Kategorien
Archivalien Universitätsgeschichte Universitätsgründung

Das Leipziger Universitätssiegel

Das große Universitätssiegel, oder auch „sigillum maiestatis“, wurde nur zu besonderen Beurkundungen der Gesamtuniversität benutzt – entsprechend selten war auch sein Gebrauch. 1419 wurde es zum ersten Male erwähnt, es war aus vergoldetem Metall und blieb in einer eisernen Truhe stets sorgfältig verschlossen. Universitätsarchiv Leipzig.

Kategorien
Studentengeschichte Universitätsgeschichte Universitätsgründung

Studieren seit mehr als 1200 Semestern möglich: „Mein Leipzig lob ich mir!“

Schon seit Jahrzehnten hatte es in Prag Streit zwischen den Landsmannschaften an der Universität gegeben. Nach den weltlichen Eingriffen in die Selbstverwaltung der Prager Universität durch den böhmischen König Wenzel IV. war das Maß jedoch voll: Im Kuttenberger Dekret vom Januar 1409 hatte der König die Stimmenverhältnisse in den Universitätsgremien zu Ungunsten der Deutschen umgekehrt, […]

Kategorien
Leipziger Burschenschaft Studentengeschichte

Leipziger Burschenschaft | Zu ihrer Gründung am 7. Juni 1818

Seit Beginn der mitteleuropäischen Universitätsgründungen im 14. Jahrhundert organisierten sich die Studenten Seit Beginn der mitteleuropäischen Universitätsgründungen im 14. Jahrhundert organisierten sich die Studenten. Diese Zusammenschlüsse, die akademischen Verbindungen oder Korporationen, sind keine rein kulturelle Besonderheit der deutschsprachigen Hochschulen, sondern beruhen auf einer besonderen Entwicklung. Sie war seit dem späten Mittelalter durch Territorialisierung geprägt – […]

Kategorien
Alumni & Professoren

Der Student Gerhard Rybka | Hingerichtet am 1. November 1951 in Moskau.

RYBKA, GERHARD* 23. September 1924 in Bad Salzungen. Student der Veterinärmedizin an der Universität Leipzig. Verhaftung: am 21. April 1951 in Leipzig-Gohlis. Verurteilung: am 23. Oktober 1951 von einem Sowjetischen Militärtribunal zum Tode. Hingerichtet am 1. November 1951 in Moskau. Orte des Erinnerns „Ihren Opfern / der Diktaturen des 20. Jahrhunderts / Die Universität Leipzig […]

Kategorien
Alumni & Professoren

Karl Lamprecht (1856-1915) – Versuche zur Universitätsreform im Rektoratsjahr 1910

Lamprecht bemühte sich ebenso engagiert um die Verbesserung des Leipziger Hochschulbetriebes. Karl Lamprecht (1856-1915) wurde 1891 auf den Lehrstuhl für mittelalterliche und neuere Geschichte in Leipzig berufen und sollte sich als Historiker bald einen bekannten Namen erarbeiten. Im Gegensatz zu dem damals führenden Geschichtswissenschaftler Leopold von Ranke (1795-1886) betonte Lamprecht einen völlig andersartigen Untersuchungsansatz in […]

Kategorien
Alumni & Professoren

Herausragende Gelehrte der Alma mater | Der Indologe und Orientalist Hermann Brockhaus

  Hermann Brockhaus, geboren am 28. Januar 1806 in Amsterdam, gestorben am 5. Januar 1877 in Leipzig, war einer der herausragenden Indologen und Orientalisten seiner Generation. 1841 an die Universität Leipzig berufen, seit 1848 ordentlicher Professor für „ostasiatische Sprachen“, lehrte er hier bis zu seinem Tode. Hermann Brockhaus wurde am 28. Januar 1806 in Amsterdam […]

Kategorien
Alumni & Professoren

Der lutherische Theologe Johann Friedrich Burscher

Lutherischer Theologe, Freund Gottscheds und Christian Fürchtegott Gellerts, Professor der Philosophie in Leipzig, Prediger zu St. Pauli, Rektor der Alma mater Lipsiensis… Der bedeutende Gelehrte an der Universität Johann Friedrich Burscher (1732 – 1805) hat heute Geburtstag. Johann Friedrich Burscher wurde am 16.02.1732 in Kamenz geboren und starb am 10.09.1805 in Leipzig. Von 1749 bis […]

Kategorien
Alumni & Professoren

Walter Hasenclever | Promotion abgelehnt!!!

„Ich, Walter Georg Alfred Hasenclever, bin geboren am 8. Juli 1890 in Aachen, Sohn des Sanitätsrats Dr. med. Karl Hasenclever und Annie, geb. Reiss, evangelischer Konfession. Ich absolvierte das humanistische Kgl. Kaiser-Wilhelms-Gymnasium in Aachen, erlangte das Reifezeugnis im Jahre 1908, Ostern, studierte ein Semester in Oxford (England) und eins in Lausanne (Schweiz) Rechtswissenschaft und Literaturgeschichte. […]

Kategorien
Universitätsgeschichte

Der Student und die Himbeerlimonade

„Ein Student, der immer nur Himbeerlimonade trinke, sei überhaupt kein Student.“   Der Trinkspruch König August von Sachsens anläßlich des Festkommers in der Festhalle der Universität Leipzig  lautete: „Ein Student, der immer nur Himbeerlimonade trinke, sei überhaupt kein Student.“ Sauer aufgestossen sind diese Worte dem „Schweizer Enthaltsamkeitsapostel Dr. Forel“, der sich in einer Schweizer Zeitung […]

Kategorien
Universitätsgeschichte

Die Siedler an der Leipziger Märchenwiese im Jahre 1932

Über den Lebensalltag der ersten Bauherren und Siedler in der heutigen Mariental-Gudrun-Siedlung liegt eine historische Quelle vor, aus der man interessante Details entnehmen kann. Zunächst wird man in einem Adressbuch wohl kaum brisante Informationen vermuten – es kommt aber darauf an, wie man sie im historischen Zeitgefüge betrachtet. Das Adressbuch der Stadt Leipzig aus dem […]