitz1875: ein Tag Karzer weg. Beleidigung
Lommel, Heinrich1846 in Homburg (Pr.)29.5.1868stud. theol.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Drohungen geg. den Nachtwächter
Loth, Carl Maximilian1840 in Meißen1.5.1862stud. rer. nat.1862: wegen unbefugten Betretens der Landesschule in Meißen mit einem Verweis bestraft; 1866: 14 Tage Karzer 1. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. Mißhandlung eines Laternenwärters
Lotze, Carl Richard1841 in Dresden20.4.1860stud. med.1862: 4 Tage Karzer zweiten Grades weg. nächtl. Ruhestörung, Widersetzlichkeit u. wörtl. Beleidigung des Nachtwächters; 1863: ein Tag Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung; 1865: erhält er Genugtuung weg. ihm geschehener tätl. Beleidigung
Lötze, Ferdinand Ewald1845 in Gerbstädt (Prov. Sachsen)2.5.1864stud. philol. et math.1866: in Untersuchung weg. Teilnahme am Begräbnis d. Selbstmörder Axelos u. Richter; 1. Chargierter der Burschenschaft Germania
Löwinsohn, Martin in Berlinstud. jur.1878: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Lucines, Emil Friedrich Günther1847 in Dresden20.10.1865stud. chem.1866: vier Tage Karzer 2. Grades weg. mutwilliger Beschädigung u. Anmaßung fremden Eigentums
Lüdemann, Ernst Carl Friedrich1846 in Altenhagen (Pommern)27.10.1871stud. theol.1871: Verweis weg. Ungehorsams geg. den Pedell
Lüders, Ludwig1841 in Altenburg18.4.1861stud. theol. et philol.1862: wegen nächtl. Ruhestörung mit einem Verweis und wegen wörtl. Beleidigung eines Nachtwächters mit 24 Stunden Karzer zweiten Grades bestraft; 1863: drei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung, Nichtbefolgung eines Ruhegebots eines Nachtwächters u. wörtl. u. tätl. Beleidigung eines Polizeiwachtmeisters
Lüdke, C in Bujakowstud. jur.1877: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Ludwig, in Stettinstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit auf Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Ludwig, Carl Heinrich Ludwig1848 in Darmstadt29.10.1867stud. jur.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg Teilnahme an Duell
Ludwig, Johann Melchior1847 in Schliers (Schweiz)18.10.1867stud. med.1868: Verweis weg. Übertretung d. Polizeigesetze
Ludwig, Julius Emil in Eibenstockstud. philol.1878: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung
Lundgrén, Carl Heinrich William in Hamburgstud. pharm.1877: in Streitsache verwickelt
Lungwitz, Gottlob Oskar1845 in Constappel21.4.1865stud. philos.1866: Verweis weg. Schreiens zur Nachtzeit
Lungwitz, Gottlob Theodor in 1873: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe
Lunze, Gustav Adolph1844 in Bauda21.4.1864stud. philol., später stud. jur.1866: ein Tag Karzer 2. Grades weg. Einmischung in ein Theaterspiel; 1868: in Untersuchung, aber straflos
Luther, Paul Heinrich Friedrich Christian Gustav1849 in Raguhn (Dissen)511.5.1869stud. philol. et theol.1871: von der Universität ausgeschlossen weg. Diebstahls
Lüttgau, Ferdinand1848 in Potsdam29.4.1870stud. med.1871: wegen ungerechtfertigter Entfernung von der Universität in den Listen gestrichen; in Halberstadt weg. zweier Diebstähle in Anklage
Lüttichau von, Otto Curt1848 in Freiberg29.10.1868stud. jur.1870: ein Tag Karzer u. 10 Taler Strafe weg. geg. die Gesittung u. Disziplin verstoßenden Verhaltens u. Beschädigung fremden Eigentums
Lützow, Hans in Gnewinkestud. jur.1878: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Mackrodt, Robert Louis Hermann Emil1847 in Etzleben (Merseburg)13.11.1808stud. philol.1870: eine Woche Karzer weg. exzessiven Verhaltens
Mackroth, Conrad Bernhard1845 in Thieschütz (Reuß)2.5.1864stud. jur.1865: Verweis weg. ungebührlichen Wegtragens einer Gattertür
Madchung, Ludwig Rudolph1847 in Thallwitz20.10.1865stud. jur. et cam.1866: ein Tag Karzer 2. Grades weg. Einmischung in eine Theatervorstellung
Magnus, Rudolph1840 in Hamburg5.5.1863stud. jur.1863: Verweis weg. anstößigen u. die Sittlichkeit verletzenden Benehmens
Man, Johannes Nicolaus Ludwig in Untersen1874: Verweis weg. Unfug
Manitz, Friedrich Otto in Lichtenwalde1873: ein Tag Karzer weg. Störung d. Nachtruhe
Mann, Leopold1844 in Dessau2.5.1865stud. jur.1865: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Mannhardt, Jacob in Hannover1875: Consilium abeundi auf 1 Jahr weg. grober Tätlichkeit geg. einen Kommilitonen
Mans, Theodor Eduard Albert in Grünhoff1874: Verweis weg. Nichtbefolgung polizeilicher Weisung
Mantzel, Johann August in Rolofshagen1873: zwei Wochen Karzer weg. Störung d. Nachtruhe u. Beleidigung
Marens, Alfred in Collmstud. jur.1874: Sekundant
Märkel, Bernhard Gustav in Leubenstud. theol.1877: 14 Tage Karzer weg. Ungehörigkeit, Widersetzlichkeit, wörtl. u. tätl. Beleidigung
Markowits, Ladislaus1847 in Preßburg (Ungarn); (Byk?)4.5.1869stud. oecon.1869: ein Tag Karzer weg. nächtl. Ruhestörung
Martini, Ernst August Ludwig Wilhelm1844 in Frankenhausen23.4.1866stud. jur.1867: drei Tage Karzer 2. Grades weg. Straßenexzeß
Martini, Hermann Otto1842 in Rochsburg9.11.1863stud. jur.1864: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Maser, Adolph Hermann in Züllichaustud. math.1876: ein Tag Karzer weg. ungehöriger u. beleidigender Äußerung
Matthaes, Alfred Julius Eduard in Dresden1875: ein {durchgestrichen: vier} Tag{durchgestrichen: e} Karzer weg. Zuschauens auf Mensur {durchgestrichen: u. Teilnahme an Auflauf}
Matthalei, Friedrich Oswald1842 in Dresden23.10.1863stud. jur.1865: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1865: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. Begünstigung bei mutwilliger Beschädigung fremden Eigentums; 1866: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestöung u. Verhöhnung d. Nachtwächters
Matthes, Franz Heinrich Adolph1846 in Hermsdorf26.4.1866stud. jur.1867: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. Abreißen eines Plakates
Matthesius, Carl Hermann1845 in Leisnig18.4.1864stud. theol.1865: Verweis nach Biergenuß im Konvikt
Mayer von, Eduard Wilhelm Alfred1845 in Niederruppersdorf28.4.1865stud. jur. et cam.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einem Duell; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Auslöschens einer Straßenlaterne
Mayer von, Ernst Gustav Karl1840 in Dresden26.10.1860stud. jur.1863: Verweis weg. ordnungswidrigen Beginnens u. ungebührlichen Verhaltens
Mayet, Carl Heinrich Paul1846 in Berlin6.5.1867stud. philos.1869: vier Tage Karzer u. Verwarnung weg. Beleidigung der Corps durch Bekanntmachung im Tageblatt; 1869: Unterschrift unter das Consilium abeundi u. Verwarnung weg. ungehörigen Verhaltens
Mehring, Erdmann Franz1846 in Schlawe (Preußen)30.10.1866stud. philol.1867: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung; 1867: acht Tage Karzer 1. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Beschimpfung d. Kommunalgarde; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Ungebührnissen
Meibauer, Walter in Schivelheinstud. jur.1878: drei Tage Karzer weg. wiederholter Ruhestörung; 1878: drei Tage Karzer weg. wiederholter Ruhestörung; 1878: vier Tage Karzer weg. Ruhestörung
Meier, Emil Robert1847 in Stolpen15.4.1869stud. jur.1870: Verweis weg. Ungnebührlichkeitne; 1872: vier Tage Karzer weg. Überbringung einer Pistolenforderung
Meinel, Franz Heinrich Theodor1850 in Lohenstein3.11.1869stud. rer. nat.1870: Zeuge in einer Ehrenkränkungssache; 1870: ein Tag Karzer weg. ungehörigen Benehmens
Meinhof, Otto Heinrich1837 in Gramenz4.11.1861stud. theol. et philol.1863: wegen Ehrenwortbruchs, Unfleißes und unehrenhaften Gesamtverhaltens exmatrikuliert u. von der Universität weggewiesen
Meinhold, Friedrich Wilhelm1846 in Unternessa29.10.1867stud. philol.1868: 25 Neugroschen Strafe u. Verweis weg. unvorschriftsmäßiger Führung des Hundes der Lusatia; 1868: 16 Tage Karzer 1. Grades weg. Duells; 1869: Verweis weg. Teilnahme an einem Exzeß
Meißner, Arno Clemens1846 in Waldenburg27.10.1864stud. jur.1864: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einer Schlägerei
Meißner, Hermann1839 in Tiegenhof in Westpreußen4.11.1861stud. jur.1862: mit drei Tagen Karzer zweiten Grades bestraft (wegen verübter Exzesse), verwarnt und mit schärferer Strafe bedroht
Melz, Carl Lautanus Waldemar in stud. jur.1876: Kläger in einer Geldangelegenheit; erhält Genugtuung
Melzer, Arno1851 in Krummhermersdorf21.4.1871stud. jur.1872: ein Tag Karzer weg. Sachbeschädigung
Mencke, Gustav Theodor1847 in Neunkirchen (Preußen)23.4.1868stud. theol.1868: 24 Stunden Karzer 2. Gr. weg. nächtl. Ruhestörung
Menschel, Paul Richard in Mudörfelstud. med.1877: Verweis weg. Ruhestörung; 1877: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs [kassiert!]; 1878: sechs Mark Strafe weg. wörtl. Beleidigung
Menz, Franz Maximilian1851 in Dresden4.5.1870stud. jur. et cam.1872: Verweis weg. ungebührlichen Verhaltens
Menzner, emil Gustav1841 in Kreckwitz21.10.1864stud. pharm.1866: in Untersuchung, jedoch straflos
Mertens, Friedrich Albert Otto1851 in Radegast (Anh.)21.11.1872stud. med.1872: eine Woche Karzer weg. groben Unfuges
Mertens, Heinrich1849 in Petersburg17.4.1868stud. cam. et philos.1869: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe
Methner, Rudolph in Polnisch-Lissa1874: ein Tag Karzer weg. Unfug
Meyer, Carl Adolbar1846 in Colditz15.11.1866stud. jur. et cam.1868: erhält Genugtuung weg. ihm besehehener tätl. Beleidigung
Meyer, Carl Hugo1842 in Wechselburg16.10.1860stud. med.1863: weg. Ungehorsams, ehrenwortbruchs u. unwürdigen Gesamtverhaltens mit Exmatrikulation bestraft
Meyer, Curt Richard in Bockwastud. jur.1875: Verweis weg. Beleidigung
Meyer, G H C in Söhrestud. ling. rec.1877: ein Tag Karzer weg. disziplinwidrigen Verhaltens
Meyer, Georg in Elbingstud. jur.1876: 14 Tage Karzer weg. tätl. Beleidigung
Meyer, Hugo in Cellestud. math. et rer. nat.1877: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Meyer, Leopold in Berlinstud. jur.1877: drei Tage Karzer weg. Beleidigung
Meyer, Max Friedrich Leopold in Frankfurt a. O.stud. jur.1877: vier Tage Karzer weg. groben Unfugs u. Gebrauch eines falschen Namens
Meyer, Wilhelm in Porta Westphalicastud. med.1874: Verweis weg. Unfug
Michalowsky, Alfred in Löbaustud. jur.1878: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Mickel, Richard Otto1848 in Hüffenhardt (Baden)21.4.1868stud. jur.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Mielzimer, Elias1853 in Thorn20.10.1871stud. jur.1872: Relegation aus dem Universitätsleben für immer weg. gemeinen Diebstahls
Miküsch-Buschberg von, Ernst in stud. jur.1876: zwei Tage Karzer weg. Unfugs
Milkau von, Emil Georg1849 in Oberhohendorf23.10.1867stud. oeconom.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einem Duell
Mißlack, Johannes Robert in Bautzen1874: drei Tage Karzer weg. ungehörigen u. beleidigenden Verhaltens
Mittag, Ernst Florian1841 in Pulsnitz25.10.1862stud. philol. et hist.1866: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe
Mittag, Holm in Altstadt1876: zehn Mark Strafe weg. Beleidigung
Mittasch, Max Victor1848 in Dresden26.4.1867stud. jur.1868: Verweis u. Verwarnung weg. Nichtbefolgung einer Weisung der Polizeidiener
Mittenzwey, Eduard Richard1843 in Zossen5.5.1868stud. jur. et cam.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Beteiligung an einem Duell
Mohrmann, Georg in Alzey1874: Verweis weg. Verhöhnung
Molwitz, Gustav1849 in Treuen, aus Annaberg28.10.1868stud. theol.1869: ein Tag Karzer weg. Auslöschens von Gaslaternen
Moor, Theophil Carl in Freiburg1874: zwei Tage Karzer weg. Ungehorsams
Moritz oritz, Roderich in Weimar1873: in Untersuchung, doch straflos
Moselö von der, Kurt1843 in Löbau28.4.1863stud. jur.1866: als 1. Chargierter d. Burschenschaft Dresdensia in Untersuchung weg. Teilnahme am Selbstmörderbegräbnis
Moßdorf, Ferdinand1842 in Lichtenberg12.5.1862stud. med.1863: Verweis weg. mangelhafter Aufsicht über einen Hund
Mücke von, Curt Maximilian1847 in Leipzig1.5.1867stud. med.1868: 25 Neugroschen Strafe weg. Ungebührnisses
Mücke, Johann Richard1846 in Pirna29.4.1867stud. jur. et cam.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell; 1869: drei Wochen Karzer 2. Gr. weg. verübter Tätlichkeiten u. ungebührlichen Verhaltens
Müffelmann, Ludwig in Schwerin1874: drei Tage Karzer weg. Kartelltragens
Müller von Berneck, Horst Ferdinand in Nossen1873: in Untersuchung, straflos
Müller, Adolph Karl Heinrich1847 in Rostock28.10.1870stud. philos.1871: vierzehn Tage Karzer u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. grober, tätl. Beleidigung u. verbotener Führung einer Waffe; 1872: ein Tag Karzer weg. Beleidigung; 1872: zwei Tage Karzer weg. Umherziehens in Schankwirtschaften, Trunkenheit u. Beleidigung
Müller, Bruno in Hormersdorfstud. med.1874: Verweis weg. Beleidigung
Müller, Carl1845 in Erlangen18.10.1864stud. jur.1865: Verweis weg. Ruhestörung
Müller, Carl Hermann1847 in Scheibenberg17.4.1869stud. philos.1870: Kläger in einer Ehrenkränkungssache
Müller, Carl Jacob in Bremenstud. med.1878: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs u. Verhöhnung
Müller, Erich Wilhelm in Plauen1874: ein Tag Karzer (Zuschauer bei Mensur); 1874: drei Taler Strafe weg. tätl. Beleidigung
Müller, Ernst Richard1841 in Köstritz21.10.1862stud. chem.1864: acht Tage Karzer 2. Grades weg. leichtsinnigen u. sorglosen Gebahrens mit seinem Ehrenwort
Müller, Friedrich1842 in Eheleben22.10.1862stud. theol.1862: Verweis weg. nächtl. Umherschwärmens
Müller, Friedrich1849 in Schlawe (Pom.)4.5.1872stud. jur.1872: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Müller, Friedrich Otto1836 in Zwönitz8.5.1862stud. math.1862: Verweis weg. nächtl. Umherschwärmens
Müller, Heinrich Gerhard1840 in Lingen (Hann.)17.10.1865stud. philol.1866: drei Wochen Karzer 1. Grades weg. beabsichtigten Duells auf Schußwaffen
Müller, Johannes1843 in Eisfeld (Meiningen)11.11.1864stud. jur.1865: vier Tage Karzer 2. Grades weg. Trunkenheit, Störung d. nächtl. Ruhe u. Anreizung zur Widersetzlichkeit
Müller, Johannes Justus1848 in Stadde30.10.1869stud. med.1870: Verweis weg. Einmischung in einen Exzeß
Müller, Joseph in Hohengiersdorfstud. jur.1876: 20 Mark Strafe weg. nächtl. Ruhestörung
Müller, Karl Friedrich August1845 in Triptis15.10.1864stud. jur.1864: Verweis weg. lärmenden Aufenthalts auf der Straße zu später Nacht
Müller, Karl Friedrich Edmund in Saalfeld1873: Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. disziplinwidrigen Verhaltens
Müller, Karl Wilhelm1848 in Wurzen17.4.1872stud. pharm.1872: beleidigt, doch nicht schuldlos; Verweis
Müller, Otto Hermann in Hühnerkopf1873: ein Tag Karzer weg. Unfugs usw.
