Immatrikulationen und Promotionen an der Universität Leipzig zwischen 1951 und 1990

Die Studentenfrequenz wurde übernommen aus den statistischen Jahresberichten des Bereichs „Planung und Technik“ der Karl-Marx-Universität. Die Angaben zu den jährlichen Promotionsverfahren wurden nach den Doktorbüchern der jeweiligen Fakultät beziehungsweise nach den Promotionsverfahren der im Wissenschaftlichen Rat der Karl-Marx-Universität vertretenen wissenschaftlichen Sektionen gezählt. Direktstudenten Promotionen Jahr Gesamtzahl Darunter Ausländer 1951 5154 1 228 1952 6320 6 […]

Die Studentenfrequenz wurde übernommen aus den statistischen Jahresberichten des Bereichs „Planung und Technik“ der Karl-Marx-Universität.

Die Angaben zu den jährlichen Promotionsverfahren wurden nach den Doktorbüchern der jeweiligen Fakultät beziehungsweise nach den Promotionsverfahren der im Wissenschaftlichen Rat der Karl-Marx-Universität vertretenen wissenschaftlichen Sektionen gezählt.

Direktstudenten Promotionen
Jahr Gesamtzahl Darunter Ausländer
1951 5154 1 228
1952 6320 6 262
1953 7804 5 258
1954 9099 36 279
1955 9013 64 292
1956 9795 105 466
1957 9076 152 566
1958 8357 216 464
1959 8692 284 471
1960 9544 357 386
1961 10029 380 355
1962 9802 401 511
1963 10118 439 494
1964 9472 500 605
1965 8603 489 595
1966 8128 479 611
1967 8658 513 621
1968 8996 512 582
1969 8019 425 1229
1970 8498 556 338
1971 9212 594 351
1972 9859 611 308
1973 10278 605 331
1974 9864 589 318
1975 9958 592 346
1976 9489 595 262
1977 9538 639 303
1978 9617 620 252
1979 9863 612 303
1980 9884 610 344
1981 10237 664 266
1982 10163 666 332
1983 10373 739 422
1984 10247 762 400
1985 10279 778 418
1986 9883 769 443
1987 10166 762 378
1988 9833 758 393
1989 9566 749 445
1990 9352 760 385