Aberkennung des Doktortitels nach politischen Strafverfahren

Adam, Julius: geboren am 1862 in Lissa, promoviert am 23.03.1886, Entzug des Doktortitels am 18.03.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Die Doktorwürde ist durch Beschluß von Rektor und Dekanen vom 18.03.1940 aberkannt worden, da Adam vom Landgericht Hamburg wegen versuchter Rassenschande zu neun Monaten Gefängnis verurteilt worden ist Wendeborn, Medizinische Fakultät Damm, Hermann: […]

Adam, Julius: geboren am 1862 in Lissa, promoviert am 23.03.1886, Entzug des Doktortitels am 18.03.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Die Doktorwürde ist durch Beschluß von Rektor und Dekanen vom 18.03.1940 aberkannt worden, da Adam vom Landgericht Hamburg wegen versuchter Rassenschande zu neun Monaten Gefängnis verurteilt worden ist Wendeborn, Medizinische Fakultät

Damm, Hermann: geboren am 30.01.1887 in Elsterberg, promoviert am 02.10.1914, Entzug des Doktortitels am 19.08.1940, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen lt. Beschluß vom 19.08.1940. [UAL, Phil.Fak.Prom. 717, Bl. 9: Beihilfe zum Devisenvergehen], Philosophische Fakultät

Eras, Gerhard: geboren am 03.10.1871 in Pirna, promoviert am 15.11.1902, Entzug des Doktortitels am 25.04.1942, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Durch Beschluss von Rektor u. Dekanen (Erlass d. R. Erz. Min. vom 25.04.1942 – WF 815 II) -Nr. 596 Sen/41- wurde Eras der Doktorgrad entzogen.Br. B.1102 Pers./1942 Wendeborn. Nebenstehender Beschluss wurde dem Dr. Eras heute schriftlich eröffnet. Leipzig, 10.03.1947 [UAL, Anschreiben im Promotionsbuch der Medizinischen Fakultät 78: Eras wurde wegen falscher Anschuldigungen verurteilt und nach dem Krieg rehabilitiert], Medizinische Fakultät

Fischer, Erwin: geboren am 25.10.1900 in Krakau, promoviert am 08.12.1928, Entzug des Doktortitels am 27.12.1939, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Lt. Beschluß vom 27.12.1939 Doktorgrad entzogen. [UAL, Phil.Fak.Prom. 1444, Bl. 16: Devisenvergehen und Bannbruch], Philosophische Fakultät

Grollmuß, Maria: geboren am 24.04.1896 in Leipzig, promoviert am 28.12.1932, Entzug des Doktortitels am 14.12.1936, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen am 14.12.1936. [UAL, Phil.Fak.Prom. 337, Bl. 25: wegen Vorbereitung zum Hochverrat], Philosophische Fakultät

Kafka, Gustav: geboren am 04.02.1907 in München, promoviert am 04.04.1934, Entzug des Doktortitels am 06.02.1942, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen 06.02.1942 [Universität Graz, Nachlässe des Archivs für die Geschichte der Soziologie in Österreich, Kafka: „… Nach Denunziation bei der GeStaPo 1938 Flucht nach Frankreich, 1939 in die Niederlande. 1940 von der GeStaPo entdeckt, verhaftet und nach Deutschland zurückgebracht, 1941 vom Volksgerichtshof zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.“], Juristenfakultät

Lindner, Arthur: geboren in Breslau, promoviert am 21.10.1892, Entzug des Doktortitels am 11.06.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Dem Lindner ist durch Beschluß der Universität Leipzig -609 Sen/38- der Dr.-Titel wegen Rassenschande entzogen worden. 103/38 Pers. 11.07.1938 Wendeborn, Medizinische Fakultät

Peickert, Heinz Robert Julius: geboren am 05.06.1899 in Walstatt, promoviert am 27.09.1932, Entzug des Doktortitels am 30.03.1945, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: März 1945 wegen Wehrkraftzersetzung die Doktorwürde aberkannt [UAL, Phil.Fak.Prom. 10354, Bl. 3: „ … zu vier Jahren Zuchthaus und zu vier Jahren Ehrverlust rechtskräftig verurteilt worden, weil er sich Ende 1943 einem anderen Volksgenossen gegenüber defaitistisch geäußert hat.“], Philosophische Fakultät

Reinmuth, Karl Hermann: geboren am 19.01.1902 in Reichenbach /V., promoviert am 22.01.1926, Entzug des Doktortitels am 23.11.1935, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Aberkennung der bürgerlichen Ehrenrechte durch Urteil des Volksgerichtshofs vom 23.11.1935, Juristenfakultät

Schmincke, Richard: geboren am 17.10.1875 in Altenritte, promoviert am 05.03.1902, Entzug des Doktortitels am 27.12.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: 31.11.1939 Durch Beschluß des Rektors der Universität Leipzig vom 27.12.1938 ist der Dr.-Titel entzogen worden. (677/39/Pers.) Wendeborn [Schmincke war 1925/27 sächsischer Landtagsabgeordneter der KPD. Am 19.8.1939 beging er, ausgelöst durch Berufsverbot und ständiger politischer Verfolgung, Selbstmord, ein politischer Hintergrund der Depromotion ist daher anzunehmen.], Medizinische Fakultät

Schwichow, Walther von: geboren am 31.01.1900 in Metz (Lothringen), promoviert am 03.09.1925, Entzug des Doktortitels am 10.02.1936, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen am 10.02.1936. [UAL, Phil.Fak.Prom. 1447, Bl. 10: wegen Vorbereitung zum Hochverrat], Philosophische Fakultät

Wartenberg, Gerhard: geboren am 01.02.1904 in Tannroda bei Weimar, promoviert am 21.09.1928, Entzug des Doktortitels am 29.09.1938, Mitteilungen über die Aberkennungsgründe nach den Promotionsbüchern: Doktorgrad entzogen am 29.09.1938. [UAL, Phil.Fak.Prom. 1448, Bl. 12: wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens], Philosophische Fakultät[wc_spacing size=“40px“]