Müller, Richard Edwin in Großwischstanden1873: in Untersuchung weg. mutwilliger Beschädigung, doch straflos
Müller, Richard Kurt1843 in Zwickau22.10.1862stud. med.1865: ein Tag Karzer 2. Grades weg. Straßenexzeß u. nächtl. Ruhestörung; 1865: in Untersuchung, weg. Mangel an Beweisen freigesprochen
Mullert, Ernst Ferdinand1847 in Delitzsch16.4.1869stud. jur.1870: ein Tag Karzer weg. nächtl. Ruhestörung
Mummbrauer, August Friedrich Christian in Lübeckstud. theol.1876: sechs Tage Karzer weg. groben Unfugs u. Widersetzlichkeit
Murtig, Carl Richard in Waldenburgstud. jur.1876: Verweis weg. groben Unfugs
Musolff, Richard David in Brombergstud. jur.1873: als Zeuge vernommen; 1874: 14 Tage Karzer weg. Zweikampfs
Müßiggang, Carl Heinrich Otto1842 in Bautzen21.10.1864stud. med.1869: Verweis weg. ungehörigen Verhaltens
Muth, Julius Bernhard1841 in Grüllenburg (Grillenburg?)16.10.1860stud. philolog.1863: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. ungebührlichen Betragens geg. einen Gastwirt
Muther, Carl Richard in Ohrdruffstud. phil.1878: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Mütschler, Emil in Eßlingenstud. jur.1878: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs u. Verhöhnung
Nahmmacher, Johann Anton Georg in Wesenburg1877: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Nauck, Ulrich in Badresch1874: ein Tag Karzer (Zuschauer bei Mensur)
Naumann, Carl Louis1843 in Oberbobritzsch19.4.1864stud. pharm.1866: in Untersuchung, doch straflos
Naumann, Carl Paul Theodor1841 in Kamenz23.10.1860stud. jur.1862: erhält 1862 einen Verweis weg. nächtl. Ruhestörung und unangemessenen Verhaltens
Naumann, Oskar Georg1845 in Rochlitz18.10.1864stud. theol.1865: Verweis nach Biergenuß im Konvikt
Nebe, Friedrich Joseph Robert1850 in Weimar18.5.1870stud. med.1870: Ausschluß von der Universität weg. Diebstahls
Neff, Paul in Freiberg1876: ein Tag Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Neitschoff, Nikolai in stud. med.1877: Verweis weg. Beleidigung
Nessadovic, Alexander1847 in Belgrad15.11.1867stud. jur.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Beteiligung an einem Duell; 1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. ungebührlihcer Redensarten
Nestler, Moritz Julius1841 in Dresden9.11.1863stud. philos.1864: ein Tag Karzer 2. Grades weg. Ungebührnisses; 1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Neubert, Curt Julius1843 in Dresden20.10.1863stud. med.1865: Verweis nach Biergenuß im Konvikt
Neubert, Rudolf in stud. jur.1875: beleidigt; erhält Genugtuung
Neukirch, Richard in Danzigstud. med.1874: beleidigt; erhält Genugtuung
Neumann, Carl August Wilhelm in Lübben1876: 14 Tage Karzer weg. Zweikampfes
Neumann, Gustav Reinhold in Leutersdorf1873: in Untersuchung weg. Beleidigung; straflos
Neumann, Reinhold in stud. math.1878: beleidigt; erhält Genugtuung
Nickse, Georg in Kottbusstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Nicolai, Victor Hugo Athanasius1842 in Mügeln25.10.1861stud. med.1864: Verweis weg. Umherschwärmens zu später Nachtzeit
Niemeyer, Theodor in Bollstud. jur. et cam.1877: zwei Tage Karzer wegen Unfuges
Nietzsche, Friedrich Adolf Alfred in Plauenstud. chem.1877: drei Tage Karzer weg. Ungehorsam u. Beleidigung
Nitsche, Paul in Rathenow1875: eine Mark Strafe weg. Verunreinigung
Nitzsche, Paul in Rathenowstud. med.1878: Verweis weg. ungehörigen Verhaltens
Nobiling, Carl Ludwig Richard in Labesstud. jur. et cam.1877: ein Tag Karzer weg. fortges. Ruhestörung
Nönchen, Christian in Marne (Holstein)1875: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Nonne, Max in Hildburghausenstud. jur.1879: drei Tage karzer weg. Beleidigung [erlassen!]
Oberländer, Martin Felix1851 in Dresden5.11.1872stud. med.1872: Consilium abeundi auf 6 Monate weg. grober tätl. Beleidigung
Odebrecht, Ernst Wilhelm Johannes1847 in Greifswald24.10.1867stud. med.1867: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. Störung d. Nachtruhe u. Unbotmäßigkeit; 1868: Unparteiischer in einem Duell, bleibt als solcher straflos
Oehlmann, Ernst Georg1849 in Stade (Hann.)13.5.1867stud. philol.1867: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Exzeß
Oehnichen, Gustav Arthur in Präbschützstud. jur.1878: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Oertel, Ernst Theodor Ambrosius1841 in Hänichen16.10.1863stud. theol.1866: als 1. Chargierter der Burschenschaft Arminia in Untersuchung weg. Teilnahme am Begräbnis d. Selbstmörder Axelos u. Richter
Oesterheld, Oskar in Ellershausenstud. med.1877: 12 Tage Karzer weg. grober wörtl. Beleidigung
Oesterreich, Wilhelm Oskar1843 in Eibenberg25.10.1862stud. med.1863: Verweis weg. nächtl. Umherschwärmens u. Störung d. nächtl. Ruhe; 1864: vier Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung, wörtl. Beleidigung d. Nachwächters und Widersetzlichkeit
Oette, Max Georg in Hirschfelde1876: drei Tage Karzer weg. ungehörigen u. unwürdigen Verhaltens
Oettker, Friedrich in Kassel1875: Zeuge
Öhmichen, Gustav Arthur in Präbschütz1877: zwei Tage Karzer weg. Beteiligung an einem Auflaufe
Opitz, Gotthold Bernhard in Dresdenstud. med.1877: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Opitz, Moritz Theodor1851 in Dresden9.11.1868stud. jur.1870: Verweis weg. Ungebührlichkeiten
Opp, Karl Victorin Emil1844 in Unterwürschnitz23.4.1863stud. jur.1863: drei Tage Karzer 2. Grades weg. mutwilligen Klingelns an den Häusern u. versuchter Widersetzung geg. seine Arretur
Oppenheim, Ferdinand in Hamburgstud. oecon.1873: als Zeuge vernommen
Ortenstein, Selig1844 in Walldorf (Meiningen)29.10.1867stud. jur.1868: Verweis weg. Beleidigung der Mitglieder d. Leipziger Corps durch einen Tageblatt-Artikel
Öser, Clemens Theodor1844 in Rochlitz20.4.1864stud. jur.1865: Verweis nach Biergenuß im Konvikt
Otto, Quirin Kunibold in Sieglitz (Preußen)28.10.1867stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Teilnahme an Duell
Pabst, Max Enido1844 in Thum5.11.1866stud. jur.1867: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Pache, Alfred Emil Immanuel1846 in Sebnitz20.4.1869stud. theol. et philol.1870: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Päckelmann, Karl Wilhelm Hermann1849 in Reinsberg27.4.1872stud. philos.1872: ein Tag Karzer weg. Unfuges
Paepke, Moritz Jasper Carl August1841 in Dömitz (Meckl.-Schwerin)5.5.1865stud. jur.1865: Verweis weg. Teilnahme an nächtl. Ruhestörung
Pannenberg, Georg1852 in Berlin30.10.1872stud. jur.1872: ein Tag Karzer weg. Unfuges
Pantagides, Georg in 1875: ein Tag Karzer weg. Ungebührnisses
Pape von, Ernst Constanz1844 in Mügeln20.4.1864stud. jur.1865: Verweis weg. lärmenden nächtl. Umherschwärmens
Pappritz, Curt in Radach bei Drossen (Neumark)1876: 5 Mark Strafe weg. Unfugs
Pasig, Julius Heinrich1848 in Waldenburg28.10.1867stud. theol.1869: vier Tage Karzer 2. Gr. weg. Exzeß u. Beschädigung fremden Eigentums
Paul, Christian Arndt Friedrich1848 in Lorenzkirchen28.10.1867stud. theol. et stud. philol.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Teilnahme an Duell; {durchgestrichen: 1869}: {durchgestrichen: Verweis weg. Lärmens auf der Straße}
Paul, Ferdinand in Oberreichenbachstud. math.1878: drei Wochen Karzer weg. Unfugs u. Widersetzlichkeit
Paul, Franz in Zeulenrodastud. philol.1878: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Paul, Georg in breslaustud. jur.1878: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. ungehörigen Verhaltens
Paul, Georg Gotthold1849 in Lorenzkirchen15.4.1868stud. jur. et cam.1869: Verweis weg. Lärmens auf der Straße; 1870: ein Tag Karzer weg. Teilnahme an Duell
Pauli, Philipp in Chiosstud. med.1877: zwei Tage Karzer weg. Unfugs usw.
Pautzlaff, Ludwig Wilhelm in Kleinreinkendorfstud. jur.1875: ein Tag Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Pechmann, Franz Constantin1850 in Bautzen27.4.1870stud. jur.1870: zwei Tage Karzer weg. Bedrohung; 1871: zwei Tage Karzer weg. nächtl. Ruhestörung; 1871: acht Tage Karzer weg. beabsichtigter Mensur
Permitzsch, Heinrich Theodor in Hainichenstud. med.1877: 14 Tage Karzer u. Wegweisung von der Universität durch Consilium abeundi auf 6 Monate weg. Forderung auf Pistolen u. tätl. Beleidigung
Peschke, Richard Eduard1849 in Sohlaud (aus Rothenstein)21.10.1871stud. jur.1872: zehn Tage Karzer weg. Exzesses u. Widersetzlichkeit
Pesendörfer, Hermann1850 in Rottermann (Steyermark)15.10.1869stud. math. et philos.1870: Verweis weg. Verstoßes geg. die Anstandsgesetze; 1871: Consilium abeundi auf 6 Monate u. zehn Tage Karzer weg. grober tätl. u. wörtl. Beleidigungen
Petersen, Matthias Louis Josies1843 in Pretz (Schleswig-Holstein)24.10.1864stud. jur.1864: Verweis weg. nächtl. Umherschweifens; 1865: Verweis weg. Ungebührnissses
Petri, Emil Georg Christian1850 in Linden25.4.1870stud. theol.1870: ein Tag Karzer weg. Beleidigung u. ungehörigen Verhaltens; 1871: ein Tag Karzer weg. nächtl. Unfugs
Petrikowski von, Wilhelm August Moritz1849 in Otterwisch28.10.1868stud. jur.1871: in Verhör weg. einer Unfugsangelegenheit
Petzold, Carl Theodor in Sebnitzstud. med.1874: drei Wochen Karzer u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. Exzeß u. Beleidigung; 1874: drei Taler Strafe weg. Beleidigung; 1876: zehn Mark Strafe weg. Beleidigung
Petzold, Hilmar Edwin1842 in Zwickau21.10.1863stud. theol. et philol.1864: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Petzold, Oskar1849 in Rochlitz19.10.1869stud. jur.1870: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Pfaff, Carl Theodor in Hattenbach1873: Consilium abeundi auf 6 Monate weg. grober tätl. Beleidigung
Pfaff, Hermann1846 in Nürnberg21.10.1865stud. jur.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Pfahl, Rudolf in Leobschützstud. jur.1878: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Pfeiffer, Gustav Wilhelm1840 in Halberstadt, aus Schneidlingen16.4.1861stud. philol.1862: zwei Tage Karzer zweiten Grades wegen Störung d. Ruhe zu später Nachtzeit u. weg. wörtl. Beleidigung der Nachtwächter
Piersig, Carl Adolph1839 in Sebnitz30.4.1859stud. med.erhält einen Verweis wegen arger Trunkenheit
Pietzsch, Friedrich Max in Chemnitzstud. rer. nat.1878: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Pinther, Alfred Richard1842 in Werdau21.10.1861stud. jur.1862: durch den stud. cam. Jannasch wörtlich beleidigt u. zum Duell provoziert; 1864: ein Tag Karzer 2. Grades weg. seines Verhaltens geg. den Amtsaktuar Dr. Korenz in Werdau
Pirath, Emil1848 in Roggendorf (Pr.)22.10.1869stud. chem.1870: zwei Tage Karzer weg. Exzesses
Pistorius, Hugo Carl Ludwig in Friedenthal1877: ein tag Karzer weg. fortges. Ruhestörung
Pitzschke, Conrad in Sonderslebenstud. oecon.1874: eine Woche Karzer weg. tätl. Beleidigung
Poleck, Theodor in Neiße1876: ein Tag Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Poppitz, Carl Friedrich Robert in Mittweida1873: ein Tag Karzer weg. Beleidigung
Pratje, Karl Theodor1847 in Schwanenwerder (Prov. Hannover)30.10.1868stud. med.1870: in Untersuchung, straflos
Prätorius, Albin in stud. jur.1875: ein Tag Karzer weg. ruhestörenden Lärmens
Preller, Oskar Emil in Chemnitz1877: ein tag Karzer weg. groben Unfuges
Pretzsch, Georg Karl Heinrich1842 in Berthelsdorf28.4.1864stud. med.1865: 14 Tage Karzer 2. Grades weg. Ehrenwortbruch
Preuß, Friedrich Emil1845 in Limbach1.5.1865stud. philol.1865: zwei Tage 2. Grades weg. Teilnahme an einem Exzeß in Lützen
Preußer, Julius Johann in Stargardstud. jur.1878: Wegweisung durch Consilium abeundi auf 6 Monate weg. tätl. Beleidigung ui. Körperverletzung
Prössel, Richard Werner in Freibergstud. philol.1878: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Protze, Florens Bruno1842 in Pegau25.10.1862stud. jur.1866: Verweis weg. Ungebührnisses
Pulst, Conrad in Twardowa1873: 14 Tage Karzer weg. Mensur
Pulvermacher, Benno in Kornitz (Pr. Posen)1869: in eine Duellangelegenheit mit G. M. Wustmann verwickelt
Pusch, Reinhold Julius in Langheinersdorf1876: 14 Tage Karzer weg. Mensur
Quehl, Eduard Friedrich1843 in Erlangen17.10.1864stud. jur.1865: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. Widersetzlichkeit u. Trunkenheit
Quiring, Ferdinand Friedrich Wilhelm Theophil in Graudenz1875: vier Tage Karzer weg. Zuschauens bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Quitzow von, Hans in Severinstud. jur.1875: ein Tag Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Rabenhorst, Ludwig Paul in Dresden1874: acht Tage Karzer weg. Annahme einer Forderung auf Schläger
Räber, Georg Emil Wilhelm1846 in Freiburg (Prov. Hannover)23.4.1869stud. oecon.1869: eine Woche Karzer weg. Trunkenheit u. nächtl. Lärmens; 1870: drei Tage Karzer weg. exzessiven Verhaltnes; 1870: ein Taler Strafe weg. Herumwatens im Schwanenteich
Räber, Otto Heinrich1848 in Freiburg (Hannover)23.4.1869stud. med.1869: ein Tag Karzer weg. nächtl. Ruhestörung; 1870: mit in Untersuchung, straflos; 1870: eine Woche Karzer weg. Exzeß
Radecki von, Carl Friedrich Johannes (= Johann Friedrich Karl)1842 in Riga28.4.1863stud. cam.1864: acht Tage Karzer 1. Grades weg. tätl. Widersetzlichkeit geg. einen Nachtwächter
Rafalsky, Max1848 in Cychoradz (Pr.)4.5.1869stud. jur.1869: ein Tag Karzer 2. Gr. weg. ungebührlichen Verhaltens
Raffalswich, Alexander1848 in Odessa2.5.1867stud. jur.1868: 25 Neugroschen Strafe weg. Verunreinigung des Bürgersteigs
Rasch, Carl Ferdinand Wilhelm1820 in Leipzig10.5.1839stud. chirur.1870: Medizinal-Praktikant, seit 15 Jahren Paukarzt der Corps; Zeuge in Duellsache
Raßfeld, Friedrich August in Blankenhagenstud. philol.1878: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. unanständigen Benehmens
Rätze, Carl Leopold1841 in Zittau30.10.1861stud. med.1862: erhält 1862 einen Verweis wegen nächtl. Ruhestörung und unangemessenen Verhaltens; 1863: 14 Tage Karzer 1. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. mehrfacher Exzesse; 1864: 8 Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. leichtsinnigen Gebahrens mit seinem Ehrenwort; {durchgestrichen: 1864}: {durchgestrichen: vier Tage Karzer 2. Grades weg. Trunkenheit, Verhöhnung eines Wachtpostens d. Kommunalgarde u. Widersetzlichkeit}
Rätze, Georg Bernhard1844 in Kleinförstchen20.4.1864stud. med.1864: vier Tage Karzer 2. Grades weg. Trunkenheit, Verhöhnung eines Wachtpostens d. Kommunalgarde u. Widersetzlichkeit bei der Festnahme; 1866: Verweis weg. ungebührlichen Benehmens geg. den Nachtwächter
Rauchfuß, Otto in Königsbergstud. pharm.1879: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs u. Ungehorsams
Raue, Adolf in Löbaustud. jur.1877: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs; 1878: acht Tage Karzer weg. beabsichtigten Zweikampfes
Rauhut, Max in Polnisch-Lissa1874: ein Tag Karzer weg. Unfug
Rausche, Hans Maximilian Heinrich in Neustadt bei Magdeburg1875: Zeuge
Rauschenplat von, Carl Bruno Johann Julius Ludwig in Fürstenberg1877: zwei Tage Karzer weg. Exzesses
Ravern, Philipp Johannes Dietrich Bodo1849 in Lüneburg23.4.1868stud. theol.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Rechenberg von, Friedrich Curt in Dresdenstud. jur.1877: Verweis weg. Beleidigung
Reichardt, Johann Ludwig1847 in Leipzig24.10.1867stud. jur. et cam.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell; 1868: nochmals des Gleichen
Reiche, Alfred Friedrich Robert1850 in Poduren (Pr.)27.4.1869stud. med.1870: Verweis weg. Verstoßes geg. die Anstandsgesetze
Reiche, Georg in Niederpiefmannsdorf1876: drei Tage Karzer weg. Kartelltragens
Reiche-Eisenstuck, Karl Friedrich1842 in Annaberg28.4.1862stud. jur. et cam.1865: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Trunkenheit, nächtl. Ruhestörung u. Widersetzlichkeit
Reichel, in Lengefeldstud. jur.1876: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. groben Unfugs
Reichel, Friedrich Paul1840 in Meißen18.10.1860stud. chir.1862: zehn Tage Karzer ersten Grades und Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. unmäßigen Genusses geistiger Getränke u. weg. wörtl. und tätlicher Beleidigung eines Kommilitonen {durchgestrichen: nach der Matrikel später (Verordn. d. Minist. v. 21.5.1862) mit dem Consilium abeundi auf 1/2 Jahr bestraft; s.u.}; 1862: wegen wörtl. u. tätl. Beleidigung nunmehr mit dem Consilium abeundi auf 1/2 Jahr bestraft; 1862: weg. Ehrenwortbruchs mit 14 Tagen Karzer zweiten Grades bestraft; außerdem läuft gegen ihn ein Strafverfahren wegen Täuschung
Reichenbach, Georg Rudolph1845 in Leipzig13.4.1866stud. med.1867: vier Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung, Verspottung, wörtl. u. tätl. Beleidigung des Nachtwächters; {durchgestrichen: 1868}: {durchgestrichen: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell}; 1867: zehn Tage Karzer 2. Grades u. Verwarnung weg. Unfug, Neckerei, Verhöhnung usw.; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Beteiligung an einem Duell; 1869: vier Tage Karzer 2. Gr. weg. ungebührl. Betragens
Reichmann, Wilhelm in Beuthenstud. jur.1877: zu drei Tagen Karzer verurteilt weg. groben Unfugs
Reimarus, Hermann in Stettinstud. jur.1877: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung usw.
Reimer, Reinhold1849 in Klein-Kleschkau bei Danzig26.10.1870stud. jur. et cam.1871: im Verhör, straflos
Reinhardt, Friedrich in Rengsdorfstud. jur.1875: ein Tag Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Reinhold, Ernst Richard1847 in Culitzsch21.4.1868stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Beteiligung an Duell
Reisland, Paul Rudolph1845 in Leipzig16.4.1864stud. med.1865: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Straßenexzeß u. nächtl. Ruhestörung; 1865: vier Tage Karzer 2. Grades weg. wiederholter nächtl. Ruhestörung u. Widersetzlichkeit; 1865: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung; 1866: drei Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. nächtl. Ruhestörung; 1869: acht Tage Karzer 2. Gr. weg. nächtl. Ruhestörung, Ungehorsam, tätl. Beleidigung; 1870: im Verhör
Reiß, Hermann1851 in Linz22.10.1869stud. med.1870: ein Tag Karzer weg. Teilnahme an Duell
Reiße, Johann Guido Clemens in Rockendorf1874: 14 Tage Karzer weg. Ehrenwortbruch; 1874: zehn Neugroschen Strafe weg. Zuwiderhandlung; 1875: Consilium abeundi für 1 Jahr weg. Ehrenwortbruch
Rennak, Fritz in Berlinstud. jur.1877: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Resch, Max1844 in Tzschirma (Reuß)20.4.1864stud. theol.1867: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. wörtl. Beleidigung eines Nachtwächters
Reuleaux, Lorenz in Köln1874: ein Tag Karzer (Zuschauer bei Mensur)
Reuther, Carl1843 in Altmittweida17.4.1863stud. med.1865: Verweis nach Biergenuß im Konvikt
Reuther, Carl Moritz1842 in Einsiedeln24.4.1862stud. philol.1864: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Richter, in Lichtentaunestud. med.1875: als örtl. Beistand bei einer Mensur; straflos
Richter, Ernst1851 in Riesa20.10.1871stud. theol.1872: ein Tag Karzer weg. Unfuges
Richter, Heinrich Oswald1850 in Wehlen26.11.1870stud. math.1870: ein Tag Karzer weg. nächtl. Ruhestörung
Richter, Johann Georg1847 in Johanngeorgenstadt4.11.1867stud. jur.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell; 1868: 14 Tage Karzer 2. Gr. weg. Ehrenwortbruchs
Richter, Max Julius1843 in Stolpen19.10.1864stud. jur.nicht genannt
Rieck, Georg Friedrich August Carl1851 in Neustrelitz18.4.1870stud. philol.1871: zwei Tage Karzer weg. Einwerfens d. Glasscheiben einer Gaslaterne
Ried, Veit in Jenastud. oecon.1873: als Zeuge vernommen
Rietz, Walther Felix August1843 in Düsseldorf14.4.1860stud. med., später stud. rer. nat.1864: 14 Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Ehrenwortbruchs
Rietzsch, Franz Ferdinand1839 in Hartmannsdorf17.4.1861stud. math. et rer. nat.1862: von dem Studenten Cunradi beleidigt; doch zieht er auf dessen Revokation seine Strafanzeige zurück; 1864: drei Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl. Beleidigung des Diakons Hilbenz in Kirchberg durch öffentl. Bekanntmachung
Rinck, Theodor in Elberfeld1873: 14 Tage Karzer weg. Mensur
Rinne, Friedrich Heinrich1852 in Eilsen28.4.1870stud. philol., später stud. med.1871: als Zeuge im Verhör
Ritter, Franz Otto Friedrich1845 in Lohenstein25.4.1868stud. theol.1870: Zeuge in einer Ruhestörungsangelegenheit
Roch, Georg Rudolph1846 in Chemnitz20.10.1865stud. med., später stud. jur.1868: als Zeuge in einer Beleidigungssache auftretend
Roch, Georg Rudolph1846 in Chemnitz8.11.1871stud. jur.1871: eine Woche Karzer weg. Widersetzlichkeit
Rochlitz, Leon Jonathan1842 in Beregszasz (Ungarn)27.10.1871stud. philos.1872: Kläger geg. Mielziner weg. Diebstahls
Rochow, Cäsar in Schwerinstud. med.1874: Sekundant
Röderar, Carl Joseph1842 in Kamenz28.10.1862stud. med.1865: Verweis weg. ungnebührlichen Verhaltens
Roeber, Emil Hermann1843 in Ostrau20.10.1863stud. med.1867: Verweis weg. ungebührlichen Betragens
Rohland, Heinrich in Landsberg1874: 14 Tage Karzer weg. Widersetzlichkeit u. wörtl. u. tätl. Beleidigung
Röhr, Hermann Adolph1844 in Thommendorf (Pr.), aus Görlitz2.5.1865stud. philol.1867: 14 Tage Karzer 1. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Ehrenwortbruchs
Roitzsch, Friedrich Julius Richard1847 in Neustadt bei Stolpen17.4.1868stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Rolle, Gustav Emil1836 in Oberherwigsdorf21.4.1858stud. med.1862: 14 Tage Karzer zweiten Grades, verwarnt und mit dem Consilium abeundi bedroht (wegen Ehrenwortbruches)
Römisch, F R in Lengefeldstud. jur.1876: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Roscher, Joseph Christian Rudolph1842 in Liebenburg, in Hannover25.10.1862stud. jur.1863: 10 Tage Karzer 1. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. tätl. Beleidigung von zwei Handlungsdienern
Rösel, Johann Max in Reichenbachstud. jur.1878: drei Wochen Karzer weg. Schlägermensur
Rosen, Friedrich in leipzigstud. phil.1877: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Rosenkranz, Friedrich Eduard1846 in Wismar30.4.1867stud. med.1868: 12 Tage Karzer 1. Grades weg. wörtl. Beleidigung
Rosenkranz, Friedrich Eduard1846 in Wismar20.5.1870stud. jur.1870: zwei Tage Karzer weg. Ungehorsam geg. die Polizei
Rosenlöcher, Otto in stud. med.1875: Verweis weg. Beleidigung
Rosenthal, Julius1839 in Tietz (= Titz) (Preußen)29.4.1862stud. med.1862: durch öffentlich bekannt zu machende Exmatrikulation wegen versuchten Betrugs von der Universität entfernt
Rosenthal, Leo1844 in Jassy16.10.1863stud. rer. nat., später med.1866: wegen Teilnahme an einem Exzeß mit 6 Tagen Karzer 2. Grades bestraft. Die Strafe wird auf Gnadengesuch hin durch minist. Verordnung auf 3 Tage Karzer 2. Grades herabgemindert.
Rosenthal, Paul1849 in Mühlhausen28.10.1871stud. med.1872: ein Taler Strafe weg. tätl. Beleidigung
Rossack, Wilhelm Adelbert1840 in Löbau22.4.1861stud. theol., später stud. jur.1863: in Untersuchung weg. eines Exzesses (straflos); 1863: zwangsweise exmatrikuliert weg. Ungehorsam geg. den Universitätsrichter, fortgesetzter Faulheit, dissolenten Lebenswandels u. tadelnswerten Gesamtverhaltens
Roßbach, Wilhelm in Frauensteinstud. med.1875: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Rößler, Bruno August1840 in Zeulenroda26.10.1860stud. theol.1863: 14 Tage Karzer 1. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Ehrenwortbruchs
Rößner, Ernst Robert in Niedertoppschädelstud. jur.1878: zwei Tage Karzer weg. Neckerei u. Beleidigung
Rotzoll, Franz in Danzig1873: Verweis weg. Störung der Nachtruhe; 1874: Sekundant {durchgestrichen: ein Tag Karzer (Zuschauer auf Mensur)}
Rubarth, Hermann in Ahden1874: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe
Rubiner, Ignatz1851 in Stanislaw (Österreich)29.10.1870stud. jur. et philos.1871: 14 Tage Karzer weg. Ehrenwortbruchs; 1872: Consilium abeundi auf 1 Jahr weg. unehrenhaften Handelns (Ehrenwortbruch)
Rudeloff, Werner1851 in Gondersheim19.10.1870stud. jur.1870: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe
Rüder, Carl August Rudolph in Leipzig1874: ein Tag Karzer (Zuschauer bei Mensur); 1875: 14 Tage Karzer 1. Grades weg. tätl. u. wörtl. Beleidigung
Rüdiger, Karl Ferdinand Albert1842 in Cöthen7.11.1861stud. jur. et cam.1863: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Umherschwärmens u. Störung d. nächtl. Ruhe
Rudloff, August Ludwig Johann1851 in Rostock24.10.1872stud. philos.1872: eine Woche Karzer weg. Ungehorsam, Verhöhnung usw.
Rudolph, Paul Hugo1846 in Teuchern21.4.1865stud. jur.1867: in eine Untersuchung verwickelt; 1867: Verweis weg. Nachtschwärmens; 1868: Unparteiischer in einem Duell, straflos
Ruhstrat, in Vechtastud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Zuschauens auf Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Ruhstrat, Ernst in Oldenburgstud. math. et rer. nat.1876: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Rüst-Obling, Claus Heinrich1845 in Pogum (Ostfriesland)29.4.1869stud. med.1869: Verweis weg. Ungehörigkeiten
Sabatzky, Karl Hermann1844 in Grebenstein (Hessen)24.10.1864stud. jur.1865: in Untersuchung; straflos weg. Mangel an Beweisen
Sachse, Eduard Hugo1842 in Salzungen (Meiningen)17.4.1863stud. jur.1864: drei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung u. Widersetzlichkeit bei seiner Festnahme; 1864: drei Tage Karzer 2. Grades u. Verweis weg. tätl. Angriffs auf die Schamhaftigkeit eines Dienstmädchens; 1865: acht Tage Karzer 1. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. tätl. Beleidigung eines Fremden u. tätl. Widersetzlichkeit geg. einen Polizeidiener
Sachse, Ernst Gottlob Rudolph1839 in Oberschland23.10.1860stud. med.1862: weg. Umherschwärmens in Restaurationen zu später Nachtzeit, weg. tätl. Beleidigung u. wörtlicher Beleidigung 8 Tage Karzer 2. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi
Sahli, Hugo in Wahlen (Schweiz)stud. jur.1878: zwei Tage Karzer u. Wegweisung durch Consilium abeundi auf 6 Monate weg. wörtl. u. tätl. Beleidigung
Salomon, Albert in Koblenzstud. cam.1876: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Sandberg, Ludwig in Breslaustud. jur.1878: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit beim Zweikampf
Sandersleben von, Hans Rudolph in Zwickaustud. oecon.1877: drei Mark Strafe weg. Ruhestörung
Sarfert, Moritz Richard1844 in Bockwa21.10.1865stud. jur.1865: vier Tage Karzer 2. Grades weg. mutwilliger Beschädigung fremden Eigentums; 1869: mit in Untersuchung nach bestandenem Examen
Sattler, Johann Carl1842 in Riga26.5.1862stud. cam.1863: erhält Genugtuung weg. ihm beschehener wörtl. Beleidigung und Verleumdung; 1863: zugleich aber 1863 Verweis weg. erstatteter ungenauer u. unwahrer Angaben; 1863: drei Tage Karzer 2. Grades weg. Schimpfreden u. Drohungen geg. einen Schüler des Konservatoriums
Saubert, Hermann1850 in Neuburg; a. D. (Bayern)28.10.1870stud. med.1871: Verweis weg. Unfugs u. ungehörigen Benehmens
Sauer, Paul Oscar1842 in Neusalza20.10.1863stud. med.1868: Paukarzt in einem Duell, straflos
Sauppe, Otfried1846 in Weimar16.6.1865stud. rer. nat.1865: Verweis weg. nächtl. Umherschwärmens; 1866: drei Tage Karzer 2. Grades weg. Einmischung in eine Theatervorstellung; 1866: zwangsweise Exmatrikulation weg. versuchter Erpressung
Sauppe, Reinhold Ernst1838 in Zeitz27.4.1866stud. chem.1868: 2 Tage Karzer 2. Grades weg. Unbotmäßigkeit; 1868: 2 Tage 2. Gr. weg. Zuschauens beim Duell
Schade, Louis Karl Friedrich1845 in Wendisch-Prihorn27.4.1865stud. jur.1865: sechs Tage Karzer 1. Grades weg. Körperverletzung; 1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung u. Unbotmäßigkeit
Schader, Friedrich1850 in Weißenfels28..4.1871stud. math.1871: Verweis weg. Ungebührnisses
Schäfer, Carl Hermann1847 in Rammenau5.11.1866stud. rer. nat.1868: Verweis u. Verwarnung weg. Nichtbefolgung einer Weisung der Polizeidiener
Schäfer, Wilhelm1845 in Gießen19.4.1864stud. jur.1865: ein Tag Karzer 2. Grades wegen Straßenexzeß u. nächtl. Ruhestörung
Schaffner, Armin Georg Alfred in Keilhau1876: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Schaffner, Ludwig in Hamburg1876: zwei Tage Karzer weg. Beteiligung am Auflauf
Schaffrath, Egmont Michael1847 in Neustadt bei Stolpen17.10.1864stud. jur.1866: drei Tage Karzer 2. Grades weg. Exzeß
Schall, Carl in Ulmstud. jur.1878: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs u. Verhöhnung
Schanz, Edmund1840 in Oelsnitz20.10.1859stud. jur.1862: erhält 1862 einen Verweis wegen Nachtschwärmens und Ruhestörung; 1862: wegen Teilnahme an einer Schubberei mit einem Verweis bestraft; 1863: 14 Tage Karzer 1. Grades, Consilium abeundi auf 1/2 Jahr u. Schadenersatz weg. mehrfacher Exzesse u. Baumfrevel
Scharff, Max1843 in Weimar19.10.1867stud. pharm.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Schede, Curt in Halle1876: ein Tag Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Schedlich, Christian August Paul1843 in Dresden17.4.1863stud. med.1863: ein Tag Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung und Nichtbefolgung eines Ruhegebots; 1865: Verweis weg. Beherbergung eines fremden Studenten; 1865: vier Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl. Beleidigung, Widersetzlichkeit u. Umherschwärmens
Scheele, Hugo in Lippstadt1875: drei Mark Strafe weg. Exzesses
Scheele, Wilhelm in Celle1875: eine Woche Karzer weg. Widersetzlichkeit u. ruhestörenden Lärmens
Scheer, Carl August Eduin in Gernewitz bei Roda (Altenburg)stud. philol.1878: eine Woche Karzer weg. groben Unfugs u. Verletzung des Anstandes
Scheidbauer, in Riesastud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Scheinin, Albert in Rußlandstud. philos.1874: in Untersuchung, straflos [revidiert: 5 Taler Strafe weg. Beleidigung]
Schellhorn-Wallbillich, Gustav in Wormsstud. oecon.1875: 14 Tage Karzer weg. Mensur
Schelzel, Otto Hermann1844 in Obergersdorf18.4.1863stud. med.1864: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. Nachtschwärmens u. Anmaßung fremden Eigentums
Scherzberg, Carl in Eheleben1874: Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. tätl. Beleidigung
Scherzer, Heinrich Alexander1842 in Leipzig23.10.1861stud. philol.1863: drei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung u. Beleidigung eines Nachtwächters
Schettler, Edmund1851 in Diebzig (Anhalt), aus Wörlitz24.10.1871stud. jur.1872: Verweis weg. ungebührlichen Verhaltens
Schiefer, Paul Otto1842 in Hohenstein18.10.1862stud. med.1865: acht Tage Karzer 2. Grades weg. Bedrohung mit tätl. Beleidigung u. weg. wörtl. Beleidigung
Schiel, Albert1847 in Kornstadt10.11.1869stud. philol.1872: drei Taler Strafe weg. Übertragung (Fälschung einer Unterschrift)
Schilling, Eduard Moritz1839 in Rochlitz15.10.1859stud. med.1862: erhält Genugtuung für ihm geschehene wörtl. Beleidigung
Schilling, Heinrich Johannes1849 in Langeln (Prov. Sachsen)24.10.1871stud. jur.1871: Verweis weg. Besuchs eines Bordells
Schirlitz, Max Alfred Otto1851 in Niederrabenstein17.10.1870stud. jur.1871: ein Tag Karzer weg. mutwilliger Beschädigung fremden Eigentums
Schirp von, Franz Alexander in Bolteney1876: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Schlegel, Theodor1841 in Neiße24.11.1863stud. hist. et philol.1863: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Völlerei zu später Nachtzeit; 1864: Verweis weg. Verletzung d. wohlfahrtspolizeilichen Vorschriften
Schlegelmilch, (Friedrich Eduard) Friedrich Erdmann1843 in Nietleben (Preußen), aus Leipzig (?)2.5.1864stud. chem.1864: zwölf Tage Karzer 1. Grades weg. verübter Exzesse
Schlenther, Wilhelm in Tilsitstud. jur.1878: zwei Tage Karzer weg. Unfugs u. Ruhestörung
Schletz, Friedrich in Markt-Redwitz i. B.stud. theol.1876: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. Beleidigung
Schlieben von, Joachim Caspar Anton Richard1848 in Nieder-Friedersdorf25.4.1868stud. jur.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Schlözer von, August Ludwig Leopold in Stettinstud. jur.1878: ein Tag Karzer weg. Unfuges; 1878: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Schmaltz, in Dresdenstud. med.1875: ein Tag Karzer weg. Zuschauens bei Mensur
Schmalz, Gotthold August Heinrich1845 in Molkritz22.4.1865stud. med.1868: Verweis weg. ungebührlichen Betragens
Schmeling, Friedrich W O in Uchtenhagen1878: ein Tag Karzer weg. Ruhestörung u. Ungehorsam
Schmelzer, Arnold Wilhelm1841 in Riga13.4.1861stud. philol. et philos.1864: vier Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl. u. tätl. Beleidigung
Schmid, Georg Emil Arthur1850 in Weimar26.4.1870stud. jur.1871: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs; 1873: zwei Tage Karzer weg. Unfugs usw.
Schmidt, in Posenstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Schmidt, in Oschatzstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit auf Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Schmidt, Albert1847 in Gotha24.10.1867stud. jur. et cam.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Zuschauens beim Duell
Schmidt, August Christian Wilhelm in Kirchheim bei Erfurtstud. jur.1878: drei Wochen Karzer weg. Schlägermensur
Schmidt, Carl Bernhard in Lingen1877: zwei Tage Karzer weg. Beleidigung
Schmidt, Engelhardt Andreas Michael Rudolph1849 in Morl (Preußen)22.10.1868stud. cam.1869: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. ungebührlichen Verhaltens
Schmidt, Georg Richard1841 in Dresden30.4.1859stud. jur.1862: ein Verweis wegen lässiger Führung seines Hundes (nach der Matrikel am 29.3.1862 auf ein Jahr mit dem Consilium abeundi bestraft)
Schmidt, Heinrich in Oberschönmattenwagstud. med.1878: Wegweisung durch Consilium abeundi auf 1 Jahr weg. Körperverletzung
Schmidt, Julius Hermann Ernst in Schmölln1878: ein Taler Strafe weg. Zuwiderhandlung; 1874: eine Woche Karzer weg. Störug d. Nachtruhe, Ungehorsam, Bedrohung u. Beleidigung
Schmidt, Otto in Parchaustud. jur.1877: zwei Tage Karzer weg. Ungebührnisses; 1877: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs; 1878: Verweis weg. ungehörigen Verhaltens
Schmidt, Paul William1850 in Pirna15.4.1869stud. jur.1871: Consilium abeundi auf 6 Monate u. 14 Tage Karzer weg. grober Beleidigungen
Schmidt-Holtzmann, Eduard1844 in Frankfurt a. M., aus Dresden19.4.1864stud. jur.1864: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1866: Verweis weg. ungebührlichen Verhaltens
Schmieder, Robert Louis Oskar1848 in Schwepnitz bei Königsbrück22.10.1869stud. med.1870: zwei Tage Karzer weg. nächtl. Straßenunfugs; 1871: eine Woche Karzer weg. widersetzlichen Verhaltens; 1872: zehn Tage Karzer weg. Exzeß
Schmith, Joseph1848 in Oberwittighausen (Baden)30.10.1869stud. jur.1870: ein Tag Karzer weg. Teilnahme an Duell
Schmitz, Ambrosius in Köln1876: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Schmöger, Ernst Victor Hugo in Plauen1873/74: in Untersuchung, straflos
Schnabel, Gustav Carl August1847 in Glauchau22.10.1869stud. jur.1870: Verweis weg. Glücksspiels; 1870: Ausschluß von der Universität weg. Fälschung u. Betrug
Schnacke, Gustav Eduard Alexander1851 in Klosterlausnitz25.4.1872stud. chem.1872: ein Tag Karzer weg. Beleidigung
Schneider, Carl Gotthold Gustav in Stolpenstud. med.1877: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs; [kassiert!]
Schneider, Curt1848 in Gröba19.10.1870stud. oecon.1872: zwei Tage Karzer weg. Kartelltragens
Schneider, Ernst1846 in Obernzeun i. Bayern24.10.1865stud. jur.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Schneider, Max in Wurzenstud. pharm.1876: ein Tag Karzer weg. Ruhestörung
Schneider, Max in Wurzen1878: Sekundant auf einer Mensur
Schneider, Oscar in Stettin1874: 15 Neugroschen Strafe weg. Zuwiderhandlung; 1875: in Untersuchung (Hunde!)
Schneider, Oskar in Stettinstud. chem.1876: zwanzig Mark Strafe weg. Beleidigung d. Leipziger Polizei
Schneppekrell, Adolph in Boitzenburgstud. math.1876: vier Tage Karzer weg. Ruhestörung u. ungebührlichen Verhaltens
Schnorr, Veit Hans Robert1844 in Schneeberg17.4.1863stud. jur. et cam.1865: zehn Tage Karzer 1. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi
Scholoien, Carl Julius Robert Albert in Schildau1873: eine Woche Karzer weg. in Trunkenheit verübter Drohung
Schönberg von, Friedrich August Georg1841 in Bornitz3.5.1862stud. jur.1864: ein Tag Karzer 2. Grades weg. Verhöhnung des Nachtwächters u. Einmischung in dessen Amtsverrichtungen
Schönberg von, Friedrich Christoph Utz in Dresden1875: zehn Tage Karzer weg. groben Unfugs
Schondorf, Ludwig Theodor1840 in Oliva28.10.1861stud. med.1862: 1 Tag Karzer 2. Grades u. Verweis weg. mehrfach wiederholter Streitigkeiten im Burgkeller u. Beleidigung des Wirtes
Schöne, in Trebelshainstud. chem.1875: vier Tage Karzer weg. Zuschauens beim Duell u. Teilnahme an Auflauf
Schönfeld, Joseph1845 in Altofen (Ungarn)27.10.1865stud. philos.1866: drei Wochen Karzer 1. Grades weg. Teilnahme an einem Exzeß, außerdem Unterschrift unter das Consilium abeundi. Die Strafe wird auf Gnadengesuch hin durch minist. Verordnung auf 1 Woche Karzer 1. Grades (ohne Consilium) herabgemindert.
Schöpffer, Erwin Adalbert (auch Adolar)1845 in Stollberg19.5.1862stud. chem.1863: 14 Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Ehrenwortbruch; 1863: zwangsweise Exmatrikulation weg. Ehrenwort- und Stadtarrestbruch, wörtl. Beleidigung und unwürdigen Gesamtverhaltens
Schow, Christian Heinrich August1845 in Apenrade25.4.1865stud. jur.1865: in eine Untersuchung verwickelt, weg. Mangel an Beweisen freigesprochen
Schrag, Emil Richard1842 in Dresden25.4.1862stud. med.1862: wegen unbefugten Betretens d. Landesschule in Meißen u. Trunkenheit mit einem Verweis bestraft
Schramm, Georg Moritz in Chemnitzstud. jur.1874: Verweis weg. Unfugs; 1874: beleidigt; erhält Genugtuung; 1875: tätlich beleidigt; erhält Genugtuung
Schramm, Martin Alfred1846 in Dresden15.4.1868stud. med.1870: ein Tag Karzer weg. gegen Gesittung u. Disziplin verstoßenden Verhaltens
Schraub, Carl Wilhelm Eduard1847 in Cassel16.11.1866stud. jur.1867: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. ungebührl. Verhaltens geg. Polizeibeamte
Schraube, Anton in Gestinstud. philol.1874: zwei Tage Karzer weg. nächtl. Ruhestörung
Schreiber, C C in Wilsdruffstud. philol.1876: zu zwei Tagen Karzer wegen Ruhestörung und Unfug verurteilt, dann straflos
Schreiber, Carl Julius Paul1841 in Tharandt28.4.1862stud. philol.1863: acht Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl Beleidigung u. Bedrohung eines Nachtwächters, Widersetzlichkeit u. Trunkenheit; 1863: vierzehn Tage Karzer 1. Grades u. Verwarnung weg. wörtl. u. tätl. Beleidigung bzw. Körperverletzung; 1863: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Schröder, Friedrich Wilhelm in Umhaldensleben1873: eine Woche Karzer weg. Exzeß; 174: drei Tage Karzer weg. Widersetzlichkeit
Schroeder, John Reginald Friedrich Georg in Bremenstud. jur.1878: drei Wochen Karzer weg. Schlägermensur
Schroeter von, Curt Ludwig Victor1838 in Bieberstein24.4.1860stud. jur.1863: bestraft mit Verweis und Schadenersatz weg. Einwerfens mehrerer Glasscheiben einer Gaslaterne
Schröter von, Curt Ludwig Camillo1844 in Bieberstein9.11.1863stud. jur.1864: sechs Tage Karzer 1. Grades weg. Exzeß u. Beschädigung fremden Eigentums
Schröter, Franz Martin1846 in Möckern29.10.1866stud. theol., später stud. philol.1867: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. Anmaßung fremden Eigentums
Schröter, Paul Julius1840 in Gohlis16.4.1858stud. med.1862: zehn Tage Karzer ersten Grades wegen wörtlicher Beleidigung. Außerdem Unterschrift unter das Consilium abeundi.; 1862: wegen unangemessenen Verhaltens gegen die Nachtwächter mit einem Verweis bestraft; 1862: in eine Streitsache verwickelt; 1862: ein Tag Karzer 2. Grades und Verweisung auf die Folgen d. Unterschreibung des Consilium abeundi [wegen unbefugter Einmischung in die Dienstverrichtungen eines Nachtwächters]
Schubart, Constantin in Hohenstädtstud. jur.1876: zehn Tage Karzer weg. groben Verstoßes geg. die akadem. Disziplin
Schubarth, Carl Richard1848 in Schöneck i. V.29.10.1868stud. med.1869: in Untersuchung weg. einer Streitsache mit einem Buchbindergehilfen; Rüge; 1872: eine Woche Karzer weg. Unfug u. Verstoß geg. die Disziplin
Schubert, Friedrich in Anklamstud. jur.1877: ein Tag Karzer weg. fortges. Ruhestörung
Schubert, Gustav Rudolph1840 in Bautzen18.10.1860stud. jur.1862: zwölf Stunden Karzer 2. Grades weg. Nichtbefolgung eines von der Schildwache an ihn erlassenen Verbotes
Schulte, Emil in Hagenstud. math.1877: sechs Tage Karzer weg. Beteiligung an Exzeß u. Widersetzlichkeit
Schultz, Paul in Rexinstud. oecon.1874: Verweis weg. Beteiligung an Exzeß
Schultz, Wilhelm in Zanowstud. med.1873: Verweis weg. Störung der Nachtruhe; 1874: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Schulz, Georg in Kükowen (Ostpr.)1878: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Schulz, Julius Emil1842 in Leipzig23.10.1861stud. jur.1864: Verweis weg. unerlaubter Verpfändung seiner Ausweiskarte
Schulz, Mathias Eduard Leopold Heyno (= Leopold Eduard Heinrich Mathias)1843 in Soldin27.10.1863stud. med.1864: vier Tage Karzer 2. Grades weg. verübter Exzesse u. Ungebührnisse; 1865: acht Tage Karzer 1. Grades weg. tätl. Beleidigung eines Einwohners
Schulze, Felix Reinhold1850 in Dresden27.4.1870stud. med.1871: weg. Beleidigung ein Tag Karzer
Schümann, Alfred in Karbowostud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Schumann, Carl Gustav1831 in Eisenberg19.4.1861stud. pharm.1862: erhält 1862 einen Verweis wegen Völlerei; 1862: stellt 1862 Strafantrag in Sachen einer tätlichen Beleidigung
Schumann, Ernst Gustav1840 in Borna30.5.1862stud. chir.1862: wegen tadelnswerten Verhaltens gegen eine Ehefrau mit einem Verweis bestraft und mit dem Consilium abeundi bedroht; 1862: wegen Teilnahme an betrügerischer Handlungsweise und Ehrenwortbruchs zwangsweise exmatrikuliert [Rekurs abgewiesen; weitere gerichtl. Strafuntersuchung]
Schumann, Gustav Eduard Emil1841 in Bautzen27.4.1865stud. jur.1865: zwei Tgae Karzer 2. Grades weg. mutwilliger Beschädigung fremden Eigentums
Schumann, Hermann Albert1842 in Oberlichtenau17.4.1861stud. med.1862: wegen wörtl. u. tätl. Beleidigung von Polizeibeamten mit 14 Tagen Karzer zweiten Grades bestraft; er hat wegen schon früher vielfach begonnener nächtlicher Ungebührnisse und bis zur Besinnungslosigkeit gesteigerter Trunkenheit nunmehr auch das Consilium abeundi zu unterschreiben
Schumann, Hugo in Untersimaustud. med.1878: erheblich verletzt durch Kampf mit dem Bierkrug seitens eines Kommilitonen
Schunk, in Beidenflethstud. med.1876: ein Tag Karzer weg. Ruhestörungn usw.; 1876: ein Tag Karzer weg. desgl.
Schurig, Johannes Oskar Theodor1842 in Bautzen21.10.1863stud. chir.1864: ein Tag Karzer 2. Grades weg. Trunkenheit u. auf dem Markt verübten Ungebührnisses
Schütz von, Adolph1850 in Meyland (Pr.)29.4.1870stud. philol.1872: Verweis weg. Unfugs
Schütz, Rudolph Theodor1843 in Freiberg28.4.1862stud. theol.1866: Verweis weg. ungebührlichen Verhaltens
Schütze, Ernst Theodor1838 in Dresden17.10.1859stud. theol.1863: zehn Tage Karzer ersten Grades weg. Beleidigung des militärischen Standes
Schütze, Franz Paul1851 in Dessau26.4.1870stud. philol.1872: ein Tag Karzer weg. wörtl. Beleidigung
Schütze, Franz Theodor1845 in Großenhain24.4.1865stud. med.1868: 20 Neugroschen Strafe u. Verweis weg. Vergehens geg. die wohlfahrtspolizeilichen Vorschriften
Schütze, Hermann Philipp Ferdinand in Bückeburg1874: 14 Tage Karzer weg. Mensur
Schütze, Karl Johannes1843 in Naundorf i. Preußen21.4.1864stud. theol. et philol.1866: als 1. Chargierter d. Burschenschaft Alemannia in Untersuchung weg. Teilnahme am Selbstmörderbegräbnis
Schwab, Gustav in Stuttgart1875: zwei Tage Karzer weg. ruhestörenden Lärmens, Beleidigung usw.
Schwabe, Karl Emil Wilmar1839 in Auerbach22.4.1861stud. pharm.1863: Verweis weg. mehrfacher Einmischung in einen Streit
Schwarting, Johannes in Seegwardenstud. theol.1875: beleidigt; erhält Genugtuung
Schwarz, O in Neumarkstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Duell u. Teilnahme an Auflauf
Schwarz, Sigmund1847 in Walldorf (Meiningen)17.4.1868stud. med.1869: Consilium abeundi auf 1 Jahr in 4 Wochen Karzer 1. Gr. umgewandelt [weg. Exzeß]
Schwarzenberg, Adolph in Memlebenstud. philol.1878: Wegweisung durch Consilium abeundi auf 6 Monate weg. tätl. Beleidigung
Schwedler, Paul Carl Johann1847 in Rostock5.5.1868stud. jur.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Schwenker, Carl1849 in Möllendorf (Prov. Sachsen)25.7.1871stud. philol., später stud. jur.1871: Verweis weg. Besuchs eines Bordells
Sebald, Hermann Otto1850 in Hildesheim17.10.1871stud. philos. et philol.1872: vier Tage Karzer u. Schadenersatz weg. Tätlichkeiten; 1873: ein Tag Karzer weg. Beleidigung des Wächters
Seckendorf von, Bruno Freiherr in 1874: Verweis weg. Ruhestörung
Seebach, Nicolaus Graf in Paris1876: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Seeles, Wilhelm in Mörs1873: Verweis weg. Unfugs
Seeliger, Heinrich August1838 in Freiberg17.4.1861stud. theol.1862: wegen wörtlicher Beleidigung des Direktoriums u. der einzelnen Mitglieder des Vereins Thalia mit drei Tagen Karzer zweiten Grades bestraft
Seeliger, Hugo1849 in Biala (Galizien)29.10.1868stud. philos.1869: Verweis weg. ungebührlichen Betragens
Segalla, Julius in Homburg1875: ein Tag Karzer weg. Ungehorsams
Segnitz, in Leubenstud. theol.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Seiboth, Ernst Otto1846 in Untermessa28.10.1867stud. math.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Seibt, Eduard Richard Traugott1841 in Gleißen23.10.1861stud. philos.1862: erhält Genugtuung wegen erlittener wörtlicher u. tätlicher Beleidigung
Seidel, Friedrich Wilhelm August in Oberweimar1873: zwangsweise Exmatrikulation weg. Ungehorsams
Seidel, Wilhelm Richard1847 in Hainichen4.11.1867stud. med.1867: acht Tage Karzer 2. Grades weg. Unfug, Neckerei, Verhöhnung usw.; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einem Duell; 1869: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Selle, Emil Ludwig in Garz1877: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. Verhöhnung
Sernan, Paul Hermann1850 in Wolmirstädt2.5.1870stud. med.1872: ein Tag Karzer weg. ungehörigen Verhaltens
Seuff, Max Theodro1848 in Leisnig19.4.1871stud. pharm.1871: zwei Tage Karzer weg. nächtl. Unfugs
Seydel, Hermann Otto Richard Alexander1850 in Berlin22.5.1871stud. cam.1872: weg. Schuldensammelns zitiert u. in Untersuchung; erscheint nicht, wird zwangsweise exmatrikuliert
Seyfarth, Carl in stud. philol.1876: Sekundant
Seyferth, Franz Arno1843 in Groitzsch17.10.1863stud. med.1866: zwangsweise Exmatrikulation weg. leichtsinnigen Gebahrens mit dem Ehrenwort u. unehrenhaften Verhaltens. Die Strafe wird ihm durch minist. Verordnung erlassen.; 1868: Sekundant in einem Duell, straflos; 1868: Paukarzt in einem Duell, straflos
Seyffart, Friedrich Theodor1843 in Annaberg17.4.1863stud. theol.1865: im Konvikt: Verweis nach Biergenuß
Siebenhaar, Julius Otto1851 in Penig22.10.1870stud. med.1871: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe; 1871: drei Tage Karzer weg. Exzeß
Sieber, Georg Franz Adalbert in Oberscheibendorf (Kreis Strehlen in Schles.)stud. jur.1878: drei Wochen Karzer weg. Schlägermensur
Siegert, Carl in Soeststud. philol.1876: sechs Tage Karzer weg. grober Widersetzlichkeit
Sierich, Friedrich Otto in Hamburg1875: eine Woche Karzer weg. öffentl. Beleidigung eines Kommilitonen
Sievers, Friedrich August Ludwig in Braunschweig1874: Verweis weg. Ruhestörung
Silberstein, Philipp1847 in Melkwitz (Kr. Breslau)30.10.1869stud. oecon.1870: ein Tag Karzer weg. exzessiven Verhaltens
Simon, Georg Friedrich in Lippendorf1873: ein Tag Karzer weg. nächtl. Unfuges
Simon, Paul1846 in Freienwalde (Pr.)30.10.1868stud. med.1869: Consilium abeundi auf 1 Jahr, in 4 Wochen Karzer 1. Grades umgewandelt, weg Exzeß
Singer, Gottlob Heinrich in Lichtensteinstud. jur.1877: eine Woche Karzer weg. Beleidigung von Kommilitonen
Singer, Heinrich in Lichtenstein1875: 14 Tage Karzer weg. Zweikampf; 1876: Sekundant
Sintenis, Friedrich Carl Hugo in Zerbst1875: eine Woche Karzer weg. tätl. u. wörtl. Beleidigung; Consilium abeundi auf 1/2 Jahr [in 3 Wochen Karzer 1. Grades umgewandelt]
Sittmann, Matthias1848 in Cöln8.11.1870stud. pharm.1871: eine Woche Karzer weg. wiederholten Besuchs von Bordells [auch Unterschrift unter das Consilium abeundi]
Sneg, Carl Albert1842 in Dresden18.4.1863stud. med.1864: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1864: 14 Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Ehrenwortbruchs; 1865: zwangsweise Exmatrikulation weg. mehrmaligen Ehrenwortbruches
Sommer, Arthur Eugen1854 in Lausigk22.10.1862stud. jur.1864: 14 Tage Karzer 2. Grades weg. Ehrenwortbruch; 1866: Consilium abeundi auf 1 Jahr weg. mehrfachen Ehrenwortbruchs, Unfleißes u.a.m.
Sommer, Max1851 in Buttstädt14.11.1871stud. jur.1872: Verweis weg. Beleidigung
Sonnenberg, Eduard1848 in Bremen23.11.1869stud. med.1870: eine Woche Karzer weg. Körperverletzung
Spandarain (Spander-), Spandaret1848 in Tiflis16.10.1867stud. jur.1872: Verweis weg. Beleidigung
Sparmberg, Ludwig August1839 in Gera20.10.1859stud. med.1862: erhält 1862 einen Verweis wegen Völlerei
Specht, Ottomar1843 in Harras (Meiningen)21.4.1864stud. jur.1865: vier Tage Karzer 2. Grades weg. Trunkenheit, nächtl. Ruhestörung u. Anreizung zur Widersetzlichkeit; 1865: Verweis weg. lärmenden nächtl. Umherschweifens
Sperling, Ludwig in Ludwigsruhstud. jur.1878: drei Wochen Karzer weg. tätl. Beleidigung
Sperling, Martin Oswald1841 in Schönau (auf dem Eigen)12.5.1862stud. med.1864: ein Taler Strafe weg. Fahrens in scharfem Trab durch das Rosentaltor; 1864: 14 Tage Karzer 2. Grades weg. Ehrenwortbruch
Speyr von, Carl1847 in Basel25.4.1867stud. jur.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell; 1868: 25 Neugroschen Strafe u. 1 Tag Karzer 2. Grades weg. Verunreinigung d. Straße u. Beleidigung eines Nachtwächters
Spindler, Hermann in Kasselstud. jur.1877: zwei Tage karzer weg. Ruhestörung usw.; 1877: ein Tag Karzer weg. Ruhestörung
Spindler, Julius August Bernhard in Weickersdorf1875: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Spitta, Wilhelm in stud. philol.1875: ein Tag Karzer weg. Ungebührnisses
Spittel, Carl Bernhard in Meusbach1873: zwei Tage Karzer weg. Ungebührnisses
Springer, Carl Ernst Friedrich Rudolph1850 in Celle25.4.1870stud. theol.1870: Zeuge in einer Ruhestörungssache
Stackelberg von, Friedrich Freiherr in Worms in Estland1874: in Untersuchung weg. Beteiligung an sozialdemokratischen Versammlungen u.a.m.
Stader, Hermann in Elberfeld1876: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Stadler, Friedrich Volkmar in Chemnitz1875: zwei Tage Karzer weg. groben Ungebührnisses
Stadler, Paul in Chemnitz1876: 14 Tage Karzer weg. Zweikampfes
Stadthagen, Georg in Brombergstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Stahl, Franz1845 in Hadamar (Nassau)11.5.1866stud. jur.1867: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. grober Beleidigung
Stamm, Friedrich Philipp1841 in Himme (= Hümme) in Kurhessen22.10.1862stud. jur. et cam.1862: Verweis weg. Nachtschwärmens, dazu Verwarnung
Stankowits, B N in Bukareststud. oecon.1877: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Starck, Johann Christian Ludwig1850 in Rostock24.10.1870stud. philol.1872: Verweis weg. Unfuges
Stärker, Hermann in Chemnitzstud. jur.1877: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Starkloff, Otto in Pferdingslebenstud. philol.1878: vier Tage Karzer weg. groben Unfugs
Staurides, Aristomenes1843 in Cydonien (Ocolis)6.5.1864stud. philol.1865: 14 Tage Karzer 1. Grades weg. tätl. Angriffe, Widersetzlichkeit und wörtl. Beleidigung; 1865: Verweis weg. Verhaltens bei Exzessen
Stecher, Paul Gotthold1851 in Gazen25.11.stud. chem.1871: tätlich beleidigt; erhält Genugtuung
Steffahug, Siegfried Gustav Emil in Putzigstud. med.1874: Verweis weg. Verhöhnung
Steglich, Paul Edmund1846 in Grimma25.4.1865stud. jur.1866: Verweis weg. Schreiens zur Nachtzeit; 1867: 14 Tage Karzer 1. Grades weg. Beleidigung eines preuß. Wachtpostens u. Widersetzlichkeit
Steinbrück, Johannes Clemens1843 in Eylau (Eyla?)21.10.1862stud. med.1863: drei Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl. Beleidigung
Steiniger, Friedrich Georg1842 in Langenhennersdorf21.10.1864stud. med.1866: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. unbefugter Einmischung in die Amtsbefugnisse eines Nachtwächters u. tätl. Angriffs
Stengel, Georg Heinrich in Pittsburgstud. jur.1878: Consilium abeundi (Wegweisung) für 1 Jahr weg. grober tätl. Beleidigung
Stephan, Paul1850 in Oberhohendorf15.4.1869stud. oecon.1871: 14 Tage Karzer weg. Duells
Stern, Joseph1844 in Berlin9.11.1865stud. jur.1866: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Zechprellerei
Steuer, Carl Gottlob1842 in Nassau16.4. 1866stud. paed.1867: Bedeutung weg. Ungebührnisses
Stewart, John Levison Douglas1842 in Lancaster7.6.1864stud. cam., später dann chem.1864: drei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Umherschwärmens, nächtl. Ruhestörung und Nichtbefolgung der vom Pedell an ihn erlassenen Weisungen
Stier, Pul Wilhelm Hermann11846 in Eisenach, aus Tautendorf6.11.1866stud. jur.1866: acht Tage Karzer 1. Grades weg. Exzeß; 1866: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl. Beleidigung
Stimmel, Friedrich Albrecht1851 in Plauen24.4.1871stud. jur.1872: ein Tag Karzer weg. Störung d. Nachtruhe u. Ungehorsam; amnestiert
Stine, Marcus in Chicago1877: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Stobbe, Franz in Danzig1874: ein Tag Karzer (Zuschauer bei Mensur)
Stock, August Eduard1840 in Sandersleben29.4.1861stud. med.1864: vier Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung, Nichtbefolgung d. Weisungen d. Nachtwächters und Bedrohung desselben
Stock, Wilhelm in Kiewo1876: 14 Tage Karzer weg. Mensur
Stolz, Friedrich1850 in Hall (Tirol)20.10.1871stud. philol.1872: ein Tag Karzer weg. Beleidigung und Störung d. Nachtruhe
Stolzenberg, Robert Leopold in Tilsit1873: eine Woche Karzer weg. Exzeß
Stone, Samuel Hanson1849 in Leavenworth (Kansas)3.6.1867stud. rer. nat.1868: 16 Tage Karzer 1. Grades weg. Duells; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einem Duell
Stonrdza, Demetrius1847 in Berlad (Moldau)29.4.1867stud. jur.1867: Verweis weg. ungebührlichen Benehmens; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Exzesses u. 25 Neugroschen Strafe weg. Abnehmen des Maulkorbes seines Hundes
Stratmann, Wilhelm1846 in Mendau bei Iserlohn28.10.1870stud. jur.1871: in Untersuchung, straflos
Strohwasser, Otto in Oederau1873: Verweis weg. mutwilliger Eigentumsbeschädigung
Stubenrauch von, Franz in Schliersee1874: Unparteiischer bei einer Schlägermensur
Stuebel, Gottwald Alexander1842 in Dresden24.4.1862stud. jur.1862: wegen unbefugten Betretens der Landesschule Meißen u. Beschädigung fremden Eigentums mit 8 Tagen Karzer zweiten Grades bestraft (Trunkenheit!); 1864: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. verübter Exzesse; 1864: drei Tage Karzer 2. Grades u. Verwarnung weg. nächtl. Ruhestörung, wörtl. Beleidigung eines Nachtwächters u. ungebührlichen Betragens geg. denselben; 1866: drei Tage Karzer 2. Grades weg. Exzeß [außerdem Verwarnung u. Bedrohung]
Sturm, Paul Walther1848 in Köstritz25.4.1868stud. med.1868: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Zuschauens beim Duell
Suchier, Hermann Heinrich Ludwig1848 in Karlshofen (Hessen)26.10.1868stud. theol. et philol.1869: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Suchsland, Carl Heinrich Emil1852 in Viernau (Prov. Sachsen)19.4.1872stud. math. et rer. nat.1872: zwei Tage Karzer weg. Störung der Nachtruhe u. Beleidigung
Sulyok, Arpades1853 in Tasnesvar20.10.1869stud. jur.1870: weg. nächtl. Lärmens usw. ein Tag Karzer
Süßmann, Paul Emil in Müsatz1874: ein Tag Karzer (Zuschauer bei Mensur)
Swiersen, Paul in Münster1875: drei Tage Karzer weg. groben Unfuges
Tacke, Ernst Moritz1843 in Halberstadt19.10.1864stud. med.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Taeuber, Harry Oskar Wilhelm1844 in Schleiz17.10.1864stud. jur.1867: sechs Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Exzeß im Burgkeller
Tamm, Friedrich Wilhelm1850 in Wittenburg16.4.1869stud. med.1870: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1873: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe
Tamm, Hermann Ludwig1848 in Oberndorf (Prov. Hannover)19.10.1869stud. philol.1871: ein Tag Karzer weg. Widersetzlichkeit
Tanke, Theodor Adolph Gotthold in Schwiebusstud. ling. rec.1878: Verweis weg. Beleidigung
Täschner, Eugen Alexis1842 in Oberbobritzsch21.10.1862stud. jur.1862: Untersuchhung geg. ihn wegen einer angeblich aufgefundenen, in die Stadt gebrachten Gattertür; 1863: Verweis weg. ungebührlichen Betragens geg. den Nachtwächter
Tettenborn von, Falk Wilhelm August Berold1850 in Quellendorf (Dessau)29.10.1870stud. jur et cam.1872: Verweis weg. Unfuges
Teubner, Hans in Tilsitstud. jur.1878: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Teufer, Paul Georg in Wolkensteinstud. theol.1878: eine Woche Karzer u. Unterschrift unter das Consilium abeundi
Theisen, Eduard1847 in Newyork7.5.1867stud. cam.1867: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Trunkenheit u. Beschädigung fremden Eigentums
Thiele, Friedrich Bernhard1847 in Leipzig25.10.1867stud. philos.1868: Verweis weg. Rauchens im Alten Theater
Thiele, H in Braunschweigstud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Zuschauens auf Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Thiemann, Carl Eduard1843 in Purschenstein26.4.1864stud. jur.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Thieme, Hans Friedrich in Dippoldiswalde1875: zwei Tage Karzer weg. Lärmens, ungebührlichen Verhaltens usw.
Thiermann, Adolph Carl Friedrich1849 in Göttingen16.10.1868stud. med.1869: Verweis weg. Teilnahme an einem Exzeß
Thiersch, Curt Carl Ernst1845 in Eibenstock29.4. 1869stud. rer. nat. et cam.1869(70: in Untersuchung weg. Beteiligung an einem Exzeß; straflos
Thomas, Friedrich August Emil1848 in Dresden19.10.1870stud. pharm.1871: drei Tage Karzer weg. mutwilligen Zerschlagens einer Gaslaterne
Thümmel, Friedrich Wilhelm in Bremenstud. theol.1876: ein Tag Karzer weg. groben Unfuges; 1876: ein Tag Karzer weg. Störung d. Nachtruhe u. Ungehorsam
Timmerhaus, Ludwig in Gütersloh1875: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe
Tischer, Oskar in Dresdenstud. jur.1877: vier Tage Karzer weg. Beleidigung
Titze, Adolph Johannes Ferdinand Anton in Gruppe1873: vier Tage Karzer weg. Störung d. Nachtruhe u. Beleidigung
Tobias, Ernst Gotthard Friedrich1839 in Reichenau18.4.1860stud. jur.1863: acht Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Umherschwärmens u. weg. wörtl. u. tätl. Beleidigung
Tombo, Rudolph1846 in Dresden21.4.1865stud. philol.1865: drei Tage Karzer 2. Grades wegen Straßenexzeß; 1865: drei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an einem Wortwechsel u. nächtl. Ruhestörung; 1866: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung u. Verhöhnung d. Nachtwächters; 1868: Unparteiischer in einem Duell, straflos
Tränckner, Carl1845 in Freiberg20.10.1863stud. jur., später stud. jur. et cam.1865: als Senior der Landsmannschaft Thuringia in Untersuchung weg. einer Duellangelegenheit
Tränkner, Heinrich Otto1846 in Knautnaundorf16.4.1864stud. jur.1867: ein Tag Karzer 2. Grades weg. Trunkenheit; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell; 1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl. Beleidigung; 1870: Kläger in einer Beleidigungssache (Ohrfeige)
Trescher, Robert Hermann1849 in Torgau25.4.1868stud. jur.1868: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Teilnahme an Duell
Trinks, Friedrich1844 in Meiningen5.5.1865stud. jur.1865: als 3. Chargierter des Corps Misnia in Untersuchung weg. einer Duellsache
Truppel, Alfred in Rudolstadt1873: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs u. Ungehorsams; 1873: zwangsweise Exmatrikualtion weg. widerrechtlichen Gebahrens mit fremdem Eigentum
Türk, Joseph Gustav1845 in Dahlen3.11.1866stud. jur.1871: drei Tage Karzer weg. groben Unfugs
Türke, Karl August1846 in Neudorf19.10.1864stud. theol. et philol.1867: Verweis weg. nächtl. Ungebührnisses
Übe, Theodor Ernst Wilhelm1850 in Cammin29.4.1870stud. theol. et philol.1871: drei Taler Strafe weg. Gebrauch eines gefälschten Zeugnisses
Uhl, Ernst Gustav Ludwig in Mewe1876: sechs Tage Karzer weg. Ruhestörung u. tätl. Beleidigung
Uhlig, August Ludwig1842 in Rothenfurt6.11.1860stud. chir.1862: wegen Faulheit, leichtsinnigen Schuldenmachens und tadelnswerten Gesamtverhaltens verwarnt und mit dem Consilium abeundi bedroht; 1862: wegen Fälschung und Betrug und wegen Ehrenwortbruch zwangsweise exmatrikuliert; 1862: auch schon wegen wiederholten Nachtschwärmens bestraft
Ullrich, Busso Theodor in Oberstadt1873: zwei Tage Karzer weg. Verunreinigung d. Straße u. Tätlichkeiten
Uthmann von, Max in Obermalian1875: sechs Mark Strafe weg. Mißhandlung eines Hundes
Valentini, Franz August in Berlinstud. jur. et cam.1876: zwei Tage Karzer weg. Beteiligung an einem Auflauf
Valentini, Fritz in Gallmen1878: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Verdens, Theodor Friedrich Julius1840 in Quedlinburg8.5.1862stud. philol.1862: wegen mutwilliger Beschädigung fremden Eigentums, Widersetzlichkeit gegen den Nachtwächter und unterlassener Meldung des Studenten Bilke aus Halle vier Tage Karzer zweiten Grades
Vieweg, Carl August Ernst1841 in Waldenburg25.4.1862stud. med.1864: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1865: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl. Beleidigung; 1866: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. nächtl. Ruhestörung u. Unbotmäßigkeit
Vissering, Wilhelm in Aurich1878: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. ungehörigen Verhaltens
Vogel, Curt Richard1847 in Leipzig21.7.1871stud. jur. et cam.1871: zwei Tage Karzer weg. Exzeß
Vogel, Friedrich Julius Theodor1842 in Lommatzsch25.4.1862stud. philol., später stud. theol.1865: Verweis weg. Verbalbeleidigung
Vogel, Paul in Oschatz1875: drei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. Beleidigung; 1875: ein Tag Karzer weg. Ungebührnisses
Vogt, Johann Carl Gustav in Liepnitzstud. jur.1878: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur
Voigt, August in Gütersloh1875: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe
Voigt, Friedrich August Heinrich1839 in Roda25.10.1861stud. theol.1862: weg. mißbräuchlicher Verpfändung seiner Ausweiskarte mit einem Verweis bestraft; 1862: in einen Streit verwickelt; 1862: 4 Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung wegen wörtl. Beleidigung eines Kommilitonen
Voigt, Friedrich Carl Heinrich Emil in Weimarstud. oecon.1877: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Voigt, Werner1845 in Weimar13.11.1865stud. med., später stud. jur.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Voß, Georg Theodor in Stettinstud. philol.1876: 14 Tage Karzer weg. Zweikampfes
Wagner, Carl Rudolph1851 in Riga29.4.1870stud. philos.1871: 14 Tage Karzer und Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. Bedrohung u. tätl. Beleidigung; 1871: acht Tage Karzer weg. beabsichtigter Mensur; 1873: 14 Tage Karzer 1. Grades u. Bedeutung weg. Beleidigung, Ungehorsam usw.; 1874: Consilium abeundi für 1 Jahr u. Wegweisung weg. tätl. Beleidigung
Wagner, Ernst1843 in Retenburg24.10.1865stud. pharm.1865: acht Tage Karzer 2. Grades weg. des Rufes "Burschen heraus!"
Wagner, Ernst Ludwig1844 in Greiz21.10.1863stud. theol.1866: 14 Tage Karzer 2. Grades weg. Ehrenwortbruch; 1866: Consilium abeundi auf 1 Jahr weg. Ehrenwortbruch
Wagner, Franz Georg Hugo1833 in Mildenau8.5.1862stud. rer. nat.1863: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. wörtl. u. tätl. Beleidigung eines Gastwirts; 1863: zwangsweise Exmatrikulation weg. Selbsthilfe, mehrmaligen Ehrenwortbruchs u. tadelnswerten, unwürdigen Gesamtverhaltens; : q
Wagner, Hans Albert Alfred1851 in Cöthen27.10.1871stud. jur.1871: zehn Tage Karzer u. Unterschrift unter das Consilium abeundi
Wagner, Richard1841 in Schleiz5.5.1860stud. med.1862: vier Tage Karzer zweiten Grades, weg. Völlerei, mutwilliger Beschädigung und Anmaßung fremden Eigentums; ist früher schon mit 8 Tagen Karzer bestraft worden; 1863: 14 Tage Karzer 1. Grades, Schadenersatz u. Consilium abeundi auf 1/2 Jahr weg. mehrfacher Exzesse u. Baumfrevel
Wagner, Theodor Georg Friedrich Carl in Hauede (Prov. Hessen)stud. jur.1878: drei Wochen Karzer weg. Schlägermensur
Wagner, Theodor Stanislaus in Gnesen1876: zwangsweise Exmatrikulation weg. Vorspielung falscher Tatsachen zum Zwecke des Krediterlangens
Wagnon, Adrian in Genf1875: Verweis weg. Ruhestörung
Wahl, Alfred Moritz1845 in Nukersdorf, aus Kötzschenbroda21.4.1866stud. theol.1867: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Drohungen geg. den Nachtwächter
Wahl, Georg Moritz1851 in Unkersdorf26.4.1870stud. jur.1871: ein Tag Karzer weg. mutwilliger Beschädigung fremden Eigentums
Waldau, Moritz Alfred in Lauchhammerstud. med.1878: ein Tag Karzer weg. ungehörigen Verhaltens u. späten Ausbleibens
Waldenhagen, Paul Maximilian1846 in Hohenstein26.4.1867stud. med., später stud. jur.1868: Verweis weg. ungebührlicher Äußerung; 1869: Verweis weg. Lärmens auf der Straße; 1869: Zeuge in einer Ruhestörungsangelegenheit; 1870: drei Tage Karzer weg. Exzeß
Waldhaus, Hermann in Rybnikstud. jur.1877: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs; 1878: ein Tag Karzer weg. Ruhestörung
Wallwitz von, Hans Joachim Graf1849 in Dresden30.10.1869stud. jur.1870: ein Tag Karzer u. 10 Taler Strafe weg. gegen die Gesittung u. Disziplin verstoßenden Verhaltens u. wegen Beschädigung fremden Eigentums
Walther, Christian Gottfried Georg1846 in Taucha22.10.1867stud. med.1869: ein Tag Karzer 2. Gr. weg. Störung d. Nachtruhe
Walther, Otto1849 in Altenburg21.4.1869stud. theol.1872: Verweis weg. Ungehorsams geg. die Nachtwache
Wäntig, Paul Ottemar Richard in Großschönau1875: sechs Tage Karzer weg. groben Unfugs, Ungehorsams u. Beleidigung
Warynski, Stanislaus in Martinoff (Rußland)1878: Entziehung des akadem. Bürgerrechtes weg. nachgewiesener Agitation für sozialdemokratische Bestrebungen
Weber, Bernhard Wilhelm in Glauchau1874: drei Tage Karzer weg. Störung d. Nachtruhe, Ungehorsam u. Verhöhnung
Weber, Felix Carl Raimund1845 in Leipzig22.4.1864stud. philos. et philol.1865: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. Beleidigung eines Nachtwächters; 1866: vier Tage Karzer 2. Grades weg. fortges. Fopperei, Turbation u. Belästigung eines Nachtwächters; 1866: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. wiederholter nächtl. Ruhestörung
Weber, Julius Heinrich Conrad in Jauer1874: vier Wochen Karzer weg. Forderung auf Pistolen
Weber, Thomas Hugo1839 in Freiberg17.10.1860stud. jur. et cam.1862: wird 1862 wegen Unterschlagung, Schuldenmachens und unehrenhaften Gesamtverhaltens durch öffentlich bekannt zu machende Exmatrikulation von der Universität entfernt, wegen wiederholten Ehrenwortbruches mit 14 Tagen Karzer 2. Grades bestraft; : Streit mit dem stud. jur. et philol. Robert Otto Heyne aus Bautzen wegen Wegnahme von Effekten
Weck, Moritz Gustav Hermann1842 in Kobershein, aus Zeitz3.5.1862stud. philol.1862: in Untersuchung weg. Teilnahme an einem Exzeß, doch wegen Mangel an Beweisen nicht belangt; jedoch wegen nächtl. Umherschwärmens mit einem Verweis bestraft
Wedde, Carl Robert in Odessa1874: acht Tage Karzer weg. Herausforderung zum Schlägerduell
Wedell-Parlow von, Andreas Ferdinand Moritz Felix1844 in Polsen i. d. Uckermark24.10.1864stud. jur. et cam.1865: Verweis weg. ungebührlichen Verhaltens geg. den Nachtwächter
Weder, Johannes Ferdinand1839 in Oberried (St. Gallen)20.10.1860stud. jur.1865: ein Taler Strafe weg. Zuwiderhandlung geg. ein öffentl. Verbot [Ritt durch das Rosentaltor]
Weger, Heinrich Richard1848 in Dresden25.4.1867stud. jur.1868: Verweis weg. Ungebührnisses; 1868: Verweis weg. nächtl. Unfugs
Wehinger, Wolfgang in Bischofswerda1876: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs; 1877: vier Tage Karzer weg. groben Unfugs [außerdem: 2 Mark Strafe weg. Weigerung: ebenda]
Wehner, Edwin August Adolph1844 in Lunzenau26.4.1866stud. theol. et philol.1870: ein Tag Karzer weg. exzessiven Verhaltens
Wehner, Wilhelm1845 in Gießen27.10.1864stud. jur.1865: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. Straßenexzeß u. nächtl. Ruhestörung
Weichbrodt, Adolf in stud. jur.1875: vier Tage Karzer weg. Anwesenheit bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Weickert, Alfred Hermann in 1876: zehn Mark Strafe weg. Beleidigung
Weickert, Johannes in Quesitz1873: Verweis weg. Unfug
Weinart, Heinrich Constantin1842 in Krakau28.4.1862stud. theol.1863: acht Tage Karzer 1. Grades weg. Anmaßung u. Beschädigung fremden Eigentums
Weineck, Oskar Waldemar1841 in Rochlitz16.11.1861stud. theol.1862: wegen Beleidigung eines Nachtwächters zu 2 Tagen Karzer zweiten Grades
Weingart, August Albert1851 in Zwickau25.4.1870stud. jur. et cam.1871: drei Tage Karzer weg. Beleidigung u. Verstoß geg. die studentische Ehrenhaftigkeit
Weingärtner, August in Breslaustud. rer. nat.1878: ein Tag Karzer weg. groben Unfuges
Weinicke, Franz Albert1841 in Bischofswerda19.4.1862stud. jur. et cam.1863: Verweis weg. unvorsichtigen Hetzen eines Hundes
Weiske, Carl Oswald1846 in Penig1.11.1866stud. med.1870: drei Wochen Karzer u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. zweimaligen Ehrenwortbruchs
Weißenbach von, Hans Adolph Freiherr1847 in Dresden30.4.1868stud. jur.1869: vier Wochen Karzer 1. Gr. u. Unterschrift unter das Conslium abeundi weg. leichtsinnigen Schuldenmachens usw.; Strafe durch das Minist. gemildert; 1970: Verwarnung u. ein Tag Karzer weg. unsittl. Verkehrs u. Störung d. Nachtruhe
Weißenborn, Werner Ludwig Constantin in Pulsnitz1873: ein Tag Karzer weg. Unfugs
Welsch, Carl in Rüsselsheimstud. jur.1877: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Wendt, Carl Reinhold in Altenburg1873: drei Tage Karzer weg. Exzeß
Wenk, Wilhelm1842 in Feuchtwangen (Bayern) (aus Rothenburh)17.10.1863stud. theol. et philol.1864: 24 Stunden Karzer weg. unmäßigen Genusses geistiger Getränke; 1864: sechs Tage Karzer 2. Grades, Verwarnung u. Bedeutung weg. Rückfälligkeit in übermäßigen Genuß geistiger Getränke u. nächtl. Umherschweifens
Wenzel, Johann Christian1850 in Werenberg (Prov. Nassau)26.4.1870stud. theol.1871: als Zeuge in einer Exzeßangelegenheit vernommen
Werner, Alfred1847 in Reichenbach17.4.1866stud. med.1866: Verweis weg. lärmenden nächtl. Umherschweifens; 1869: 10 Neugroschen Strafe weg. Polizeivergehens
Werner, Ansgar Erwin Friedrich in Rammenaustud. theol.1878: wörtlich u. tätlich beleidigt; erhält Genugtuung
Werner, Arthur Richard in Bischofswerdastud. med.1877: ein Tag Karzer weg. Ruhestörung usw.
Werner, Max in Weimarstud. jur.1878: vier Tage Karzer weg. Ungehorsam, Ruhestörung usw.
Werren, Friedrich Wilhelm1846 in Wiesbaden6.5.1867stud. jur.1867: drei Wochen Karzer 1. Grades u. Unterschrift unter das Consilium abeundi weg. nächtl. Umherziehens, Exzesses u. Widersetzlichkeit
Westphal, Otto Albert1846 in Kroppenstädt (Pr.)30.4.1867stud. jur. et cam.1867: Verweis u. 1 Tag Karzer 2. Grades weg. Störung d. Nachtruhe u. Verspottung u. Beleidigung d. Nachtwächters
Whitmann, Charles in Bostonstud. rer. nat.1876: 10 Mark Strafe weg. Beleidigung; 1876/77: in Untersuchung weg. Beleidigung
Wiarda, Tillibold in Aurichstud. jur.1878: zwei Tage Karzer weg. Beteiligung an einem Auflauf
Wichmann, Ludwig in Falkenberg1874: Verweis weg. Störung d. Nachtruhe; 1874: 14 Tage Karzer weg. Aufforderung zum Pistolenduell
Wickenhagen, Johann Eduard Hermann1849 in Leubingen (Prov. Sachsen)21.8.1871stud. philol.1872: zwei Tage Karzer weg. ungehörigen Verhaltens
Wiedemann, Carl Alfred1847 in Reichenbach i. V.21.4.1869stud. pharm.1870: drei Wochen Gefängnis weg. Widersetzlichkeit (Karzer!)
Wiedemann, Franz Eugen Ernst Constantin1848 in Inowrazlow (Prov. Posen)2.5.1870stud. jur.1871: im Verhör (straflos); 1871: 14 Tage Karzer weg. Ehrenwortbruchs (in Breslau verbüßt)
Wiese, August in Sittel1875: Verweis weg. Unfug
Wiesner, Johann Eduard Emil1848 in Dresden16.4.1869stud. oecon.1870: ein Tag Karzer weg. exzessiven Verhaltens
Wigand, Joseph in Brakel1874: drei Tage Karzer weg. Unfug [auf einen Tag herabgesetzt]
Wilcken, Hermann Friedrich Wilhelm1849 in Kessin (Meckl.-Schw.)26.4.1869stud. theol.1870: Verweis weg. ungehörigen Betragens; 1870: ein Tag Karzer weg. Störung d. Nachtruhe u. Ungehorsam
Wilde, Adolph Heinrich1845 in Danzig21.4.1866stud. philol. et hist.1867: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. Abreißens eines Plakates
Wildt, Carl in Zweibrücken1874: ein Tag Karzer (Zuschauer bei Mensur)
Wilhelmi, Wilhelm1849 in Runkel (Nassau)25.4.1870stud. philol.1871: ein Tag Karzer weg. Exzesses
Wilke, Carl Ernst Wilhelm1849 in Buchholz25.4.1867stud. jur.1868: Verweis u. Verwarnung weg. Nichtbefolgung einer Weisung der Polizeidiener; 1871: eine Woche Karzer weg. groben Unfugs
Willaumez, Franz Leopold Hubert1836 in Mons (Belgien)8.5.1862stud. med.1863: weg. Hausfriedensbruch u. Widersetzlichkeit geg. den Gendarmen 4 Wochen Gefängnis, die im Gnadenwege in 4 Wochen Karzer umgewandelt wurden
Willms, Ernst in Berlinstud. jur.1878: 2 Tage Karzer weg. Ruhestörung u. groben Unfugs
Willruth, Wilhelm Friedrich Theodor1843 in Techentin (Mecklenburg)18.10.1865stud. theol.1867: 14 Tage Karzer 2. Grades weg. Ehrenwortbruch [Strafe vom Minist. erlassen!]
Wilsdorf, Georg Moritz1851 in Döbeln20.10.1869stud. jur.1869: Verweis weg. wörtl. Beleidigung eines Nachtwächters
Wimmer, Victor Valentin1845 in Borna18.10.1864stud. jur.1867: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Winckler von, Georg Paul Heinrich1846 in Prina19.10.1868stud. jur.1871: ein Tag Karzer weg. mutwilliger Beschädigung fremden Eigentums
Winkelmann, Julius Wilhelm Carl in Leipzigstud. rer. nat.1879: 14 Tage Karzer weg. Schlägermensur
Winkler, Richard Clemens1844 in Leipzig17.10.1864stud. theol.1868: 14 Tage Karzer 1. Grades und Verwarnung weg. Ehrenwortbruch; 1868: zwangsweise Exmatrikulation
Winter, Wilhelm1851 in Homberg (Hessen)25.4.1871stud. jur.1871: Verweis weg. Exzesses
Wippermann, Fritz in Karlsruhe1874: ein Tag Karzer (Zuschauer bei Mensur)
Withalm, Robert Julius in Grazstud. philol.1878: Wegweisung durch Consilium abeundi auf 1 Jahr
Witten, Friedrich1844 in Schöppenstädt28.4.1865stud. philol. et theol.1865: in Untersuchung; bleibt straflos
Wittich, Manfred in Greizstud. philol.1873: ein Tag Karzer weg. grober Tätlichkeiten
Wittig, Robert in Zschychen (Ostpreußen)stud. jur.1876: 5 Mark Strafe weg. Unfugs
Wittner, Nathan1850 in Jassy (Moldau)17.10.1870stud. chem.1871: zwei Tage Karzer weg. tätl. Beleidigung eines Kommilitonen; 1872: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; in anderem straflos
Woedrke von, Axel August Oskar Bernhardt1848 in Sydow4.11.1867stud. jur. et cam.1867: Verweis weg. Trunkenheit
Wolff, Heinrich Hugo1840 in Hohenbach6.5.1859stud. philol. et math. [später nur philol!]1862: 14 Tage Karzer zweiten Grades; Verwarnung weg. leichtsinnigen Schuldenmachens; Bedrohung mit dem Consilium abeundi
Wolgram, Theophil in Altfeldestud. math. et phys.1876: ein Tag Karzer weg. groben Unfugs
Wollheim, Carl in Rogasenstud. med.1875: drei Tage Karzer weg. tätlicher Beleidigung; 1876: 14 Tage Karzer weg. wörtl. Beleidigung u. Verleumdung
Wulff, Oscar Nicolai1841 in Reval27.10.1864stud. chem.1865: zwei Tage Karzer 2. Grades weg. tätl. Angriff auf den Nachtwächter
Wülsten, Wilhelm Johann Georg Theodor in Malchinstud. jur.1877: zwei Tage Karzer weg. groben Unfugs; 1878: acht Tage Karzer weg. beabsichtigten Zweikampfes; 1878: zwei Tage Karzer weg. Unfugs etc.; 1878: 14 Tage Karzer u. Consilium abeundi für 2 Semester weg. tätl. Beleidigung
Wunderlich, Karl Robert Georg1843 in Tübingen15.11.1861stud. jur.1862: 2 Tage Karzer zweiten Grades weg. Besuchs eines verrufenen Hauses
Wunderwald, Clemens Julius1843 in Freiberg30.10.1861stud. chir.1862: wegen Verpfändung seiner Ausweiskarte, Matrikel u. Kollegienbuches, leichtsinnigen Gebahrens mit dem Ehrenwort u. unwahrer Aussagen zu 18 Tagen Karzer zweiten Grades verurteilt; verwanrt wegen Schuldenmachens, Faulheit, ungeordneter Lebensweise und tadelnswerten Gesamtverhaltens; mit Ausschluß von der Univers. bedroht
Würffel, Johann Paul in Chemnitzstud. ling. rec.1878: eine Woche Karzer u. Unterschrift unter das Conilium abeundi
Wustmann, Gustav Moritz1844 in Dresden25.4.1862stud. philol.1869: in eine Duellangelegenheit verwickelt
Wuttig, Friedrich Ludwig Adolph1844 in Berga (Weimar); aus Jena24.10.1865stud. theol.1866: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung
Wytzes, Lampert Litius Johann1845 in Waener (Hannover)17.10.1865stud. philol.1865: 24 Stunden Karzer 2. Grades weg. Exzeß
Zabel, Robert Guido Heinrich1849 in Eilenstedt (Prov. Sachsen)27.4.1870stud. theol.1870: Verweis weg. Trunkenheit
Zapff, Carl Volkmar1847 in Oelsnitz i. V.6.11.1866stud. theol., später stud. jur.1870: ein Tag Karzer weg. exzessiven Verhaltens; 1871: in Verhör weg. Duellsache
Zeidler, Christian Ernst Alexander1842 in Radeburg18.4.1863stud. theol. et philol.1863: Verweis weg. nächtl. Ruhestörung; 1864: sechs Tage Karzer 2. Grades weg. mutwilliger Beschädigung u. Zerstörung fremden Eigentums
Zenker, Robert Ottomar Wolfgang in Adorf1877: Verweis weg. Ungehorsam
Zerenner, Hugo Theodor1841 in Dresden21.10.1861stud. chem.1863: sechs Tage Karzer 2. Grades u. Schadenersatz weg. ungenügender Beaufsichtigung des der Burschenschaft Dresdensia gehörenden Hundes
Ziegler, Carl Oswald1847 in Neuschönefeld28.10.1867stud. theol.1871: drei Taler Strafe wegen Fälschung
Ziegler, Ernst Karl1845 in Neuschönefeld23.10.1867stud. theol.1869: zwei Tage Karzer 2. Gr. weg. Trunkenheit
Ziegler, H.R. in Ursprungstud. theol. et philol.1875: vier Tage Karzer weg. Zuschauens bei Mensur u. Teilnahme an Auflauf
Zimmer, Georg in Homlwitzstud. jur. et cam.1877: drei Tage Karzer weg. tätl. u. wörtl. Beleidigung
Zöllner, Fridolin in Rabenscheid (Prov. Hessen-Nassau)1874: Verweis weg. Beleidigung
Zsehncke, Erwin Theodor1848 in Löbau30.4.1867stud. jur.1868: 25 Neugroschen Strafe weg. Ungebührnisses
Zülch, Eberhard Werner Georg1851 in Melsungen (Hessen)11.11.1870stud. theol. et philol.1870: drei Tage Karzer weg. wörtl. Beleidigung
Zuleger, Ernst Moritz1845 in Auerbach17.10.1871stud. med.1872: zwei Tage Karzer weg. Widersetzlichkeit u. Beleidigung; 1873: ein Taler Strafe weg. Zuwiderhandlung
Zumpolle, Hermann Anton Joseph Bernhard1842 in Vechta (Oldenburg)5.11.1863stud. cam.1863: 24 Stunden Karzer 2. Grades, Verwarnung und Bedeutung weg. Trunkenheit u. wörtl. u. tätl. Beleidigung einer Frauensperson
Zumwinkel, Arnold in Güterslohstud. theol. et philol.1878: zwei Tage Karzer weg. Ruhestörung u. unanständigen Benehmens
Zürn, Georg Gustav Ferdinand1847 in Rochlitz17.4.1868stud. jur.1870: Verweis weg. tätl. Beleidigung